Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Worth the hype? | L'Oréal Öl Richesse Reinigungsöl



Eigentlich wollte ich ja zuerst mal mein Reinigungsöl von Rival de Loop aufbrauchen, bevor ich dieses hier teste - nachdem ich damit aber immer unzufriedener wurde, habe ich mich entschlossen, die 2 € ganz großkotzig einfach 2 € sein zu lassen und es zu entsorgen. Seitdem benutze ich nun dieses Öl hier, das ja seit dem Verkaufsstart in aller Munde war. Wie immer war ich überaus neugierig, weil ich es natürlich super fände, wenn es endlich mal ein noch einigermaßen günstiges und vor allem unkompliziert erhältliches Reinigungsöl in der Drogerie gäbe. 



Über das Produkt


L'Oréal Öl Richesse 
Sanftes Reinigungsöl
150 ml
8,95 € 

"Das sanfte, reinigende Öl entfernt sofort und gründlich sogar wasserfestes Make-up, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Die Haut wird sanft gereinigt und beruhigt, sowie mit Feuchtigkeit versorgt."

Inhaltsstoffe
PARAFFINUM LIQUIDUM / MINERAL OIL - CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE - ETHYLHEXYL STEARATE - ISOHEXADECANE - PEG-20 GLYCERYL TRIISOSTEARATE - AQUA / WATER - TOCOPHERYL ACETATE - PHENOXYETHANOL - PARFUM / FRAGRANCE

Als ersten Inhaltsstoff erkennt man hier das Mineralöl, zu dem ich euch schon in der Review zu meiner Bioderma Creme etwas erzählt habe. Kurz gesagt: man sollte sich nicht von dem Wort "Mineralöl" und der Tatsache, dass dies ein erdölbasiertes Produkt ist, abschrecken lassen, denn es ist vielmehr so, dass Mineralöl ein sehr haltbares Öl ist, das nicht extremst konserviert werden muss. Es löst kaum Allergien aus, ist okklusiv (kann Feuchtigkeit einschließen) und gilt als nicht komedogen. In meinen Augen sind das alles ziemlich positive Eigenschaften und ich wüsste nicht, warum ich kein Mineralöl in meiner Hautpflege benutzen sollte.
Das Vitamin E hätte man hier meiner Meinung nach auch direkt weglassen können, da es sich wegen der lichtdurchlässigen Verpackung schnell zersetzt und seine antioxidative Wirkung dann natürlich verliert. 
Auch weglassen können hätte man das an letzter Stelle aufgeführte Parfum - klar riecht das Produkt ganz nett fruchtig, nötig ist das in meinen Augen aber nicht.
Die Konsistenz des Öls ist flüssiger, als man vielleicht von dem Wort Öl erwarten würde, vergleichbar mit dem Rival de Loop Öl. Ein normales Speiseöl zB ist etwas dicker und zähflüssiger, das Reinigungsöl verhält sich konsistenzmäßig in der Flasche ähnlich wie Wasser.
Die Verschlusskappe des Öls solltet ihr unbedingt aufheben, zumindest wenn ihr vorhabt, das Produkt auf Reisen mitzunehmen, da sich der Pumpspender nicht durch Drehen verschließen lässt.



Anwendung

Ich gebe mir ca. 3 Pumpstöße in die Hand und trage es auf der trockenen Haut auf. Danach befeuchte ich meine Handflächen und verreibe diese geringe Menge Wasser mit dem Öl, so dass sich eine milchige Emulsion bildet. Wenn sich damit mein Make Up schön gelöst hat, wasche ich sie mit lauwarmem Wasser ab, was auch wunderbar funktioniert.



Reinigungswirkung und Hautgefühl

Das normale Make Up wird sehr gut entfernt, was der Bioderma Test danach auch bestätigt hat. Dieses Öl hinterlässt auch keinen Film auf der Haut, sondern lässt sich wirklich rückstandslos abwaschen.
Bei meinem AMU versagt es dann aber leider. Lidschatten und Eyeliner bekommt es wzar runter, mit der Mascara hat es allerdings Probleme, obwohl ich ausschließlich wasserlösliche Mascara benutze. Wenn ich das Öl an den Augen einmassiere, wird die Mascara zwar von den Wimpern gelöst, aber ich kann die Pandaaugen, die man danach unvermeidlich bekommt, einfach nicht abwaschen. Es bleiben immer Rückstände unter den Augen, die ich auch mit noch mehr Öl nicht wegbekomme.
Mir persönlich ist das egal, da es mir sowieso lieber ist, mein AMU vor der Reinigung mit einem speziellen AMU Entferner abzunehmen, weil ich dieses Pandaaugengeschmiere einfach nicht mag. Für mich ist es also gar kein Problem, mein Hauptaugenmerk liegt darauf, ob Foundation etc. gut runtergenommen werden und das ist hier der Fall.
Obwohl ich den Geruch sehr stark finde, negative Reaktionen hatte ich bei dem Öl überhaupt nicht. Weder habe ich ein Brennen gespürt, noch hat es einen Film in den Augen hinterlassen und ich habe auch keine Pickel oder Unterlagerungen bekommen. Ob es tatsächlich Feuchtigkeit spendet, möchte ich nicht beurteilen, aber gepflegt fühlt sich die Haut auf jeden Fall an.



Worth the hype?

Ich kann verstehen, dass das Produkt extreme Aufmerksamkeit bekommen hat, weil es eben eines von sehr wenigen Reinigungsölen in der Drogerie ist. Spontan fällt mir ansonsten nur das Balea Reinigungsöl Fluid ein, das dauerhaft erhältlich ist. 
Ich finde das Öl wirklich gut, auch wenn es eben mein AMU nicht runterbekommt. Anderen Mädels wird der Punkt aber sicherlich wichtiger sein als mir, von daher ist das hier eine höchstpersönliche Meinung.
Aber ist es dann auch "Worth the hype"? Nicht in diesem Ausmaß, denke ich. Versteht mich nicht falsch, ich halte es für ein wirklich tolles Produkt, vor allem, weil jeder es so einfach in der Drogerie kaufen und nicht umständlich im Internet bestellen muss. Noch dazu ist der Preis im Vergleich zu anderen Produkten echt attraktiv. Dennoch würde ich mich im Fall der Fälle doch wahrscheinlich für die Cleansing Butter von The Body Shop entscheiden, weil diese sich in meinen Augen pflegender anfühlt und vor allen Dingen auch Mascara runterbekommt. 
Man macht mit dem L'Oréal Öl auf gar keinen Fall was falsch, die Gesichtsreinigung wird davon aber auch nicht neu erfunden.

Habt ihr das Öl denn schon ausprobiert und euch eine Meinung darüber gebildet, ob der Hype darum denn berechtigt ist oder nicht? Ich bin gespannt, was ihr davon haltet oder welches Produkt ihr derzeit bevorzugt!


Bereits getestete Reinigungsprodukte



Unterschrift
Saskia
12 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Ich hatte erst das Öl von Mac, aber irgendwie war ich nicht so zufrieden damit. Dann hab ich das L'Oréal genommen und bin zwischendurch zum Mac zurück gegangen um die beiden zu vergleichen. Ich würde eher zum Mac tendieren, weil dieses schonender zu meinen Augen ist. Das von L'Oréal hinterlässt einen ziemlich krassen Film und auch meine wasserlösliche Mascara kann es nicht bewältigen.

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Öl von MAC wurde mir auch schon sehr oft wärmstens empfohlen - aber wie immer, ich muss natürlich erst mal alle "günstigen" Reiniger abchecken :D
      Das mit dem Film habe ich hier bei dem Öl nicht, aber die Mascara eben. Scheint ja dann doch kein Einzelfall zu sein!

      Löschen
  2. Ich weiß nicht, ich kann mich einfach nicht damit anfreunden. Werde es wohl nie ausprobieren, außer ich bekomme es zufällig geschenkt, was eher unwahrscheinlich ist ^^. Da hört man auf der einen Seite so viel Gutes drüber, auf der anderen kommen manche Leute wohl überhaupt nicht damit zurecht. Ich finds dementsprechend super, dass du den Hype etwas relativierst. Das Wunderprodukt schlechthin kann es meiner Meinung nach alleine schon wegen der Parfümierung nicht sein. Danke für die schöne Review!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab jetzt auch nur gegensätzliche Meinungen gelesen. Die einen feiern es total, die anderen finden es ist totaler Mist. Wie gesagt - ich finde, für meine Zwecke ist es echt gut, wer Wert aufs AMU legt, hat allerdings Pech.
      Die Parfümierung finde ich natürlich auch absolut überflüssig, aber da ich es ja wieder abwasche und auch keinen Film auf dem Gesicht habe, ist es in dem Fall okay.

      Löschen
  3. Dazu wollte ich auch schon länger eine Review machen, habe ich immer noch nicht. Dachte nämlich erst, ich bin zu doof es richtig zu benutzen. Mein AMU entfernt es nämlich auch nur sehr sehr schlecht und mir ist dieser Punkt sehr wichtig. Dabei haben es so viele gelobt. Für 9€ sollte doch schon alles runter gehen, ansonsten kann ich auch andere Produkte nutzten. Daher bin ich nicht zufrieden. Vielleicht setzte ich mich die Tage auch mal ein eine Review. lg Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn es dir wichtig ist, dass es auch das AMU runternimmt, ist es echt Mist. Ich nehme mein AMU eben egal welches Produkt ich zur Reinigung benutzte, immer vorher runter, weil ich das Geschmiere so eklig finde.
      Und klar, schreib auf jeden Fall eine Review - ich finde den Hype, der darum gemacht wird oder wurde echt übertrieben und finde es gut, wenn auch mal negative Meinungen geäußert werden.

      Löschen
  4. Danke für deine Review!
    Ich habe diese Produktkategorie bislang noch nicht ausprobiert, finde es aber sehr spannend.
    Ich reinige meine Augen auch immer, bevor ich das Rest-Make Up runterhole, von daher wäre es mir auch wurscht, wenn das Öl hier versagt.

    Ich denke, ich werde es mir mal anschauen, einfach, um mir selbst ein Bild zu machen.

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall, man sollte sich immer ein eigenes Bild von den Produkten machen. Egal, bei welchen! Ölreinigung an sich kann ich dir nur ans Herz legen, für mich ist es die bisher schonendste Methode für meine Haut und ich bin überaus zufrieden damit. Und wenn du dein AMU sowieso auch vorher runter nimmst, ist das hier ein echt gutes "Einsteigerprodukt", finde ich!

      Löschen
  5. Ich war auch dem Hype erlegen und habe es mir gekauft. Es war mein erstes Reinigungsöl. Ich habe es zwei Wochen lang benutzt und war eigentlich auch zufrieden (außer mit dem Mascara-Punkt den du auch beschreibst). Aber irgendwie ist das nichts für mich. Mich nervt schon mal, dass mir das Zeug an den Händen und Armen herunterläuft. Teilweise habe ich dann richtige Make Up Tropfen auf dem Fußboden oder dem Waschbecken. Weiterhin wasche ich mein Gesicht sowieso immer nochmal mit einem Waschgel, was eine viel bessere Reinigungswirkung / auch beim AMu / hat. Deswegen bin ich wieder zu meiner alten Methode zurück. Ich entferne vor der Reinigung das Make Up samt AMu mit den BeBe Feuchttüchern, die nehmen schon mal fast alles runter. Danach kommt mein Rival de Loop Clean and Care Waschgel und sauberer wird es dann schon icht mehr. Anschließend noch ein Gesichtswasser und fertig.

    AntwortenLöschen
  6. sehr, sehr tolles und ausführliches Review. Ich habe von dem Produkt noch nichts gehört, aber das es die Mascara nicht abbekommt, ist ein No Go. Wenn man schon 9 Euro ausgibt, sollte es auch die Mascara entfernen. Jedenfalls bin ich nicht so scharf darauf noch ein Produkt zu verwenden^^

    AntwortenLöschen

Follow @beautyandblonde