Paula's Choice Resist Super Antioxidant Concentrate Serum *

22. April 2015

[PR SAMPLE]

Neben dem täglichen Sonnenschutz gibt es natürlich noch viele andere Dinge, die wir in punkto Anti Ageing tun können. 
Das Stichwort lautet heute: freie Radikale. Davon hat mit Sicherheit schon so gut wie jeder etwas gehört, aber ich bin ganz ehrlich - was genau freie Radikale sind, habe ich eigentlich nie verstanden. Nur, dass sie eben denkbar schlecht für die Haut sind und uns quasi überall umgeben - sie bilden sich unter anderem durch Sonnenstrahlung (deshalb macht es Sinn, wenn der Sonnenschutz direkt mit AOX kombiniert wird), Umweltgifte wie Abgase und auch durch das Rauchen.
Wenn ihr darüber mehr wissen wollt, empfehle ich euch diesen Artikel von Pia!
Wie kann man diese Biester denn aber nun bekämpfen, was kann man dagegen tun? Antioxidantien sind die Antwort. Auch die kennt eigentlich jeder. 
Und die Quellen sind vielfältig. Wir können sie über die Nahrung aufnehmen und grüner Tee ist beispielsweise voll davon, aber natürlich können wir sie auch in konzentrierter Form in der Hautpflege nutzen. Deshalb habe ich mich, als Paula's Choice mich fragte, ob ich denn noch andere Produkte (als die, die ich eh schon habe) von ihnen testen möchte, für ein Serum entschieden, das vor Antioxidantien nur so strotzt. 

Skincare, Treatment, Vitamin C




30 ml
35,90 €

Paula's Choice sagt:

"Dieses Serum, entwickelt nach dem neusten Stand der Forschung, richtet sich gegen unterschiedliche Ursachen von faltig aussehender Haut und mindert Entzündungen sowie die sichtbaren Auswirkungen sonnenbedingter Hautschäden.
  • innovative Mischung bewährter Inhaltsstoffe lässt die Haut jünger aussehen
  • widersetzt sich erfolgreich den Anzeichen alternder Haut
  • sorgt für einen gesunden Aufbau an Kollagen
  • kraftvolle Antioxidantien schützen gegen umweltbedingte Schädigung der Haut
  • repariert geschädigte Zellen und baut die Schutzschicht der Haut wieder auf
  • macht die Hautoberfläche besonders zart und geschmeidig
  • 100% frei von Duft- und Farbstoffen"

Inhaltsstoffe

Cyclopentasiloxane (silicone slip agent/suspending agent) - Dimethicone (silicone slip agent/suspeding agent) - Tetrahexyldecyl Ascorbate (stabilized vitamin C/antioxidant) - Palmitoyl Tripeptide-5 (cell communicating ingredient) - Ceramide 3 (skin repairing ingredient) - Tocotrienols (vitamin E/antioxidant) - Tocopherols (Vitamin E/antioxidant) - Ubiquinone (coenzyme Q10/antioxidant) - Thioctic Acid (alpha lipoic acid/antioxidant) - Tocopheryl Acetate (vitamin E/antioxidant) - Magnesium Ascorbyl Phosphate (stabilized vitamin C/antioxidant) - Ferulic Acid (antioxidant) - Caffeic Acid (antioxidant) - Beta Glucan (anti-irritant) - Superoxide Dismutase (antioxidant) - Epigallocatechin Gallate (green tea-derived antioxidant) - Ergothioneine (mushroom-derived antioxidant) - Glutathione (fruit-derived antioxidant) - Xanthophyll (antioxidant pigment) - Glycine Soja Seed Extract (antioxidant) - Glycerin (skin identical agent) - Arctostaphylos Uva Ursi Leaf Extract (anti-inflammatory agent) - Lupinus Albus Seed Extract (antioxidant) - Curcuma Longa Root Extract (antioxidant) - Elaeis Guineensis Oil (emollient) - Phenoxyethanol (preservative).

Als erstes fällt wohl auf, dass es sich um ein Produkt auf Silikonbasis handelt. Ich persönlich denke, dass generell bezüglich Produkten, die in irgendeiner Weise Silikone enthalten, ein großer Fehlglaube entstanden ist, dem ich, mangels wirklicher Information, lange Zeit auch aufgesessen bin.
Deswegen will ich zu dem Thema ein paar schnelle Worte verlieren.
Silikon wird verwendet, da es die Wirkstoffe des Produktes zusammenhalten kann. Es ist ein Weichmacher, der sich auf der Haut sehr geschmeidig anfühlt, feine Linien temporär auffüllen und somit für glatte und weiche Haut sorgen kann - die perfekte Make Up Grundlage also.
Entgegen vieler Annahmen ist Silikon selbst nicht komedogen, es kann die Poren nicht "verstopfen". Es liegt zwar auf der Haut auf und wirkt okklusiv (schließt Feuchtigkeit ein), dennoch lässt es andere Wirkstoffe noch durchdringen. Aufgrund seiner okklusiven Wirkung kann es allerdings andere komedogene Stoffe, die vorher auf die Haut aufgetragen wurden, einschließen, welche dann natürlich wiederum vermehrt zu Unreinheiten führen können. Es kommt also entscheidend darauf an, mit welchen anderen Produkten das silikonhaltige Produkt kombiniert wird!

Hauptbestandteile Vitamin C und E, die kombiniert quasi die Superhelden der Antioxidantien ergeben.
Vitamin E gehört zu den stärksten Antioxidantien, wirkt entzündungshemmend und soll feuchtigkeitsspendend sein, Vitamin C wirkt dagegen zB Hyperpigmentierung. Zusammen bilden sie einen unheimlichen Sonnenschutz-Booster - um nichts Falsches zu erzählen, lest ihr dazu am besten mal diesen Post von Agata!
Aber wie ihr oben erkennen könnt, Vitamin C und E sind natürlich nicht die einzig enthaltenen Antioxidantien - das Serum ist quasi vollgestopft davon!

Die Verpackung

Ich möchte euch natürlich nicht mit einer Beschreibung der Verpackung langweilen. Dass diese Plastiktube blau ist und einen Schraubverschluss hat, seht ihr, denke ich, selbst ganz gut.
Aber genau um die Tatsache, dass es sich um eine undurchsichtige Plastiktube handelt, geht es.
Denn gerade im Fall von Vitamin C ist es so, dass es unheimlich licht- und luftempfindlich ist. Es oxidiert sofort, was seine Zersetzung zur Folge hat und büßt so natürlich seine Wirksamkeit ein. Deshalb ist es wichtig, dass Produkte, die solche Wirkstoffe enthalten, möglichst licht- und luftgeschützt verpackt werden. Befände sich dieses Serum zB in einem Tiegel, könntet ihr es im Prinzip direkt in den Müll werfen, da das Produkt bei jedem Öffnen mit Licht und Luft in Berührung käme. Die Wirkstoffe würden zerfallen und nach kurzer Zeit wäre das komplette Produkt völlig wirkungslos. Natürlich kommt hier trotz lichtdichter Verpackung durch den Schraubverschluss Luft an die ganze Geschichte und Oxidation ist nicht vollständig zu vermeiden, deshalb würde ich empfehlen, das Produkt dann doch zügig aufzubrauchen.

Hautgefühl und Wirkung

Durch die Silikonbasis fühlt sich das Serum nicht nur an, wie ein Primer, es sieht auch so aus. Deshalb finde ich es sehr irreführend, dass auf der Website davon geredet wird "wenige Tropfen des Serums aufzutragen". Was für Tropfen denn? Vergleichen lässt sich die Konsistenz am besten mit dem durchsichtigen Smashbox Primer, nur ist es nicht so dick, sondern um einiges flüssiger. Ich hoffe, ihr könnt es euch ein wenig vorstellen.
Aufgetragen fühlt es sich sehr geschmeidig auf der Haut an und bildet eine wirklich tolle, weiche Grundlage, ohne dabei ein klebriges Gefühl zu hinterlassen. Ich habe kein Problem damit, es gleichmäßig zu verteilen, aber man könnte vielleicht vorher ein wenig Thermalwasser auf die Haut sprühen, dann sollte es noch besser "flutschen".
Allerdings muss ich das Serum auf jeden Fall mit einer Feuchtigkeitspflege kombinieren, denn leider spendet es in meinen Augen null Feuchtigkeit, was ich allerdings auch nicht erwartet habe. Meine Feuchtigkeitspflege trage ich immer nach dem Serum auf.



Nun ist es natürlich schwierig, die konkrete Wirkung zu beurteilen, da es sich um ein Produkt handelt, das ich präventiv benutze. Ich benutze es nicht, um vorhandene Fältchen zu reduzieren, sondern damit keine oder zumindest weniger neue entstehen. Deshalb, man muss quasi ein wenig an die Wirkung "glauben", wenn man es so sagen will. Ich habe keinen Zweifel daran, dass die Inhaltsstoffe ihre Arbeit gut machen, bloß kann man eben keinen drastischen Vorher-Nachher-Effekt feststellen. Das ist natürlich ein wenig blöd für die Review, aber das wusste ich ja vorher schon.
Tatsache ist allerdings: seit ich dieses und auch einige andere neue Produkte in meine Hautpflege integriert habe, habe ich eine extreme Verbesserung meiner Haut feststellen können. Ob das an einem speziellen Produkt liegt oder an der Kombination von allen, vermag ich leider nicht zu sagen. Aber ich kann sagen, dass ich von allen Produkten, wie eben auch diesem Serum überzeugt bin.
Meine Haut fühlt sich mittlerweile deutlich praller an, sie ist glatter und somit auch strahlender und ich habe den Eindruck, dass mein Hautbild langsam ebenmäßiger wird, also alte Pickelmale und Rötungen endlich verblassen und zurückgehen, was in meinen Augen wirklich ein Segen ist. Dieser letzte Punkt kann auch durchaus dem Serum zugeschrieben werden, denn Vitamin C soll genau diese Wirkung auf die Haut haben.



Meine Meinung

Geht es um Anti Ageing, ist Vorsorge einfach der Schlüssel. Vorhandene Falten sind nun mal da und sie wieder verschwinden zu lassen, ist nicht wirklich einfach - vor allem schafft das keine Creme.
Also sind neben ausreichendem Sonnenschutz und einigen anderen Dingen Antioxidantien unsere besten Freunde!
Anfangs gefiel mir die Silikon-Textur gar nicht, da ich solche Texturen in meiner Pflege absolut nicht gewohnt war. Aber man gewöhnt sich dran, zumal das Silikon wirklich keinerlei negative Auswirkungen auf meine Haut hatte.
Wie eben gesagt, ich kann nicht behaupten, dass die Verbesserungen bei meiner Haut ausschließlich auf das Serum zurückzuführen sind. Aber ich bin davon überzeugt, ihr mit diesem zusätzlichen Antioxidantiencocktail definitiv etwas Gutes zu tun und kann das auch nur weiterempfehlen.

Negativ finde ich an dem Serum wirklich nur den Preis. Ich kann im Moment natürlich nicht sagen, wie lange das Serum reichen wird, aber wenn ich davon ausgehe, dass man es einfach wegen der Oxidation recht schnell aufbrauchen sollte, sagen wir innerhalb von 2 bis 2,5 Monaten, dann sind 15 € + im Monat für ein Hautpflegeprodukt doch relativ viel, auch wenn der Preis gerechtfertigt ist.
Allerdings habe ich schlicht und einfach bisher nichts annähernd Vergleichbares gefunden und bin daher durchaus bereit, den Preis zu zahlen.

Unterschrift



Kommentare:

  1. Sehr toller, informativer Artikel, danke dir! Ich neu
    nutze sehr gern Paula's Choice und achte auf hochwertige Hautpflege. Sonnenschutz, Feuchtigkeit, AHA/BHA und mildes Abschminken sind das A&O für mich, da kommt preislich schon einiges zusammen... Ich bin echt angefixt von den Seren von PC, aber im Moment ist mir das einfach zu teuer, auch weil meine anderen Produkte auch AOX enthalten... Manno aber auch ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab auch einige Produkte, die AOX enthalten, aber eben nicht in dieser Konzentration. Der Preis tut mir zwar auch echt weh, aber wie gesagt, was vergleichbares hab ich noch nicht gesehen... Bzw. hab ich halt auch noch nicht gesucht, ich werde das hier auf jeden Fall erst mal aufbrauchen!

      Löschen
  2. Danke für den ausführlichen Post. Sehr schöne Bilder und toller Inhalt. LG Aida

    AntwortenLöschen
  3. Da benutze ich gerade eine Probe von. Ich finde super, wie viele Antioxidantien drin sind, auch eine Menge, die sich gegenseitig verstärken. Das silikonige Gefühl ist nicht so meins, ehrlich gesagt. Aber ich kann da gut drüber hinweg sehen bei den ganzen schönen Inhaltsstoffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die Konsistenz anfangs auch sehr gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile finde ich es echt gar nicht schlecht, vor allem, wenn man es sowieso vor dem Make Up benutzt. Spart man sich den Primer!

      Löschen
  4. Die Konsistenz der Seren von PC finde ich allesamt irgendwie komisch. Dieses hier kenn ich noch nicht, wollte es mir aber evtl. demnächst mal ansehen... die Ultra Light Version ist auch klasse. Doch irgendwie hab ich mich an diese Konsistenz gewöhnt und finde sie mittlerweile richtig gut und mag sie voll gerne. Die Inhaltsstoffe sind einfach das Beste. Vielen Dank für die Vorstellung :)

    AntwortenLöschen
  5. Das Serum ohne Retinol ist auf Wasserbasis, also vielleicht angenehmer von der Textur her. Ich hole mir hin und wieder die zwei Wochen Proben des Serums. Die kosten hochgerechnet nicht viel mehr (ein paar cent sinds glaub ich) und so kann man die Sorgen um die Antioxidantien etwas verringern. Allerdings habe ich auch noch das Serum auf Wasserbasis zwischen meinen Pröbchen.

    AntwortenLöschen