Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Zoeva Metallic Stones Palette | Review & Swatches


Heute will ich euch eine Palette zeigen, die ich gefühlt schon hundert Jahre in meiner Schublade liegen habe. Da die Farben sehr intensiv sind, bleibt sie leider auch meistens dort und wird ehrlich gesagt nicht gerade oft benutzt. Ein so einsames, vergessenes Dasein hat sie aber eigentlich gar nicht verdient und wenn ihr die Swatches seht, werdet ihr auch wissen, warum.

Es geht um die Zoeva Metallic Stones Palette. Dass ich sie schon etwas länger besitze, könnt ihr schon an dem alten Logo auf dem Deckel erkennen. Ich weiß so spontan gar nicht, wann genau Zoeva das Logo geändert hat - war das dieses Jahr oder schon letztes?!
Ist ja auch egal. Was mich gerade ziemlich schockiert hat, als ich die Zoeva-Homepage aufrief, um euch konkrete Preisinformationen rauszusuchen - Zoeva hat die Palette aus dem Sortiment genommen. Davon habe ich überhaupt nichts mitbekommen, aber das wird wohl genau dasselbe sein, wie mit den Eyelinern, die einfach über Nacht von der Homepage verschwunden sind und niemand mehr die Chance hatte, sich mal vorher noch ein paar Farben zuzulegen... Toll. Toll, toll, toll. 
Aber nun ja, so ist es eben manchmal und ändern können wir das nun mal nicht. Also zeige ich euch jetzt eine großartige Palette, die ihr aber nur bei mir bewundern könnt, da ihr sie nicht mehr bekommt :p



Zoeva
Metallic Stones Palette
(nicht mehr erhältlich)
28 Lidschatten
Gesamtinhalt 38g

Die Palette ist eine der größten in meiner Sammlung. Um euch die Größe zu verdeutlichen, seht ihr oben mein Patschehändchen als Referenz. 
Dafür enthält sie aber auch ganze 28 Lidschatten in runden Pfännchen, die etwa die Größe eines MAC Lidschattens haben.
Auf den ersten Blick wirken die Farben alle ein bisschen durcheinander. Man hat nicht dieses geordnete "von hell nach dunkel", aber man hat, wenn man genauer hinsieht, eine Ordnung in den einzelnen Reihen von oben nach unten. Mit den jeweils vier Farben in einer der sieben Reihen lassen sich tolle Looks schminken, da die Farben schön aufeinander abgestimmt sind und man so nicht lange überlegen muss. 
Aber natürlich kann man sich auch total austoben und zB einen dunkelblauen Look mit goldenen Elementen schminken. Da sind der Kreativität eigentlich keine Grenzen gesetzt (Daumen hoch für diese Floskel!).



Was der Palette leider total abgeht, ist ein schöner Highlighter. Für meine Begriffe sollte der ja sowieso immer matt sein, aber es gibt echt viele Paletten, bei denen er satiniert bis stark schimmernd ist - hier fehlt er allerdings völlig, wenn man, wie ich, ein frostiges Weiß nicht als geeigneten Highlighter betrachten möchte.
Es folgen die Swatches, bei denen ich irgendwie am Anfang von oben nach unten und dann plötzlich von unten nach oben geswatcht habe. Fragt nicht.
Außerdem experimentiere ich nach wie vor mit dem Licht, so dass einige Farben diesmal sogar zu intensiv rauskommen - besonders aufgefallen ist mir das bei den Blautönen. Wie genau man zu intensive Farbe hinbekommt, ist mir jetzt auch ein Rätsel - sonst hab ich immer Farbverlust. Aber na ja, ich lerne ja noch :)



Erste Reihe (von oben nach unten)
Zuerst haben wir hier ein schönes, sehr dunkles Anthrazit, fast schon schwarz.
Darunter kommt  ein weiterer Anthrazit-Ton, diesmal aber heller.
Es folgt ein helles Grau-Grün, ich mag den Ton total.
Und er ergänzt sich super mit dem tollen, dunklen Waldgrün mit satiniertem Finish!


Zweite Reihe (von oben nach unten)
Die unterste Farbe ist ein kupfriges Braun, mit wunderbar seidiger Textur, das in echt sehr viel rötlicher ist, als auf dem Foto. Da wollte die Kamera wohl nicht mitmachen. Wunderbar seidige Textur, vielleicht die beste Textur der gesamten Palette. 
Der nächste Ton ist ein auf den ersten Blick tolles Gold. Leider enthält es viele grobe Glitzerpartikel, die mir am Auge gar nicht gefallen und die leider auch sehr viel Fallout produzieren.
Dann kommen die auf den ersten Blick auffälligsten Töne in der Palette.
Es sind Abstufungen von Grüngold, der eine mit mehr, der andere mit etwas weniger Grünanteil, butterweich und wunderschön anzusehen.


Dritte Reihe (von unten nach oben)
Die wohl neutralste Reihe der Palette.
Ganz unten ein helles Bronze, leider auch mit grobem Glitzer und sehr viel Fallout.
Es folgt ein wunderschöner Taupe-Ton mit leichtem Fallout und einem sehr seidigen Finish.
Danach ein helles Oliv, mit guter Pigmentierung, kein Krümeln hierbei.
Als letztes haben wir wieder ein Taupe, das mehr ins gräuliche geht, als der erste, die Textur ist auch hier seidig, aber etwas schlechter pigmentiert.



Vierte Reihe (von unten nach oben)
Wieder eine eher neutrale Reihe.
Zuerst haben wir wieder eine Taupe-Nuance, denn davon kann man nie genug haben.
Dann folgen zwei Brauntöne, die sich von Textur und Farbe relativ ähnlich sind, eines ist eben ein wenig dunkler als das andere.
Die letzte Farbe ist auch wieder Braun, aber deutlich dunkler.
Ich finde, dass gerade bei dieser Reihe die Farben sich unheimlich ergänzen - was natürlich bei neutralen Farben einfacher ist, als bei knalligen Tönen. Aber ich bin bekennender "Nude-Fan" und finde diese Brauntöne einfach toll!



Fünfte Reihe (von unten nach oben)
Den Anfang macht ein stark schimmerndes Weiß, das aber irgendwie gar nicht mal so gut deckt.
Es folgt ein sehr helles frostiges Blau, wie Schantall es für die Disse tragen würde. Aber sehr schöne Pigmentierung und toller Auftrag!
Dann ein dunkles Taupe, das diesmal eher in die lilane Richtung geht (ich bezeichne übrigens alle für mich undefinierbaren Farben als Taupe - also nicht wundern :D).
Das Anthrazit enthält wieder groben Glitzer und produziert auch wieder starken Fallout. Echt schade, denn die Farbe finde ich toll, selbst mit dem Glitzer.




Sechste Reihe (von unten nach oben)
Frostiges, sehr helles Flieder, auch hier wäre Schantall begeistert!
Frostiges helles Blau, mit fragwürdiger Textur, deckt irgendwie nicht gut, aber auch hier gibt Schantall einen Daumen nach oben.
Dann ein frostiges mittleres Blau, das ich eigentlich ganz schön finde, den ich aber auch immer noch als schwierig für's Auge ansehe, also von der Farbe her - die Textur ist nämlich super.
Das dunkle Blau hat eine wunderschöne Farbe, aber die Textur mit dem groben Glitzer ist einfach schlimm, es krümelt und krümelt und krümelt.




Siebte Reihe (von unten nach oben)
Wieder ein frostiger Fliederton, aber seidiger als der erste.
Dann ein überraschenderweise schon ins matte gehender Violettton - eine meiner Lieblingsfarben aus der Palette. Ob das wohl am Herbst liegt?!
Auch der Aubergine-Ton daneben hat es mir schwer angetan.
Der letzte Lilaton aus der Palette ist leider auch der schlechteste von allen. Bei mir ist er sehr hart gepresst und ich bekomme ihn trotz schimmernder Textur kaum geswatcht, das sieht man am Bild auch sehr gut. Dabei finde ich die Farbe doch soooo schön!


Meine Meinung
Wenn man auf ausgefallene Lidschatten steht oder eben wie ich generell ein kleines Kaufproblem hinsichtlich Lidschatten (und und und) hat, finde ich, ist diese Palette eine gute Investition (gewesen). Aber ich sehe ja bei mir selbst, ich benutze sie eigentlich kaum, sondern erfreue mich mehr an ihrem Anblick. Solltet ihr sie noch irgendwo auftreiben können, fragt euch also wirklich, ob ihr diese Lidschatten braucht. 
Für ein auffälliges Abendmakeup ist sie aber sicherlich allemal zu empfehlen und sowieso - wer wäre ich denn, wenn ich euch ausreden wollte, eine unnötige Palette zu kaufen? Dann dürfte ich mich wohl nicht mehr im Spiegel betrachten. 
Aber im Ernst - ich finde die meisten Farben wirklich klasse, außergewöhnlich und sehr intensiv. Die glitzernden Farben sind aber leider alle ein Reinfall und krümeln wirklich stark - mich nervt das beim Schminken zu Tode und da bin ich sicherlich nicht alleine.

Was sagt ihr zu der Palette? Würde sie euch interessieren, wenn sie noch erhältlich wäre?
Und sowieso - was sagt ihr dazu, dass bei Zoeva die Sachen immer so heimlich aus dem Sortiment verschwinden? Oder hab ich das diesmal einfach nicht mitbekommen?!


Unterschrift
Saskia
8 Comments
Share :

Kommentare:

  1. I literally gasped when I saw that second set of swatches! Such gorgeous shades! It really looks like a great palette, Zoeva has some pretty amazing things.

    AntwortenLöschen
  2. Oh sind die toll pigmentiert *_*
    Ich stehe im Moment ja mehr auf matte Farben...damit kriegst du mich immer :D
    Bei den braun und grüntönen hier muss ich mich aber schon ein wenig beherrschen, solche Farben liebe ich ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hahahaha, wie geil ist das???
    Ich habe die Palette auch schon seit ewig in meier Schublade und habe gerade heute daran gedacht, diese wieder einmal zu benutzen :-).
    Hat jemand Interesse :):):):)?

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Palette wirklich sehr sehr schön. Wirklich benutzen würde ich nur die drei rechten Reihen, das sind genau meine Farben. Also, wenn man die vielleicht irgendwie abtrennen könnte..... ^^

    AntwortenLöschen
  5. Ich wusste gar nicht, dass sie aus dem Sortiment genommen wurde. Also ich liebe die Palette, benutze sie nur viel zu selten!!!

    AntwortenLöschen
  6. Als sie noch verfügbar war, habe ich auch mit ihr geliebäugelt und deine tollen Swatches brechen mir auch ein wenig das Herz. :D Brauchen würde ich sie nicht, aber sie ist halt geil.
    Und bei den Cremelinern habe ich mich zu Tode geärgert, weil ich wochenlang welche in meinem Warenkorb hatte, nie bestellt habe und dann auf einmal über Nacht verschwunden. Finde ich ja eher weniger kundenorientiert, naja..

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte mir vor Ewigkeit einmal die matte Nude-Palette gekauft. Sie ist gut, keine Frage, aber ich nutze sie einfach zu selten.

    AntwortenLöschen

Follow @beautyandblonde