Balea Reinigungs Öl-Fluid - eine günstige Alternative?

6. November 2014

Lange hat man vergeblich nach einer günstigeren Alternative zu all den tollen, aber leider eher teuren Reinigungsölen gesucht. Mich begeisterten in letzter Zeit zB das Origins Clean Energy Reinigungsöl und auch die Reinigungsbutter von The Body Shop finde ich super. Obwohl vor allem das Origins Produkt sehr ergiebig ist, habe ich mich damals beim Kauf gefragt, ob es da denn nicht eine günstigere Alternative gibt. Und tatsächlich wurde kurz darauf ein heißer Anwärter auf den Markt gebracht: das Balea Reinigungsöl-Fluid. 
Ich selbst habe es relativ spät gekauft, da ich erst mal eine gewisse Menge der beiden anderen Reinigungsprodukte aufbrauchen wollte - ich bin kein Fan davon, Wochen und Monate lang 500 verschiedene angebrochene Produkte im Bad stehen zu haben, ein sehr seltenes Phänomen unter Bloggern, schätze ich.


Balea
Reinigungs-Öl-Fluid
100 ml
2,45 € bei DM

Das Verprechen
"Balea zart schmelzendes Reinigungs-Öl-Fluid bildet in Verbindung mit Wasser eine mild pflegende Emulsion und befreit ihre Haut sanft und gründlich von Make Up, Verschmutzungen und Ablagerungen - für jeden Hauttyp und ein strahlendes Aussehen.

  • Die zart-schmelzende Pflegeformel mit hochwertigem Camelia-Öl und Vitamin E hilft, die natürliche Hautbarriere zu schützen und lässt Ihre Haut erstrahlen.
  • Die milde Formulierung verwöhnt die Haut besonders sanft - für ein gepflegtes und geschmeidiges Hautgefühl. Ohne Parfüm."


Das Produkt
Das Reinigungs-Öl-Fluid kommt in einer Plastiktube mit dem typischen Balea Design. Ich mag diese Darreichungsform, denn je nach Konsistenz des Produktes bekommt man fast alles aus der Tube heraus und sollte doch noch etwas Rest enthalten sein, kann man sie immer noch oben aufschneiden. Kein Produktverlust also. Auch den "Klappdeckel" mag ich, während der Reinigung noch etwas aufschrauben zu müssen, darauf kann ich gerne verzichten.
Das Fluid selbst ist farblos, aber dennoch ganz leicht milchig. Von der Textur her ist es für mich schwer zu beschreiben, es geht in die Richtung eines Gels, ist aber doch etwas dicker. 



Der Anwendungshinweis
"Morgens und abends Reinigungs-Öl-Fluid sanft auf das feuchte Gesicht, den Hals und das Dekolleté auftragen. Sorgfältig und gründlich einmassieren und mit etwas Wasser aufschäumen. Mit warmem Wasser abspülen."

Wie ich es benutze
Ich gebe eine etwa haselnussgroße Menge des Fluids auf mein trockenes (!) Gesicht, verteile es und massiere es gut ein. Es lässt sich wirklich einfach verteilen und fühlt sich gut auf der Haut an. Schön ist, dass es sich endlich einmal um ein parfümfreies Produkt handelt, die Nase während der Anwendung also nicht mit eventuell störenden Gerüchen belästigt wird. 
Dann soll man das Produkt laut Anwendungshinweis (nachdem man es eigentlich schon auf das angefeuchtete Gesicht aufgetragen haben soll) mit etwas Wasser "aufschäumen". Tja nun. Aufschäumen ist in diesem Fall wohl der völlig falsche Begriff. Denn das Fluid verwandelt sich bei Kontakt mit Wasser einfach nur von jetzt auf gleich zu einer milchigen Flüssigkeit. Und mit Flüssigkeit meine ich auch Flüssigkeit, das hat nichts mehr von einer öligen Konsistenz bei der man das Gefühl hat, dass sie den Schmutz binden kann, sondern ist schlicht und einfach flüssig wie Wasser. Aus diesem Grund trage ich es eben auch auf das trockene Gesicht auf.
Wie dem auch sei, ich mache eben meine Hände nass und versuche, das Produkt noch soweit wie möglich auf meiner Haut zu verteilen und wasche es anschließend mit Wasser gründlich ab.




Das Hautgefühl
Nach dem Abwaschen fühlt sich meine Haut zwar gut und aber dennoch  immer noch irgendwie ölig-schmierig an, so als ob das Fluid nicht ganz abgewaschen wäre. Allerdings spannt nichts und meine Haut wurde auch nicht auf Dauer ausgetrocknet. 
Was mich wirklich stört: ich habe bei jeder Benutzung einen öligen Film in den Augen und kann im ersten Moment wirklich gar nichts sehen. Da das Produkt dafür da ist, alles Make Up, auch Augenmakeup zu entfernen, empfinde ich diesen Umstand als inakzeptabel. Allerdings kann es auch sein, dass dies nur bei mir so ist, einige andere Bloggerinnen, die bereits über das Produkt geschrieben haben, berichten nichts von einem Ölfilm. Alexa (die übrigens mit ihrem Blog umgezogen ist - supercool, unbedingt anschauen!) berichtete allerdings von brennenden Augen, was noch unschöner ist als mein Problem. 

Die Reinigungswirkung
Tja und jetzt kommen wir zum größten Problem mit diesem Produkt. 
Wegen dieses öligen Gefühls auf der Haut, habe ich dann doch mal nach der Reinigung ein Wattepad mit ordentlich Bioderma getränkt und bin damit über mein Gesicht gefahren. Ich war geschockt. An dem Pad war nicht nur noch ein bisschen Schmutz und Make Up dran, wie das durchaus mal vorkommen kann, sondern wirklich eine ganze Menge. Dass das Fluid mit dem AMU ordentlich zu kämpfen hat und es meist nicht schafft, das hatte ich ja bereits auch ohne Bioderma gesehen. Das hatte mich aber nicht gestört, weil ich eigentlich sowieso immer vorher einen extra AMU-Entferner benutze, von daher war es mir persönlich recht egal. Aber dass die Haut noch dermaßen schmutzig war - das war echt ein dickes Ding!
Von einer "Reinigungswirkung" kann man hier also eigentlich gar nicht sprechen, denn "Reinigung" ist für mich definitiv was anderes.


Meine Meinung
Die Grundidee von Balea finde ich super und sehr begrüßenswert. Endlich ist mal eine Drogeriemarke darauf gekommen, dass Reinigungsprodukte nicht immer darum wetteifern müssen, wer den meisten (hautreizenden) Schaum produziert, sondern dass eine Reinigung auch mild und schonend sein kann.
Die Liste der Inhaltsstoffe liest sich wunderbar kurz und es wurden keine hunderttausend, dem Laien eh rätselhafte und zumeist völlig sinnfreie Stoffe reingepackt, weil sie schlicht und einfach überflüssig sind. Das Produkt ist parfümfrei, reizt die Haut also auch nicht mit irgendeinem zusätzlichen Duft und es sind tatsächlich Öle enthalten, das ist also nicht nur irgendein Werbeslogan der nur heiße Luft enthält. 

Der Ansatz ist also wirklich, wirklich gut und ich habe mir sehr gewünscht, hier eine gute und günstige Alternative zu finden.
Aber es ist einfach keine. Von dem total störenden Ölfilm in den Augen abgesehen, der mich kurzzeitig erblinden lässt, das Produkt kann einfach nichts. Ich kann euch nicht sagen, warum es so ist, aber es ist einfach so, dass die Reinigungswirkung unterirdisch ist. Auch für nur 2,45 € möchte ich kein Produkt im Schrank stehen haben, nach dessen Benutzung ich meine Haut noch einmal zusätzlich reinigen muss, das ist ja völlig sinnfrei. Deshalb benutze ich es jetzt ab und zu am Morgen, wo ich ja noch kein Make Up entfernen muss, oder ich benutze es unter der Dusche zum "vorreinigen". Aber das mache ich auch nur, um es aufzubrauchen, denn nachkaufen werde ich es so sicherlich nicht und euch kann ich leider auch nur davon abraten.


Habt ihr das Fluid schon ausprobiert und seid ähnlich enttäuscht wie ich? Ich freue mich wie immer auf eure Meinungen! 

Unterschrift

Inhaltsstoffe
CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE - DICAPRYLYL ETHER - GLYCERIN - AQUA - OCTYLDODECANOL - ORYZA SATIVA BRAN OIL - POLYGLYCERYL-5 OLEATE - CAMELLIA OLEIFERA SEED OIL - PANTHENOL - TOCOPHERYL ACETATE - TOCOPHEROL - PHENOXYETHANOL

Kommentare:

  1. Ich fand das Reinigungsöl ganz ok, allerdings konnte ich es wegen des öligen Films auch nicht zur Reinigung der Augenpartie nutzen und letztendlich hat mich die suboptimale Reinigungswirkung doch ein bisschen gestört, auch wenn ich keine Unreinheiten dadurch bekommen habe. Letztendlich habe ich es aufgebraucht, aber werde es vermutlich nicht mehr nachkaufen. Da gibt es einfach noch bessere und sogar pflegendere Reinigungsprodukte.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber wenn du auch diesen Ölfilm hattest und die Reinigungswirkung schlecht war, wieso fandest du es okay? Ein Reinigungsprodukt das nicht reinigt? Daran ist gar nichts okay! :D
      Aber gut zu wissen, dass noch andere das Problem mit dem Ölfilm haben, ich dachte schon, ich wäre eine Ausnahmeerscheinung.

      Löschen
    2. Ich hatte das auch mit dem Ölfilm IN DEN AUGEN >.<
      schrecklich. Wie du sagst man sieht erst mal nichts, musste immer mit nem feuchten Wattestäbchen die Augen ausreinigen. :D
      allerdings fande ich die Pflegewirkung gut bzw die Reinigung, ich habe seeeehr trockene Haut und mein Hautbild wurde dadurch wirklich glatter und besser, aber dadurch das es in die Augen kriecht ist es für mich nicht mehr benutzbar. Ich werde mal nach Origins schauen oder das von The Body Shop - danke :*

      Löschen
    3. Ich fand es noch ok, weil es meine Haut nicht ausgetrocknet/irritiert hat und das Hautbild auch interessanterweise nicht schlechter geworden ist ;)

      Löschen
    4. Na ja gut, das stimmt allerdings :D trotzdem - den Sinn und Zweck verfehlt es leider ...

      Löschen
  2. hmpf ... schade ... hab das ding noch unbenützt in meinem vorradskammerl stehn :) und ich gehöre auch zu denen die total viele produkte auf einmal nützen, weil ich mich immer anstecken lasse und wenn ich dann was gekauft hab will ich es gleich ausprobieren - eine wirklich böse angewohnheit :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es nun mal sinnlos, drölf Reinigungsprodukte oder generell Hautpflegeprodukte parallel auszuprobieren, weil man dann ja keine längerfristige Wirkung sehen kann. Aber ich verstehe, was du meinst, der Reiz ist natürlich groß :)
      Ich hab vor allem halt keine Lust, dass ich im Bad irgendwann vor lauter unbenutzten Produkten den Boden nicht mehr sehe, deshalb zwing ich mich oft, erst andere Sachen aufzubrauchen.

      Löschen
  3. nach der ersten Beschreibung dachte ich, das klingt doch ganz gut, das sollte ich mal testen. Aber wenn die Reiningungswirkung wirklich so schlecht ist... ne, dann doch nicht. Danke für die Review!

    Ich mag es übrigens auch nicht, so viele angebrochene Produkte im Bad stehen zu haben. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sollte immer aufpassen, nicht zuviel zu kaufen und es dann doch nicht zu nutzen - ähäm, hust... :D

      Löschen
  4. Ich stand da auch schonmal davor, aber nach deiner Review werd ich es nicht kaufen, danke dafür :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Die drei Euro sind wirklich rausgeschmissenes Geld!

      Löschen
  5. Das mit den Augen habe ich jetzt schon mehrfach gehört. Echt schade. Und eine bessere Reinigungswirkkung hätte ich auch erwartet. Ich glaube, ich bleibe bei Alverde. Das ist zwar kein Öl, sondern eine Creme, aber es scheint besser zu reinigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Heilerde Zeug? Das probier ich auch grade aus und bin bisher sehr zufrieden damit!
      Für balea hoff ich einfach mal, dass die da nochmal nachlegen...

      Löschen
  6. Ich kann verstehen, warum die meisten es nicht mögen. Ich dagegen liebe es, allerdings wirklich nur für morgens, zum Abschminken ist die Reinigungswirkung wirklich zu schlecht. Aber für mich hat es den immensen Vorteil, dass ich morgens nicht mehr mein teures Cleanse-Off benutzen muss, denn das verbraucht sich dadurch echt schnell. Also habe ich alle Vorteile: 1. Bei mir brennt nix in den Augen, von einem Schleier ganz zu schweigen. (Das Problem habe ich aber allgemein mit Reinigungsölen nicht). 2. Es ist wirklich seeehr günstig 3. Es hat tolle Inhaltsstoffe. Von dem leichten öligen Film den es hinterlässt kann ich absehen, der geht mit dem Toner weg. Ich habe nur die berechtigte Befürchtung, dass es bald wieder aus dem Sortiment genommen wird und deswegen habe ich schon ordentlich gebunkert :-D

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Blondie, habe Deinen Beitrag gerade bei mir verlinkt - und zwar hier: http://bit.ly/1u7eZIv
    Exakt meine Meinung... und ja, schade.

    AntwortenLöschen
  8. Schade, dass es so schlecht funktioniert, ich hatte es auch noch auf meiner Liste, um es mal zu testen. Naja da steht zum Glück auch so noch genug drauf ;) So lange nutze ich weiterhin meine Reinigungsmilch von primavera und wenn ich Make-Up getragen habe, dann Olivenölseife.

    AntwortenLöschen
  9. Für mich hat das Fluid leider auch eine nicht ausreichende Reinigungswirkung - und auch allgemein komme ich nicht gut damit zurecht. Das ölige stört mich jedes Mal, wenn ich es benutze, wobei ich zum Glück kein Problem mit einem öligen Film in den Augen habe. Um es aufzubrauchen habe ich mir auch angewöhnt, es morgens zu benutzen, denn für die vollständige Entfernung von Make-up brauche ich es nicht zu nutzen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich benutze es jetzt auch nur noch morgens und Gott sei Dank ist es auch bald leer. Im übrigen kommt es mir auch nicht so superergiebig vor, kann das sein?

      Löschen
  10. Oooh, danke für die Verlinkung und die lieben Worte! :D Ich habe das Fluid bisher nicht weggeschmissen, weil ich immer noch auf eine sinnvolle, alternative Verwendungsmöglichkeit gehofft hatte. Oder ich probiere es tatsächlich mal morgens mit ungeschminktem Gesicht aus - hatte ich ja eeeigentlich sowieso vor, wie ich meinem Artikel entnehme. *hust*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, ich liebe deinen neuen Blog! Ist wirklich großartig geworden - willst du meinen auch neu machen? Bitte?

      Löschen