Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts
4/recent posts
Eine Palette, vier Looks </br> Venus 1 Aura

Eine Palette, vier Looks
Venus 1 Aura


Und schon sind wir beim vierten und letzten Look mit der Venus 1 Palette angelangt. Diesen Look hatte ich so ähnlich schon mit den Rottönen geschminkt, wollte euch aber eben zeigen, dass er auch durchaus neutral machbar ist.
So habe ich mich diesmal von den roten Tönen wirklich fern gehalten und versucht, nur mit den neutralen Farben zu arbeiten. Herausgekommen ist wieder eine Art Halo-Eye, bei dem man mit der hellsten Farbe ein Highlight in der Lidmitte setzt. 
Mir als großer Fan der "alltagstauglichen" Looks gefällt dieses AMU hier natürlich wahnsinnig gut. Die Wimpern geben dem Ganzen noch den letzten Schliff - auch wenn ich vielleicht mal dran denken sollte, den Kleber am Ende nochmal mit etwas Eyeliner zu verstecken.

Teint

Rival de Loop Perfect Teint Finish Primer
essence keep it perfect Spray (vor der Foundation & als Setting Spray)
Estee Lauder Double Wear Foundation 1N2 Ecru
MAC Moisturecover Concealer NC15
Hourglass Ambient Lightning Palette - Incandescent Light & Radiant Light (unterm Auge)
Chanel Poudre Universelle Libre 020 Clair (ganzes Gesicht)
Marc Jacobs O!Mega Bronze
p2 Glow Touch Blush 050 Touch of Amber
Sleek Solstice Highlighter Palette

Brauen

NYX Micro Brow Pencil Ash Brown
essence make me brow 02 browny brows

Augen

Creation (Crease)
Icon (innerer & äußerer Winkel; unteres Lid)
Aura (Lidmitte)
Divine (Crease zwischen Icon und Creation; unteres Lid)
Maybelline Master Drama Kohl Kanal Ultra Black
Catrice Liquid Liner Dating Joe Black
Maybelline Baby Roll Mega Volume Mascara
Ardell Demi Wispie Lashes mit House of Lashes Kleber

Lippen

Trend it up Lipliner 010
MAC Lipstick Faux
Ich hoffe, euch gefällt der abschließende Look mit der Venus 1, dass ihr genauso viel Spaß an der Blogreihe habt, wie ich und natürlich vor allem, dass ich euch zeigen konnte, wie unterschiedlich man die Venus 1 doch verwenden kann! 
Da ich mich nun in den Urlaub verabschiede und nicht dazu gekommen bin, vier Looks vorzuschminken, werde ich die Reihe im September wohl aussetzen müssen und starte im Oktober wieder. Bis dahin könnt ihr mir ja sehr gerne Vorschläge machen, welche Palette ihr als nächstes sehen wollt.

Die anderen Looks mit der Venus 1 Palette:
Daytime Red
Red Glam
Nude Grunge




Weiterlesen »
Saskia
7 Comments
Eine Palette, vier Looks </br> Venus I: Red Glam

Eine Palette, vier Looks
Venus I: Red Glam


Ein herzliches Willkommen zum dritten Look meiner neuen Blogserie "Eine Palette, vier Looks"! Heute gibt es bereits den dritten Look mit der großartigen Venus 1 Palette und ich hoffe, ich konnte euch bereits jetzt zeigen, wieviel man eigentlich aus ihr rausholen kann.
Den heutigen Look habe ich mit einigen Hilfsmitteln, nämlich farbigem Liner und pornösen Lashes ein bisschen aufgepimpt und bin sehr gespannt darauf, wie er euch gefällt!
Diesmal habe ich einen kleinen Trick benutzt. Um saubere, scharfe Kanten zu bekommen, habe ich mein Auge im äußeren Winkel mit einem kleinen Stück Tesafilm angeklebt. So kann man nämlich blenden und rumwutzen, wie man will und hat später trotzdem ein perfektes Ergebnis. Netter Nebeneffekt: einfacher kann man wohl keinen Eyeliner ziehen.
Ich finde, mit dem passenden roten Eyeliner wirkt das ganze nochmal total anders und die Wimpern machen den Look natürlich zu etwas ganz Besonderem.
Gesicht
essence 2in1 Camouflage 020
Urban Decay Naked Skin Color Correcting Fluid Peach (PR Sample)
MAC Select Moisture Cover Concealer NC15
Laura Mercier Secret Brightening Powder
Laura Mercier Loose Setting Powder Translucent
Benefit Hoola
Illamasque Eyeshadow Heroine
MAC Blush Seduced At Sea
Highlight: Venus I Aura
essence keep it perfect Fixing Spray

Brauen
NYX Micro Brow Pencil Ash Brown
essence make me brow 02 browny brows

Augen
Creation (Lidfalte, nach oben ausgeblendet)
Muse (komplette Lidfalte)
Venus (zum Zusammenblenden von Creation und Muse, unteres Lid)
Icon (äußerer Augenwinkel, unteres Lid)
Shell (Lid)
Rebirth (unteres Lid)
Limecrime Liquid Lipstick Riot als Liner
House of Lashes Iconic mit House of Lashes Kleber
brauner Kajalstift

Lippen
Colourpop Lippie Pencil & Stix in Grunge
Ich muss sagen, ich finde den Look großartig! Beim Lippenstift könnte man jetzt noch ein wenig variieren, vielleicht wäre eine Nude-Lippe zu dem Look besser. Aber insgesamt gefällt mir das alles sehr gut. Was ich auch toll finde, ist der in der Palette enthaltene Lidschatten Aura als Highlighter auf den Wangen. Kann man tragen, oder?
Wenn ihr möchtet, schaut euch auch nochmal Look 1 und Look 2 mit der Venus 1 Palette an!

Welchen findet ihr bisher am besten?



Weiterlesen »
Saskia
10 Comments
Epilieren für Anfängerinnen </br> Der Braun Silk-épil 5 Wet & Dry

Epilieren für Anfängerinnen
Der Braun Silk-épil 5 Wet & Dry


Anzeige - Dieser Artikel wird unterstützt von Braun
Wer mir auf Instagram folgt und auch fleißig meine Stories anschaut, hat möglicherweise mitbekommen, wie ich mich vor einigen Wochen darüber aufgeregt habe, wie viel Geld eigentlich diese blöden Rasierklingen immer wieder kosten. Das ist wie beim Tanken: faktisch bekommst du natürlich eine Gegenleistung, aber irgendwie auch wieder nicht. Zumindest keine greifbare. Nur dein Geldbeutel ist wieder leerer. Total nervig. 
Dass also vor ein paar Tagen die Anfrage von Braun, ob ich nicht Lust hätte, den Silk-épil 5 Epilierer zu testen, ins Haus flatterte, halte ich deshalb quasi für göttliche Fügung. Der Enthaarungs-Gott hat mich erhört! 

Rasieren nervt!

Ich persönlich habe zum ersten und letzten Mal vor mindestens 6 Jahren einen Epilierer ausprobiert und wurde damals irgendwie nicht warm damit. Aber in letzter Zeit geht mir das ständige Rasieren dermaßen auf die Nerven, dass ich es gerne auf einen neuen Versuch ankommen lasse. Ich denke, ich bin nicht alleine mit dem Problem, dass man nach noch nicht mal einem kompletten Tag schon spürt, wie die pieksigen Härchen wieder durchkommen. Ich für meinen Teil muss mich deshalb eigentlich fast täglich rasieren. Das geht natürlich zulasten der Haut, denn jede Rasur reizt die Haut und trocknet sie aus, was bei meiner superduper Neurodermitis absolut nicht förderlich ist. 
Es gibt für mich also tatsächlich einige Gründe, mich nach einer Alternative zum Rasieren umzuschauen und ich war sehr gespannt, wie ich mit dem Gerät klar kommen würde.
Braun
Silk-épil 5
UVP 99,00 € mit Cashback Aktion!

Speziell für Epilier-Anfängerinnen entwickelt

Der Braun Silk-épil 5 wurde speziell für Epilier-Anfängerinnen entwickelt - passt also schon mal wie die Faust aufs Auge. Er kann ganz klassisch im trockenen Zustand verwendet werden, ist zusätzlich aber auch für die Anwendung im Wasser geeignet. Dies soll gerade für Beginnerinnen deutlich angenehmer sein, da die Haut entspannter ist und das Epilieren dadurch weniger schmerzhaft sein soll.
Außerdem gibt es verschiedene Aufsätze: den ganz normalen, für den ich mich entschieden habe (denn nur die Harten kommen in den Garten) und einen Massageaufsatz, der neben der Pinzettenwalze außen kleine Plastiknoppen hat, die die Haut zusätzlich stimulieren und die Epilation dadurch angenehmer machen sollen. Mein Modell kommt außerdem mit einem Rasieraufsatz, mit dem man normal rasieren, Konturen trimmen und kürzen kann.

Der Braun Silk-épil 5 Wet & Dry in der Anwendung

Als ich den Epilierer bekommen habe, hatte ich mich bereits seit drei Tagen nicht rasiert (no shade, es ist praktisch Winter bei uns!). Und obwohl ich gefühlt nach drei Tagen einen Pelz wie Bison habe, habe ich die Zähne zusammengekniffen und eben noch zwei Tage abgewartet. Yummy. Aber ich muss sagen, ich hätte damit gerechnet, dass die Haare noch länger wachsen müssen und hatte daher keine großen Erwartungen, bzw. rechnete damit, dass ich die Prozedur eben mehrere Tage hintereinander durchführen müsste.
Ich habe, wie bereits erwähnt, den normalen Aufsatz drauf gelassen und todesmutig an meinem Bein verwendet. Die Länge meiner Haare habe ich leider nicht akribisch ausgemessen, aber wirklich richtig lang waren sie nicht. Obwohl ich mich wie Rübezahl fühlte. Aber der Silk-épil 5 hat sein Versprechen, Haare ab 0,5 mm zu entfernen, tatsächlich gehalten! Selbst die winzigsten Härchen an meinen Beinen wurden erfasst und entfernt - ich bin echt beeindruckt davon.
Ich habe den Epilierer im 90° Winkel an den Beinen benutzt und dabei von unten nach oben gearbeitet. Über Stellen, an denen die Haare an verschiedene Richtungen wachsen, musste ich dabei natürlich mehrmals drüber gehen und eben auch die Richtung ändern. Das macht man ja aber ganz automatisch.
Der Epilierer liegt sehr gut in der Hand und durch den violetten Anti-Rutsch-Griff flutscht er auch unter der Dusche nicht einfach so aus der Hand. 
Außerdem lassen sich am Gerät zwei verschiedene Geschwindungkeitsstufen einstellen: Stufe 1 für langsames und sanftes Epilieren und Stufe 2 für schnelles und effizientes Epilieren.
Das Ergebnis einer solchen Session soll übrigens bis zu vier Wochen halten und ich bin extrem gespannt! In die USA werde ich wegen dem Gewicht wohl eher einen Rasierer mitnehmen, aber wenn ich dort erstmal eine Weile Ruhe und stoppelfreie Beine habe, wäre das schon ein ziemlicher Luxus!

Die Frage aller Fragen: wie schmerzhaft ist Epilieren?

Und nun zu der Frage, die euch allen unter den Fingern brennt: ja, epilieren tut weh. Aber Schmerzen sind ja nicht gleich Schmerzen und ich muss sagen, ich konnte es echt gut aushalten. Man gewöhnt sich ziemlich schnell dran. Sicher, es wird sich wahrscheinlich niemals anfühlen, wie ein Karibik-Urlaub, aber es ist durchaus erträglich. Für meine Begriffe jedenfalls. Dadurch, dass sich beim Silk-épil 5 die Geschwindigkeitsstufen einstellen lassen, kann man wirklich zart beginnen und nimmt sich eben am Anfang mehr Zeit. 
Kleiner Tipp: versucht die Haut mit der freien Hand ein wenig glatt zu ziehen, so tut es tatasächlich weniger weh.
Meine Haut war nach der Anwendung sehr gereizt, wie man das ja auch von Brauenzupfen kennt. Kleine Rötungen, Empfindlichkeit, das volle Programm. Deshalb würde ich empfehlen, auf jeden Fall abends zu epilieren und auf keinen Fall, wenn ihr noch irgendwas vorhabt, wo ihr Bein zeigen wollt. Oder kurz vorm Date. Tödlich. 
Ich habe nach der Epilation meine normale Körpercreme benutzt und am nächsten Tag war die Haut dann auch direkt wieder im Normalzustand.


Abschließend kann ich sagen, dass ich mir das Epilieren wirklich schlimmer vorgestellt hätte. Ich bin sehr zufrieden mit dem Silk-épil 5 als Einsteigergerät, denn die Schmerzen waren damit auf jeden Fall erträglich. Ich finde es super, dass er wasserdicht ist, auch wenn ich persönlich die Anwendung im Trockenen bevorzuge. Wer genauso genervt vom ewigen Rasieren ist, wie ich und lieber für eine längere Zeit stoppelfrei bleiben würde, dem sei der Silk-épil 5 also auf jeden Fall ans Herz gelegt. Ich bleibe erstmal dabei!

Und wie siehts bei euch aus? Seid ihr eher #teamepilierer oder #teamrasierer? Habt ihr es schon mal ausprobiert? 


Dieser Artikel wird unterstützt von Braun

Weiterlesen »
Saskia
3 Comments
The Ordinary </br> 30% AHA + 2% BHA Peeling Solution

The Ordinary
30% AHA + 2% BHA Peeling Solution


Vor einigen Wochen habe ich euch meinen ersten kleinen Einkauf bei The Ordinary gezeigt. Seitdem habe ich die Produkte nun in Verwendung und es ist Zeit für die erste Review. Beginnen möchte ich mit dem wahrscheinlich spektakulärsten Produkt meiner Bestellung, dem 30% AHA + 2% BHA Peeling.
The Ordinary 30% AHA 2% BHA Peeling Solution Maske Lösung Deciem Review Hautpflege Chemisches Peeling
The Ordinary
30% AHA + 2% BHA Peeling Solution
pH 3,5 - 3,7
30 ml
7,20 € bei Deciem | 7,20 € über Beautylish | 8,49 € über ASOS (Affiliate Link)

Was sind AHA und BHA?

Gerade für Neueinsteiger ist es vielleicht nicht schlecht, erst mal zu erklären, worum es hier überhaupt geht. AHA steht für Alpha Hydroxid Acid, BHA für Beta Hydroxid Acid. Bei beiden handelt es sich um einen Oberbegriff für verschiedene Säuren, die in der Hautpflege als chemische Peelings verwendet werden können. 
Die bekanntesten AHAs sind Glycolsäure, Milchsäure und Mandelsäure, die sich jeweils in der Größe der Teilchen und somit darin unterscheiden, wie tief sie in die Haut eindringen können. Die bekannteste BHA ist Salicylsäure, welche auch im vorgestellten Produkt enthalten ist. Deswegen ist bei Allergien gegen Salicylsäure (Aspirin) auch besondere Vorsicht geboten, in dem Fall sollte diese BHA auch nicht topisch angewendet werden.

Die Vorteile von chemischen Peelings

Chemische Peelings sind deutlich milder zur Haut als mechanisches Peeling, dessen scharfe Peelingkörnchen winzige Verletzungen zufügen und die Haut so schädigen können. Durch regelmäßige Anwendung können sie die Kollagenproduktion erhöhen, die mit dem Alter immer weiter abnimmt. Die Haut kann so wieder dicker werden.
Auf der Oberfläche werden Hautschüppchen entfernt, somit können die Poren nicht mehr verstopfen und die Haut strahlt mehr. AHAs haben feuchtigkeitsbindende Eigenschaften und sind daher bei trockener Haut sehr zu empfehlen.
BHA ist zudem lipophil ("fettliebend") und dringt deshalb auch ins Innere der Pore - da sie so auch von innen gereinigt wird, kann es das Erscheinungsbild von vergrößerten Poren minimieren.

Mit 30% AHA ist die Solution kein Produkt für Erstanwender!

30% ist nun aber eine extrem hohe Konzentration, welche nur von Leuten benutzt werden sollte, die bereits Erfahrungen mit geringer dosierten Produkten gesammelt haben und keine extrem sensible Haut haben. Solltet ihr Neuling auf diesem Gebiet der Hautpflege sein, dann rate ich wirklich dringend davon ab, dieses Produkt zu verwenden! Tastet euch langsam ran und steigert erst nach und nach die Konzentration. Gebt eurer Haut Zeit, sich an die Säuren zu gewöhnen.
Aber auch erfahrene Menschen sollten die 30% AHA Lösung höchstens zweimal pro Woche anwenden!
Außerdem solltet ihr das Peeling natürlich auch nicht anwenden, wenn ihr kleinere Hautverletzungen habt, das könnte ziemlich brennen. 
Und ganz extrem wichtig, wie immer, wenn es um Säuren geht, ist der Sonnenschutz am nächsten Tag. Eure Haut wird gepeelt und erneuert sich, sie wird dadurch noch anfälliger für Sonnenschäden und somit vorzeitiger Hautalterung, als im Normalzustand. Auch wenn ausreichender Sonnenschutz generell täglich getragen werden sollte, wenn ihr es mit dem Anti-Ageing ernst meint, ist es nach der Verwendung einer Säure allerhöchste Pflicht!
The Ordinary 30% AHA + 2% BHA Peeling Solution Lösung Maske Review Hautpflege
Inhaltsstoffe
Glycolic Acid (AHA), Aqua (Water), Aloe Barbadensis Leaf Water, Sodium Hydroxide, Daucus Carota Sativa Extract, Propanediol, Cocamidopropyl Dimethylamine, Salicylic Acid (BHA), Potassium Citrate, Lactic Acid (AHA), Tartaric Acid, Citric Acid, Panthenol, Sodium Hyaluronate Crosspolymer, Tasmannia Lanceolata Fruit/Leaf Extract (tasmanischer Pfeffer), Glycerin, Pentylene Glycol, Xanthan Gum, Polysorbate 20, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Ethylhexylglycerin, 1,2-Hexanediol, Caprylyl Glycol.

Die Lösung enthält nicht nur mehrere effektive Säuren, sondern auch noch Feuchtigkeitsspender wie Hyaluron und Glycerin. Der tasmanische Pfeffer soll die Haut beruhigen und Reizungen vorbeugen,  Vitamin B5 soll den Heilungsprozess der Haut unterstützen, Karotte dient als Antioxidans.

Anwendung 

Wegen der hohen Konzentration und der potenziellen Möglichkeit von Hautirritationen wende ich dieses Peeling ausschließlich am Abend an und zwar höchstens zweimal pro Woche, auf keinen Fall täglich! Zunächst reinige ich mein Gesicht natürlich mit einem reizfreien Reinigungsöl und trockne mein Gesicht vorsichtig ab. Manchmal benutze ich noch einen feuchtigkeitsspendenden Toner zwischen Reinigung und Peeling.
Dann wird das Peeling aufgetragen. Dabei lasse ich natürlich meine empfindliche Augenpartie aus! Die rote Einfärbung des Produktes halte ich für eine absolut geniale Idee, denn so ist man einfach gezwungen, das Produkt wieder abzuwaschen und kommt nicht in Versuchung, es beabsichtigt oder unbeabsichtigt auf der Haut zu lassen - auch wenn man damit aussieht, als hätte man vielleicht doch etwas zu viel gepeelt... Durch die leicht zähflüssige Konsistenz lässt sich die Lösung gut verteilen, haftet an der Haut und fließt nicht wieder weg.

Hautgefühl und Wirkung

Selbst wenn ihr Säuren bereits gewohnt seid (ansonsten Finger weg!), ist ein leichtes Kribbeln normal und indiziert nur die Wirksamkeit der Säure. Es sollte allerdings nicht brennen oder auf sonstige Art unangenehm sein, sonst geht lieber auf Nummer sicher und wascht es einfach wieder ab.
Ich persönlich habe absolut gar nichts gespürt, was mich total erstaunt hat. Ich hatte nämlich wirklich höchsten Respekt vor dieser Konzentration. Aber ich habe es optimal vertragen und hatte keinerlei negativen Auswirkungen. Trotzdem habe ich natürlich darauf geachtet, die Maske nach zehn Minuten wieder brav abzuwaschen - man will sein Glück ja nicht herausfordern. Wer zu sensibler, leichter gereizter Haut neigt, sollte vor allem am Anfang die Einwirkzeit vielleicht etwas verkürzen.
Am nächsten Morgen konnte ich eine deutliche Wirkung feststellen. Ich empfand meine Haut schon direkt nach der Anwendung als relativ weich, aber morgens sah sie nahezu strahlend aus. Das bin ich von meiner Haut so gar nicht gewohnt. Ich fand sie zart wie den sprichwörtlichen Babypo, kleine Unebenheiten waren gemildert und sie erschien mir sehr viel glatter. Ein extrem tolles Ergebnis! 

Ich bin ziemlich begeistert von der Peelingmaske. Endlich mal wieder ein Produkt, das wirklich sichtbar wirkt! Wenn ihr die Anwendung von Säuren gewohnt seid: probiert die Maske aus. Ich für meinen Teil kann sie absolut empfehlen und werde sie weiterhin regelmäßig verwenden.

Weiterlesen »
Saskia
5 Comments
Neu bei Rossmann </br> Hello Nature Haarpflege

Neu bei Rossmann
Hello Nature Haarpflege


Anzeige - Dieser Post wird unterstützt von Hello Nature

Mit der Marke Hello Nature ist vor einiger Zeit mal wieder eine Neuheit in die Haarregale bei Rossmann eingezogen.
Hello Nature - das ist von der Natur inspirierte Haarpflege. Hier wird Wert darauf gelegt, Schätze aus der Natur, wie wertvolle, pflegende Öle zu nutzen. Die Produkte enthalten bis zu 94,5% natürliche Inhaltsstoffe und sind frei von Parabenen, MIT & CIT-Konservierungsstoffen, Mineralölen, Paraffinen und künstlichen Farbstoffen.
Hello Nature Haarpflege Kokosöl Schwarzer Kaviar Drogerie Shampoo Spülung Rossmann Review
Erhältlich sind derzeit insgesamt vier verschiedene Sorten:

Kokosöl Shampoo & Spülung für Feuchtigkeit und Reparatur
"Spüren Sie den Duft des Sommers! Palmen, Sandstrände, das Rauschen der Wellen des Ozeans - und das optimal mit Hello Nature gepflegte Haar. Kokosöl schützt die Haare vor Beschädigung und Proteinverlust in den Haarfasern."

Hanföl Shampoo & Spülung für Schwung und Kraft
"Spüren Sie die Brise von Energie und Optimismus in dem erfrischenden Duft der grünen Serie Hello Nature. Das Öl aus indischem Cannabis spendet Ihren Haaren Elastizität und eine gehörige Portion natürlicher Entspannung."

Marulaöl Shampoo & Spülung für Sanftheit und Glanz
"Spüren Sie die süße Luft des heißen Afrikas, die in der Serie mit Marulaöl eingefangen ist! Aus den sonnenverwöhnten Früchten des Marulabaums wird ein ungewöhnliches Öl gewonnen, das Ihre Haare auf eine natürliche Art verwöhnt, regeneriert und stärkt."

Schwarzer Kaviar Shampoo & Spülung für Stärke und Pflege
"Verspüren Sie den natürlichen Luxus in der Produktserie mit schwarzem Kaviar! Diese edle Variante ist ein wahrer Cocktail wohltuender Inhaltsstoffe aus den Tiefen des Meeres – speziell für Ihre Haare! Gönnen Sie diesen ein Luxusbad mit Hello Nature!"
Sowohl Shampoo als auch Spülung enthalten 300ml und kosten jeweils 2,99€. Ein durchschnittlicher Preis, den ich vollkommen in Ordnung finde.
Das reduzierte Design mit der braunen schmalen Plastikflasche und den in neutralen Tönen gehaltenen, schlichten Etiketten in Kraftpapieroptik spiegelt das Produktversprechen der Natürlichkeit der Produkte sehr schön wieder. Mir persönlich gefällt dieses Schlichte sehr.
Hello Nature Haarpflege Kokosöl Shampoo Spülung Conditioner Rossmann Review
Betrachten wir uns die Inhaltsstoffe (findet ihr diesmal am Ende des Posts) entdecken wir direkt vorne das Tensid Sodium Laureth Sulfat, das in fast jedem Shampoo zu finden ist. Dieser Stoff sorgt für die Schaumbildung und sollte von sehr empfindlicher, trockener Haut vermieden werden. Für mich ist SLS in Shampoos allerdings weniger ein Problem, obwohl ich sehr sensible Haut habe,-da ich leider mit komplett natürlichen Shampoos, die auf Tenside verzichten, eher schlechte Erfahrungen gemacht habe.
Und in der Tat, das Shampoo lässt sich unter der Dusche leicht in den Haaren verteilen und schäumt sehr schön und gleichmäßig auf. So braucht man auch bei langem Haar nur eine geringe Menge Produkt.

Die Kokosöl Produkte von Hello Nature riechen zwar durchaus auch nach Kokos, haben für meine Begriffe aber diesen eher sommerlichen, tropisch-fruchtigen Geruch und wecken Urlaubsfeeling unter der Dusche. Gefällt mir sehr gut, da ich reinen Kokosnussduft nicht immer mag. Ich finde, der kann sehr schnell zu künstlich und extrem riechen. Im Gegensatz dazu empfinde ich den Duft von Shampoo und Spülung wirklich natürlich und authentisch.

Auf den Duft der Schwarzer Kaviar-Produkte war ich gespannt - die werden ja wohl nicht nach Fisch riechen? Auch wenn ich damit nicht wirklich damit gerechnet habe - das wäre echt ein Hauch zu viel Natürlichkeit - finde ich auch den Duft dieser Reihe super, obwohl ich ihn nicht wirklich beschreiben kann. Für mich riecht die Reihe herber, irgendwie maskuliner - ich bin mir sicher, dass auch mein Mann sie gerne benutzen würde.
Hello Nature Haarpflege Drogerie Schwarzer Kaviar Shampoo Spülung Rossmann Review
Vom Haargefühl nach der Verwendung war ich ernsthaft überrascht. Ich hatte in der Dusche nicht das Gefühl, dass in der Spülung allzu viel Silikon enthalten ist, denn meine Haare fühlten sich im nassen Zustand nicht so glatt und seidenweich an, wie das mit manch anderer Silikonbombe der Fall wäre.
Sie ließen sich aber wunderbar problemlos durchkämmen und fühlten sich nach dem Trocknen wirklich super an. Meine Spitzen wirkten direkt nach der ersten Anwendung deutlich weniger strohig und trocken und obwohl mein Haar mich mit einer wunderbaren Naturkrause erfreut, fühlte es sich gepflegt und genährt an.
Die vielen enthaltenen Öle in den beiden Produkten tun meinem Haar also wirklich sehr, sehr gut und für den geringen Preis haben sie mich ehrlich überzeugt. 

Inhaltsstoffe Kokosöl Shampoo
Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Glycerin, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Chloride, Cocos Nucifera Oil, Panthenol, Argania Spinosa Kernel Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Glycol Distearate, Laureth-4, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Citric Acid, Parfum.

Inhaltsstoffe Kokosöl Spülung
Aqua, Cetearyl Alcohol, Glycerin, Dimethicone (Silikon), Stearamidopropyl Dimethylamine, Behentrimonium Chloride, Cocos Nucifera Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Sweet Almond), Argania Spinosa Kernel Oil, Simmondsia Chinensis  (Jojoba) Seed Oil, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Isopropyl Alcohol, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Citric Acid, Parfum.

Inhaltsstoffe Schwarzer Caviar Shampoo
Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Glycerin, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Chloride, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Caviar Extract, Panthenol, Tocopheryl Acetate, Propylene Glycol, Hydrolyzed Keratin, Oryza Sativa (Rice) Seed Protein, Phytic Acid, Oryza Sativa (Rice) Extract, Glycol Distearate, Laureth-4, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Citric Acid, Parfum.

Inhaltsstoffe Schwarzer Kaviar Spülung
Aqua, Cetearyl Alcohol, Glycerin, Dimethicone (Silikon), Stearamidopropyl Dimethylamine, Behentrimonium Chloride, Caviar Extract, Panthenol, Tocopheryl Acetate, Propylene Glycol, Hydrolized Keratin, Oryza Sativa (Rice) Seed Protein, Phytic Acid, Oryza Sativa (Rice) Extract, Isopropyl Alcohol, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Citric Acid, Parfum.

Habt ihr Hallo Nature denn schon mal beim Rossmann eures Vertrauens entdeckt? Würdet ihr sie ausprobieren?

Weiterlesen »
Saskia
5 Comments

Follow @beautyandblonde