Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Smokey Eyes - kinderleicht und schnell geschminkt!



Mich hat mal eine Freundin gefragt, wie sie am besten Smokey Eyes schminken würde - das wäre doch sicherlich wahnsinnig kompliziert und würde total lange dauern.
Quatsch!
Mit den richtigen Produkten geht das wahnsinnig einfach und wirklich schnell! Während das "klassische" Smokey Eye mit schwarzem Lidschatten geschminkt wird, würde ich Anfängern aber raten, erst mal mit Brauntönen zu beginnen, da schwarzer Lidschatten wirklich nichts verzeiht und man damit höllisch aufpassen muss.

Alles was ihr für braune Smokey Eyes braucht ist:
  • ein helles Braun
  • ein brauner Cremelidschatten, ob im Töpfchen oder in Stiftform als Base
  • mindestens einen dunklen Braunton, eventuell einen noch dunkleren für mehr Tiefe
  • einen hautfarbenen Lidschatten zum Blenden
  • einen oder zwei Blendepinsel
  • einen Pencil-Brush
  • Zuerst gebt ihr eure normale Base auf's Lid - am besten bis oben hin zur Augenbraue. Ich habe hier die essence I love stage Base benutzt.
  • Ein Trick für saubere Kanten ist es, das Lid abzukleben. Dazu klebt ihr normalen Tesa ein paarmal auf eure Hand, damit er nicht mehr ganz so stark klebt (und so später eure Foundation runterzieht) und verlängert dann damit euren unteren Wimpernkranz in dem Winkel, den ihr für euer Smokey Eye möchtet.



  • Mit einem Blendepinsel tragt ihr einen hellen Braunton in und über der Lidfalte auf - nehmt aber nicht viel Farbe dafür. Diese Farbe dient nur dazu, dass ihr später einen einfachen, weichen Übergang bekommt und sollte nicht allzu stark aufgetragen und vor allem gut verblendet werden.
  • Jetzt nehmt ihr euren Cremelidschatten und tragt ihn einfach auf dem kompletten beweglichen Lid auf.
  • Mit dem Blendepinsel verblendet ihr nun den Cremelidschatten in die Lidfalte und ein wenig darüber hinaus. 
  • Dann nehmt ihr euren braunen Lidschatten und tragt ihn einfach mit eurem Blendepinsel über dem Cremelidschatten auf. Nehmt ein wenig Farbe nach, gebt sie in die Lidfalte und verblendet wieder gut. Das wiederholt ihr so lange, bis ihr mit der Farbintensität zufrieden seid. Ziel ist es, dass die Farbe auf dem Lid am kräftigsten ist und nach oben hin ein weicher Übergang geschaffen wird.
    Wer möchte, kann natürlich weitere, dunklere Brauntöne dazu nehmen und immer weiter schichten - ich habe hier darauf verzichtet, da ich es so simpel wie möglich halten wollte. Solltet ihr euer Braun zu weit nach oben gezogen haben, nehmt euch einfach den hautfarbenen Lidschatten und einen sauberen (!) Blendepinsel und blendet damit am obersten Rand - so schafft ihr wieder einen weichen Übergang.

  • Wenn ihr damit zufrieden seid, zieht ihr vorsichtig euer Klebeband wieder ab - tadaaaa, saubere Kante.
  • Natürlich muss auch am unteren Wimpernkranz noch Farbe aufgetragen werden. Nehmt dazu euren "Hauptbraunton" und einen Pencilbrush. Mit dem Blendepinsel wird die Farbe wieder etwas verblendet.
  • Zum Schluss nehmt ihr noch einen schwarzen Kajal und malt damit eure obere und untere Wasserlinie aus.
  • Wimpern biegen und Mascara auftragen.
Und fertig ist euer Smokey Eye, bei dem ihr euch durch den Cremelidschatten einige Arbeitsschritte gespart habt!

Ich hoffe, ich konnte euch heute zeigen, dass ein schönes AMU nicht immer einen riesigen Aufwand bedeutet, sondern dass es auch schnell und einfach geht.
Morgen geht's mit unseren Make Up Basics weiter bei Dine, die euch dann verschiedene Mascara-Arten vorstellen wird!

Unterschrift
Saskia
11 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Super toll erklärt und bebildert!

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe dieses Braun aus der Judy Palette!!! Schön erklärt, ich schminke auch oft sowas.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Braun ist super! Ich muss auch zugeben, die Palette ist für mich zu meiner Go-to Palette geworden, weil alle Brauntöne darin einfach so klasse sind!

      Löschen
  3. Sehr schön erklärt. Den Tipp mit dem Tesa werde ich definitiv einmal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, versuch das auf jeden Fall mal! Ist auch ein super Trick, um einen sauberen Eyelinerwing hinzubekommen - da kann man gar nichts falsch machen!

      Löschen
  4. Richtig toll erklärt und wirklich einfach zu folgen! Ich persönlich würde aussehen wie ein nacktmulch wenn ich das so schminken würde (kleine, eng stehende, duselige Augen :D) aber schneller und einfacher - und dann noch mit so einem hübschen Ergebnis - geht es nicht ;)
    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn es gefällt! Dann war es die Mühe auch wert :)

      Löschen
  5. Ein sehr schöne und einfache Erklärung. Ich selbst habe auch immer etwas bammel ein Smokey Eye zu schminken, vor allem im Alltag finde ich es immer leicht überladen. Aber in der Freizeit am Wochenende probier' ich gern solche Looks aus.

    Liebst, Bea von http://beautymeetscoco.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Quatsch, wenn dir das gefällt, dann schmink es auch im Alltag. Es sei denn, es ist für den Job einfach zu viel, dann natürlich lieber nicht :D Aber ansonsten: ruhig auch mal im Alltag etwas mehr Farbe! Ich finde, braun geht da noch voll klar - krasse schwarze Smokey Eyes würde ich aber auch nicht jeden Tag tragen, das ist mMn mehr was für abends!

      Löschen
  6. Super Tutorial und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Ich habe wie oft extra eine Kante mit getränkten Q-Tips gemacht, statt einfach mal Tesa zu nehmen, düdüm. :D Man lernt einfach immer wieder dazu! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Wattestäbchen hab ich mich immer geärgert, dass zuviel Foundation weggenommen wird, weil ich die ja immer zuerst mache! Mit dem Tesa hält es sich einigermaßen in Grenzen, zumindest, wenn man ihn vorher öfter auf den Handrücken gepappt hat!

      Löschen

Follow @beautyandblonde