Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

CATRICE Luxury Vintage Lacke (Review + Swatches) *


Nachdem ich mir gestern die Nailcare Reihe näher angesehen habe, musste ich unbedingt die neuen Lacke ausprobieren. Schon beim Event haben mich ganz besonders die neuen Luxury Vintage Lacke interessiert, weil sie nämlich kein glänzendes, sondern ein satin-mattes Finish haben und das ist doch mal wirklich was anderes, oder?

Insgesamt wird es aus dieser Reihe 8 Farben geben. Wegen Lieferschwierigkeiten konnte man uns leider nur 3 Lacke zeigen, aber das ist ja nicht weiter tragisch! Die Reihe ist wie die Nailcare-Reihe auch nur in der 2m-Theke erhältlich und kostet pro Lack 3,49 € (11ml).

CATRICE sagt zu der Linie
"Vintage Love. Acht Nagellacke in einzigartigen Retro-Tönen mit satin-mattem Finish und feinem Pearleffekt laden zu einer Zeitreise ein. Gedecktes Altrosa, Taupe und softes Apricot tauchen die Nägel in zarte, romantische Töne. Die schnelltrocknende Formulierung ist zukunftsweisend und absolut deckend."


Den Pearlschimmer in der Flasche konnte ich euch mit meiner Kamera leider nicht festhalten, aber er ist auf jeden Fall vorhanden. Ob man ihn auf den Nägeln erkennt, dazu gleich mehr.
Die Lacke haben, wahrscheinlich bedingt durch das Finish, eine etwas dickere Konsistenz als die normalen Farblacke. Da sie auch wirklich sehr schnell antrocknen, muss man beim Lackieren erst mal etwas üben, auch ich hatte da meine Startschwierigkeiten. Ich würde empfehlen, zuerst mal eine dünne Schicht zu lackieren, um eine Basis zu haben und dann aber mit einer zweiten, diesmal dickeren Schicht darüber zu gehen. Denn hat man zu wenig auf dem Pinsel, wird der Auftrag furchtbar ungleichmäßig. Das Ganze sollte auch relativ schnell gehen, denn der Lack ist nach ein paar Sekunden zwar nicht richtig trocken, aber das matte Finish stellt sich in der Tat nach einigen Sekunden schon ein und dann ist nichts mehr mit nochmal ausbessern. Erwischt man aber zuviel Farbe, ist die Gefahr von Bläschchenbildung natürlich wieder groß. Kein einfaches Lackieren also. 
Aber was bei mir ging und geklappt hat, geht sicherlich auch bei euch, die Frage ist nur, ob man sich den "Stress" machen möchte.



Ich hab mich ja schon direkt am Samstag auf Instagram gefreut wie Bolle, dass Catrice endlich, endlich, endlich Erbarmen hatte und diese schrecklichen Pinsel überarbeitet hat. Das Ergebnis ist zwar jetzt leider wieder der dünne Pinsel, ich hätte mir einen breiteren gewünscht, aber immer noch besser als dieses fransige, borstige alte Ding.
Eine Sache, die mich extremst nervt, für die ich aber auch schlicht und einfach zu dumm sein könnte, ist der verdammte Deckel (von zwei (!) Lacken). Ich krieg ihn einfach nicht mehr richtig zugedreht, so dass er fest, aber bündig auf der Flasche sitzt. Wenn der Lack richtig zu sein soll, muss ich ihn quasi "überdrehen" und das sieht doch ziemlich kacka aus, oder? In mein Angeber-Nagellack-Regal kommt er so sicherlich nicht.



CRUSH ON MATT 02
Diese Farbe fand ich direkt am schönsten, obwohl es so ein richtiges Barbie-Rosa ist - oder vielleicht gerade deswegen?! Der Lack gefiel mir zumindest in Kombination mit dem Finish mit am besten von den dreien. Der schöne pinke Schimmer in der Flasche wird auf den Nägeln mehr zu einem Sheen (wenn das hier das richtige Wort ist?!) - er ist jedenfalls nicht mehr als Schimmer wahrnehmbar, aber er ist trotzdem vorhanden. Okay, das versteht niemand, ne?
Egal. Das barbiehafte, pastellige Rosa ist meiner Meinung nach jedenfalls eine tolle Farbe für den Frühling und das Finish harmoniert damit hervorragend.

MINTY MEMORIES 04
Mint! Eine meiner absoluten Lieblingsfarben für den Frühling, farblich liegt man damit doch nie falsch, oder? Minty Memories ist ein sehr pastelliges Mint und in der Flasche ist feinster bläulicher Schimmer zu erkennen. Diesen kann ich auf den Nägeln allerdings noch weniger als bei den beiden anderen Lacken erkennen, aber das tut der tollen Farbe keinen Abbruch. Nachdem ich diese nämlich lackiert habe, musste ich meine Meinung spontan revidieren und habe sie zu meinem Favoriten erklärt. Guckt doch auch mal, wie hübsch sie ist!


GET BOHO IN SOHO 05
Ein weißer Lack mit ganz, ganz feinem silbernem, rosanem und grünem Pearlschimmer.
Ich fand das matte Weiß zunächst ganz interessant, aber ihr könnt auf dem Bild ja zumindest ein bisschen erkennen, dass meine rilligen Nägel leider nicht aufgefüllt, sondern eher betont wurden. Zudem erinnert mich die Farbe in Kombination mit dem Finish irgendwie an Kreide. Der Schimmer, der auch dem Nagel im Übrigen auch hier sehr viel weniger sichtbar ist, als in der Flasche, aber immerhin erkennbar, hilft zwar ein ganz klein wenig, aber mein Fall ist die Farbe jetzt nicht. Wenn weiß, dann für mich bitte mit Cremefinish.




MEINE MEINUNG
Prinzipiell bin ich ja großer Fan des Matt-Finishes. Es ist immer mal was anderes, als immer nur diese langweiligen Cremefinishes oder hochglänzenden Topcoats - damit läuft doch jeder rum ;)
Deshalb finde ich auch die Idee mit diesen Lacken super, so was im Standardsortiment zu haben, ist große Klasse.
Das Ding ist, dass man bei Lacken dieser Art natürlich auf den Topcoat verzichten muss, sonst wäre das Finish ja dahin und ich befürchte, dass genau da das Problem liegen wird. Bei mir ist es nämlich so, dass der Topcoat meinem Nagel den letzten Schliff gibt, bzw. sogar geben muss. Ihr seht auf den Bildern - meine Nägel sind weiß Gott nicht die schönsten und gerade die Rillen stören mich sehr (im "real life" sieht das noch schlimmer aus, als auf den Bildern). Ein Topcoat würde diese völlig verschwinden lassen, nur mit dem Lack alleine bleiben sie natürlich sichtbar und das stört mich ungemein. 
Die zweite, für mich allerdings zu vernachlässigende Sache ist, dass man beim Auftrag ein wenig aufpassen muss. Da man das aber, denke ich zumindest, schnell auf die Reihe bekommt, ist das in Ordnung. Nur wer einen Lack will, den er eben mal schnell draufklatschen kann - dann Finger weg.
Ihr merkt also, ich bin ziemlich zwiegespalten und kann euch gar nicht so wirklich sagen, ob ich die Lacke jetzt cool finde oder eben doch nicht so. Sie haben eben - gerade für mich mit meinem Rillenproblem - echte Vor- und Nachteile.

Was sagt ihr denn zu den neuen Lacken? Gefällt euch das Finish und werdet ihr sie ausprobieren? Oder seid ihr vielleicht genauso zwiegespalten wie ich? Ich bin gespannt, was ihr dazu zu sagen habt!

Unterschrift

* Bei allen in diesem Post gezeigten Nagellacken handelt es sich um PR-Samples.
Saskia
14 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Mhmmm ich weiß nicht. Das Rosa ist ganz chic, aber ich mags immer nicht so gerne, Lacke ohne Topcoat zu tragen, weil der die Nägel immer nochmal zusätzlich verstärkt. Und die Haltbarkeit ist ohne bestimmt auch nicht so der Bringer :/

    AntwortenLöschen
  2. Die sind auf jeden Fall ganz hübsch, aber ich kann Ina da nur zustimmen. Ohne meinen Topcoat geht nichts :D! LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde die Lacke auf jeden Fall ausprobieren. Vintage Farben und Mattes Finish sind wie für mich gemacht. Obwohl ich die vorgestellten Farben gar nicht so super finde. Rosa steht mir so gar nicht (Wurstfinger lassen grüßen). Könnte dir bei diesem Lack ohne Topcoat nicht ein Rillenfüller drunter helfen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde das mal mit einem Unterlack ausprobieren, ich hoffe, das hilft dann ein wenig.
      Ich bin auch mal gespannt auf die anderen Farben, das Rosa ist doch schon sehr sehr girlie :D

      Löschen
  4. Hmm.. näää. Irgendwie sprechen mich die Lacke nicht an. Und so dünne Pinsel mag ich nicht.
    Lg Kim

    AntwortenLöschen
  5. Meine Nägel sind auch eher uneben, so dass ich sie wohl auch eher mit Topcoat tragen würde. ich mags gämzend soweiso viel lieber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke eben, wenn ich eh einen Topcoat drüber machen möchte, dann tut's auch direkt ein anderer Lack, der vielleicht sogar ein wenig günstiger ist (Luxury Vintage 3,50€, normaler Farblack 2,80€). Es sei denn, die Farbe überzeugt voll!

      Löschen
  6. Also ich finde sie wirklich sehr hübsch, wobei man da dann auch wirklich extrem sauber arbeiten muss, damit man ohne Topcoat auch ein schönes Ergebnis bekommt (ohne Streifen etc.). Das Pink finde ich schon mal genial und das werde ich mir auf jeden Fall in der neuenTheke anschauen müssen :)
    Liebe Grüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sieht man auch bei meinem Gekleckse ganz gut, dass einfach mal schnell lackieren da recht schwierig ist... :D

      Löschen
  7. Auf den ersten Blick lösen die Lacke bei mir Schulterzucken aus, sie lösen in mir einfach nicht die üblichen Beautyjunkiegefühle aus (if you know what I mean^^). Ohne Topcoat geht bei mir aber auch nichts, weil ich dann einfach nicht genug Schichten auf meinen dünnen Nägeln habe. Da werde ich beim neuen Sortiment also passen, aber es gibt ja noch genug andere interessante Dinge :D Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Mah, du bist so schnell, ich komme gar nicht mehr hinterher. Erstmal wollte ich loswerden: die letzten Posts zum Event waren allesamt top! Ich kam leider einfach nicht dazu, unter jedem zu kommentieren, es hat aber einfach unheimlich Spaß gemacht sie zu lesen.
    Diese drei Nagellacke machen mich farblich nicht sonderlich an.. Die Farben habe ich allesamt aus anderen Häusern in meiner Sammlung und kann sie ja mit einem matten Topcoat auch einfach mattieren. Hast du vielleicht mal versucht den matten Topcoat aus dem vorherigen Post über den Lacken zu tragen? Das wäre jetzt meine einzige Idee..
    <3

    AntwortenLöschen
  9. Das Finish find ich nicht so, da müsste ein bisschen Schimmer rein...grad der weiße schaut aus, wie Deckweiß. Aber die Namen sind geil und yeeeeaaaah, dünne Pinsel. Was ein Glück <3

    AntwortenLöschen

Follow @beautyandblonde