Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Urban Decay | Perversion Mascara & Subversion Lash Primer Set


Kürzlich konnte man sich bei Douglas als Tester für einige Urban Decay Produkte bewerben und da ich ja bereits einige Produkte der Marke besitze und abgöttisch liebe (zB die Naked 3 oder die Naked Basics) abgöttisch liebe, habe ich natürlich mitgemacht. Und endlich, endlich, endlich wurde ich tatsächlich auch mal ausgewählt und hatte einige Tage später ein Päckchen mit den neuen Produkten im Briefkasten. Freude!

IMG_1739

Bekommen haben die Tester jeweils ein Set bestehend aus der Perversion Mascara und dem dazu passenden Subversion Lash Primer, sowie einen 24/7 Glide-on Pencil, also einem wasserfesten Kajal in der Farbe Rockstar, den ich euch allerdings gesondert vorstellen möchte (bzw. muss, meine Bilder sind Schrott, die Kamera und ich fechten noch kleine Kämpfe aus).
Das Set besteht aus einer Fullsize Mascara mit 12 ml und einer Miniversion des Lash Primers mit 4,5 ml und kostet bei Douglas 22,90 €.

IMG_1743

Subversion Lash Primer

"For even sicker lashes, start with the enclosed sample of Subversion Lash Primer. Like foreplay for your lashes, our whipped, creamy formula conditions and wets lashes, priming them for the perfect application. Once you experience how mush more smoothly your mascara glides on, you won't be able to live without it."

Erwartet hätte ich ja so einen Primer, der diese Extension-Fasern enthält, wie sie einem gerade von überall her entgegenschlagen. Aber: dieser Primer enthält keine verlängernden Fasern, sondern besteht einfach nur aus einer weißen, dickeren Creme. 
Er soll die Wimpern umhüllen und so ein wenig anfeuchten, damit die Mascara sich danach noch besser auftragen lässt.
Auftragen lässt er sich wirklich mühelos. Man muss nur ein bis zweimal drüber gehen und die Wimpern sind gleichmäßig mit der weißen Creme überzogen.
Allerdings würde ich auch wirklich nicht viel öfter drüber gehen, denn je öfter man das macht, umso dicker wird die Schicht und die Wimpern verkleben recht schnell. Nicht so hübsch - also aufpassen!

IMG_1744

Perversion Mascara

"So intense, you might need a safe word. Perversion Mascara glides on and gets you sexy in one stroke, yet it won't quit until you say when. Like a second skin, our ultra-creamy, lenghtening and volumizing formula coats each lash with triple-black pigments and a deeply nourishing ingredient blend - for bigger, blacker, badder lashes."

Zum Äußeren der Mascara gibt es eigentlich nicht sonderlich viel zu sagen. Klar, die Verpackung ist echt ein Hingucker, spiegelnd und schwer aussehend entspricht sie auch dem Preis, den man dafür hinlegt. Doch das Innere ist auf den ersten Blick recht unspektakulär. Ein normales Bürstchen, durchschnittlich groß, würde ich sagen. Also nicht so groß, wie zB die essence I love extreme Bürste, aber auch nicht so klein, wie eine Gummibürste. Normal halt.
Von der Konsistenz her finde ich sie ziemlich feucht, aber das Bürstchen nimmt die Mascara so auf, dass sie sich dennoch sehr gut auftragen lässt. Trotzdem müssen die Wimpern dann natürlich etwas länger trocknen, sonst gibt's schnell Patzer. 
Die Wimpern bleiben mit dieser Mascara flexibel und werden nicht zu harten, starren Borsten und im Laufe des Tages krümelt und verschmiert bei mir auch nichts. Von daher also absolut top!

Collage

Hier seht ihr beide Produkte aufgetragen. Mit dem Primer bin ich wirklich nur zweimal drübergegangen. Auf keinen Fall öfter, denn dann werden die Wimpern noch mehr verklebt.
Ich sage bewusst "noch mehr", denn ich finde, die Wimpern sehen auch mit wenig Primer und Mascara schon recht verklebt aus. Ich weiß nicht, ob das der Look wäre, den ich bevorzugen würde, wenn meine Wimpern wieder etwas kürzer wären, aber momentan, wo sie wirklich lang sind, lege ich eher Wert auf Trennung, sonst sieht es schnell nach "too much" aus. 
Allerdings muss man immer bedenken: alle Wimpern sind anders und vor allem bevorzugt jeder etwas anderes. Auch ich fand leicht verklebte Wimpern vor nicht allzu langer Zeit richtig toll! Das Ergebnis finde ich auf keinen Fall total gruselig, so dass ich den Primer direkt in die Tonne treten würde, aber für meine Wimpern gefällt es mir schlicht und einfach nicht (mehr).
Was ich auf jeden Fall empfehle, ist, die Mascara ziemlich zügig nach dem Primer aufzutragen und ihn nicht völlig antrocknen zu lassen. Er bleibt zwar relativ geschmeidig, aber ich finde, wenn er noch etwas feucht ist, "flutscht" es einfach mehr.

IMG_1573

Hier seht ihr meinen ersten Versuch, mit dem Primer warm zu werden, hier habe ich zwanghaft versucht, die Wimpern wieder etwas mehr zu trennen, was das Ergebnis irgendwie noch schlimmer gemacht hat. Es ist auch hier nicht zum Gruseln, aber ihr seht zB, wie gut die unteren Wimpern getrennt sind und die oberen halt einfach zusammenpappen.

Die Mascara alleine ohne Primer färbt die Wimpern tiefschwarz, sie bekommen Länge und Schwung. Leicht verklebt sind sie dennoch, aber nicht so extrem wie mit dem Primer. Was mich begeistert, ist der kinderleichte Auftrag, die Mascara gleitet geradezu über die Wimpern und umhüllt sie direkt, man muss nicht 20 mal drüber gehen, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen.
Schaut für Bilder vielleicht mal bei Roses of Beauty rein, mein Bild ist leider nichts geworden. Ich bin sehr professionell, ich weiß. Ich werde die Mascara auf jeden Fall weiter benutzen, vielleicht kommt das Problem mit der mangelnden Trennung von der sehr feuchten Konsistenz und wird besser, wenn sie mal ein wenig eingetrocknet ist. Bei Mascara ist es ja öfter der Fall, dass das Produkt besser wird, wenn man es erst mal eine Weile benutzt hat (also: Mascara nicht direkt abschreiben, auch wenn sie beim ersten Auftrag durchfällt!).


Meine Meinung

Der Primer ist für mich kein Must-have, wobei man natürlich betonen muss, dass das meine subjektive Meinung ist und dass es durchaus Mädels geben wird, denen der Look gefällt. Aber für mich sind die Wimpern einfach zu verklebt und dick.
Die Mascara finde ich toll, auch wenn sie auch solo aufgetragen etwas zum Verkleben der Wimpern neigt. Ich hoffe, das gibt sich noch, ansonsten muss ich eben mit einem sauberen Bürstchen etwas nachhelfen (mach ich auch bei anderen Mascaras). 
Aber: der Preis. Ich muss sagen, auch wenn ich mit der Mascara sehr zufrieden bin, das Ergebnis haut mich jetzt nicht so um, als dass ich direkt bereit wäre, 23€ für Mascara hinzulegen. Sie hat definitiv Vorteile vor den meisten Drogerie Mascaras, zB dass die Wimpern so schön flexibel bleiben und die Mascara auch im Laufe des Tages nicht bröckelt oder verschmiert, aber 23€? Ich bin der Meinung, das Ergebnis bekommt man (mit geringfügigen Abstrichen) auch mit einer Mascara hin, die mindestens 10€ billiger ist. 
Von daher: wer bereit ist, das Geld hinzulegen, ist mit dieser Mascara sicherlich gut beraten, ein Must-have ist sie allerdings meiner Meinung nach auch nicht unbedingt.


Weitere Berichte findet ihr bei Wiebke von Rock n Rolling Heart
Julie von Makeup Love
und wie bereits oben erwähnt
Roselyn von Roses of Beauty

Unterschrift
PR-Sample
Saskia
4 Comments
Share :

Kommentare:

  1. bääääm ... sieht geil aus! es gab so eine zweiseitige mascara von maybelline ... die machte einen ähnlichen effekt aber ohne verklebte wimpern ... fürn pappenstiel von preis ...

    AntwortenLöschen
  2. Wow, beeindruckendes Ergebnis! Und tolle Fotos :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte bisher noch nie eine Base für die Mascara, aber ich denke, genau wie du, das Ausgangsmaterial ist schon gut vorhanden :D Die weiße Farbe wird aber durch die Mascara gut abgedeckt? Ich habe immer Bedenken, dass dies nicht der Fall ist und man dann mit teils weißen Wimpern durch die Welt spaziert ;)

    AntwortenLöschen
  4. Woooah was für Wimpern! Geilo! Ich find den Primer auch unnütz, aber die Mascara ganz gut. Bei mir hat sie aber merh verklebt, weil meien Wimpern so dicht aneinander sind.

    AntwortenLöschen

Follow @beautyandblonde