Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Innisfree Eco Safety Perfect Sunblock SPF 50+


Auf der wahrscheinlich niemals enden wollenden Suche nach dem perfekten Sonnenschutz bin ich mittlerweile auch auf koreanische Produkte aufmerksam geworden. So wie es aussieht, sind uns die asiatischen Damen in Sachen Hautpflege meilenweit voraus, was unter anderem bei der Wichtigkeit von Sonnenschutz extrem deutlich wird.
Ein Produkt, das überall großen Anklang findet und von dem ich mich deshalb sehr gerne selbst überzeugen wollte, ist der Innisfree Eco Safety Perfect Sunblock mit einem unglaublich hohen SPF von 50+ und PA+++.
[Die PA-Angabe kommt aus Japan und trifft eine Aussage über den enthaltenen UVA-Schutz, was eine reine SPF-Angabe eben nicht tut]



Über das Produkt


Innisfree
Eco Safety Perfect Sunblock
SPF 50+ 
PA +++
ca. 10 - 12 € über ebay

Inhaltsstoffe
Water - Cyclopentasiloxane (Silikon) - Ethylhexyl Methoxycinnamate - Titanium Dioxide - Zinc Oxide - Dicaprylyl Carbonate - Dipropylene Glycol - Ethylhexyl Salicylate - PEG-10 Dimethicone - Glycerin - Isoamyl P-Methoxycinnamate - Disteardimonium Hectorite - Portulaca Oleracea Extract - Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine - Tocopheryl Acetate - Sodium Hyaluronate - Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Leaf Extract - Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil - Saccharomyces Ferment Lysate Filtrate - Citrus Unshiu Peel Extract - Orchid Extract - Camellia Japonica Leaf Extract - Opuntia Coccinellifera Fruit Extract - Camellia Sinensis Leaf Extract - Aluminum Hydroxide - Magnesium Sulfate - Silica - Calcium Aluminum Borosilicate - Mica - Stearic Acid - Dimethicone - Caprylyl Glycol - Methicone - Microcrystalline Cellulose - Glyceryl Caprylate - Polyglyceryl-6 Polyricinoleate - Triethoxycaprylylsilane - Cellulose Gum - Fragrance - Phenoxyethanol - Iron Oxides (CI77492) - Chromium Oxide Greens 

Die Creme schützt mit einer Kombination aus chemischen und mineralischen Filtern, so dass ich mich mit ihr sehr zuverlässig geschützt fühle. 
Das Produkt an sich ist weiß, wie übliche Sonnenschutzprodukte und hat keine Tönung. Die Konsistenz ist die einer dickeren Creme, auf jeden Fall ein auf den ersten Blick eher reichhaltiges Produkt, was natürlich zu Problemen beim Auftrag führen könnte. Aber dazu gleich mehr.
Positiv ist auf jeden Fall der Geruch, denn diese Creme riecht absolut gar nicht wie das, was wir unter "Sonnenschutzgeruch" verstehen. Beschreiben kann ich ihn allerdings schlecht, ich würde sagen "blumig-kräuterig", falls das in irgendeiner Weise Sinn ergeben sollte. Natürlich kommt dieser Geruch nicht von ungefähr, denn Parfüm ist leider enthalten. Zudem erkennen ich einige Extrakte, bei denen ich nicht so genau weiß, was ich von ihnen halten soll, nämlich Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Leaf Extract, Citrus Unshiu Peel Extract und Orchid Extract(kursiv markiert), mir wäre das Produkt aber definitiv lieber ohne diese Stoffe, da sie irritierend wirken können. Die anderen Inhaltsstoffe habe ich zwar nach bestem Wissen und Gewissen nachgeschlagen, soweit es mir möglich war, habe aber nichts schlechtes mehr gefunden.


Im Gegenteil, das Produkt enthält einige Antioxidantien und ich finde es immer lobenswert, wenn diese direkt in den Sonnenschutz integriert werden, da sie den Sonnenschutz quasi noch ein wenig
Große Pluspunkte der Creme sind auf jeden Fall, dass sie absolut keinen Alkohol enthält, keine künstlichen Farbstoffe und Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs (ob Innisfree Tierversuche durchführt, weiß ich leider nicht).
Soweit ich weiß, gibt es diese Sonnencreme auch in einer wasserfesten Variante. Diese hier ist leider nicht wasserfest, was bedeutet, dass man sie im Sommer, wenn man stark schwitzt oder eben schwimmen geht, leider nachtragen müsste. Da sie das Label "long-lasting" trägt, sollte sie einen "normalen" Tag problemlos durchhalten.



Anwendung und Hautgefühl

Da die Creme eine festere Konsistenz hat, trage ich sie in zwei Schichten auf. Ich gehe immer nach der Zwei-Finger-Regel, wonach zwei Fingerlängen Produkt nötig sind, um den auf der Verpackung angegebenen Schutz auch wirklich zu erreichen. Ich trage die Produktmenge von einem Finger zuerst auf, warte ein wenig und mache dann mit dem Produkt auf dem zweiten Finger weiter.

Im ersten Moment weißelt die Creme auf jeden Fall, aber bitte davon nicht abschrecken lassen. Ich finde, dass sich das total verliert, wenn die Creme richtig eingearbeitet und eingezogen ist und habe damit wirklich überhaupt keine Probleme. Allerdings bin ich auch die meiste Zeit ca. NC15/20, kann also nicht beurteilen, wie sich dieser Effekt bei dunkleren Hauttypen auswirkt.
Im Gegensatz zu dem kürzlich getesteten Produkt von Paula's Choice habe ich hier absolut gar keine Probleme mit einem Brennen, ich kann die Creme auch ganz wunderbar um die Augen herum auftragen und brauche kein zusätzliches Produkt mehr für diese Partie.

Die Creme zieht ganz gut ein, man muss zumindest keine gefühlte Ewigkeit warten. Sie fühlt sich an, als ob sie der Haut auch einigermaßen gut Feuchtigkeit spendet, trocknet also nicht aus. Vielleicht könnte sie bei Leuten mit normaler Haut sogar als Feuchtigkeitspflege ausreichen - bei mir ist das leider nicht der Fall, ich brauche leider zusätzliche Produkte.
Wenn sie eingezogen ist, hinterlässt sie aber zumindest auf meiner Haut im Gesicht ein eher glänzendes Finish, fühlt sich dabei aber nicht klebrig an. 



Meine Meinung

Ich finde, dass die Creme vom Tragegefühl eines der angenehmsten Sonnenschutzprodukte ist, die ich bisher getestet habe. Leider, leider, leider ist das Finish für meine Haut aber ein Problem, denn ich neige ja im Laufe des Tages dann doch sehr zum nachfetten, besonders in der heißen Jahreszeit natürlich. Das bedeutet aber auch, dass mir das Make Up mit dieser Creme als Unterlage noch schneller wegrutscht als sowieso schon, das Glänzen fängt viel früher an und alles in allem ist das Produkt eben leider nicht optimal für mich. 
Wenn ihr aber trockene bis normale Haut habt, würde ich euch dringend empfehlen, die Creme mal zu testen. Ich bin höchst angetan davon und finde es total schade, dass ich sie nicht so gut tragen kann. Aber: es gibt ja auch noch andere Varianten davon, zB eine wasserfeste und auch eine "no sebum" Version. Wenn meine anderen Produkte mal aufgebraucht sind, werde ich mir die auf jeden Fall mal zu Testzwecken zulegen.

Kennt ihr die Produkte von Innisfree schon? Vielleicht könnt ihr mir ja ein anderes Produkt der Marke empfehlen, das würde mich seeeehr interessieren, genauso wie eure Meinungen zu dem vorgestellten Sonnenschutz! 

Unterschrift
Saskia
10 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Ich bin leider auch noch auf der Suche nach dem perfekten Sonnenschutz für das Gesicht. Diese Sonnencreme ist leider nichts für mich, da mir die Pflanzenextrakte etwas zu heikel sind (bekommen mir wohl bei einer Missha Sonnencreme schon nicht so gut) und Glanz mag ich auch nicht.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es sind einige Pflanzenextrakte enthalten, wovon allerdings einige auch antioxidative Wirkung haben und somit gar nicht mal schlecht für die Haut sind. Die, die nicht empfehlenswert sind, habe ich ja markiert. Aber klar, wenn du darauf extrem reagierst, ist die Creme wohl nichts für dich. Ich vertrage sie allerdings auch mit meiner doch recht empfindlichen Haut ganz gut!

      Löschen
    2. Ja, genau, ich meinte auch die von dir markierten Extrakte :) Als Allergikerin mit empfindlicher Haut finde ich das etwas heikel. Wenn deine Haut nicht so empfindlich ist, wäre ja vielleicht auch die Missha All-Around Safe Block Essence Sun SPF45 / PA+++ etwas für dich. Ich würde sie nicht als mattierend bezeichnen, aber sie glänzt bei mir nicht übermäßig und vor allem finde ich das Tragegefühl angenehm leicht für eine Sonnencreme.

      Löschen
  2. Eine sehr schöne Review! Wie du ja schon weißt, mag ich sie auch total gerne! Ich stimme dir völlig zu was die Extrakte anbelangt, arrangiere mich aber auch damit aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses. Ich finde sie einfach unheimlich angenehm auf der Haut! Bei mir ist das Finish interessanterweise seidenmatt. Auch bei heißen Temperaturen fängt meine Haut damit nicht übermäßig zu glänzen an. Schon gar nicht wenn ich noch auf die T-Zone den Facefinity Primer gebe. Ich habe eigentlich Mischhaut, allerdings momentan - warum auch immer - eher auf der trockenen Seite, also denke ich, dass deine Einschätzung sehr gut hinkommt :)

    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich hab mich da glaub ich auch echt dumm ausgedrückt mit "eher glänzend". Ich meine damit nicht so fettig glänzend, geht schon eher in die seidenmatte Richtung, aber eben doch eher glänzend. Wie soll ich das nur beschreiben XD Weißt du was ich meine? XD

      Löschen
  3. Hey, vielleicht gefällt dir das Finish ja besser, wenn du nur 1 Fingerlänge aufträgst? Für Zone 1 (Gesicht, Hals, Nacken und Ohren) sind 2-Fingerlängen fällig, also reicht ungefähr 1, wenn du wirklich nur das Gesicht einschmierst :-D

    Ich habe die Version in wasserfest mit rein mineralischen Filtern (und dem Citrus Uschi-Extrakt >.<) und finde sie so lala.. nicht reichhaltig genug für trockene Haut und dann dieser Klostein-Duft *uiuiui*

    LG!!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine Review! Habe mir jetzt mal die wasserfeste Variante bestellt... muss ich mal schauen, ob ich die gut vertrage. Habe ihn letzter Zeit vermehrt Pickelchen, vielleicht vertrage ich allgemein keinen Sonnenschutz. Nutze jetzt den von Paula gerade. :/

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe diese Sonnencreme jetzt seit März in Benutzung und ich finde sie ganz toll - wie du schon sagtest, das Weißeln verliert sich recht schnell und für meine trockene Haut hat sie auch gerade die richtige Konsistenz. Nur leider brennt sie mir in den Augen :/
    Auch wenn ich darauf achte, nicht zu sehr ans Auge zu gehen, fangen sie nach ca. 3 Minuten an zu tränen. Nicht gerade die perfekte Ausgangslage für das darauffolgende Make-Up.
    Wirklich schade, da ich sie ansonsten super finde!

    Ich bin schon auf der Suche nach einer Alternative - sollte gar nichts helfen, muss ich mich wohl bei den ausschließlich mineralischen Filtern umsehen.

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  6. Was du berichtest hört sich ja wirklich gut an. Vor allem die positiven Inhaltsstoffe. Aber wenn die Creme ein glänzen auf der Haut hinterläßt, ist sie für meine fettige Haut wohl eher nicht geeignet. Da ist leider eh schon genug Glanz. Ich möchte demnächst mal den Sonnenschutz mit LSF 50 von Rituals ausprobieren.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Danke für diese tolle Review!

    Ich habe die Waterproof Variante und bin damit sehr glücklich! Diese riecht recht zitrisch, wobei mich das nicht stört, solange ich keine Hautirritationen feststellen kann und das geht bei mir für gewöhnlich sehr, sehr schnell ;)
    Ich muss im Gegensatz zu dir dafür sorgen, dass ich unter der Innisfree eine ordentliche Portion Feuchtigkeit auftrage, da sie mir sonst zu trocken und matt ist. Ich liebe die Haltbarkeit dieser Sonnencreme, denn da läuft nichts, so dass sie mir auch rundum meine Augen keine Probleme bereitet :)

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen

Follow @beautyandblonde