Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Paulas Choice Redness Relief SPF30 Mineral Moisturizer


[DIESER POST ENTHÄLT PR-SAMPLES & AFFILIATE LINKS]
Vor einer ganzen Weile hat Paula's Choice eine neue Pflegelinie für empfindliche Haut herausgebracht (in die auch bereits bestehende Produkte, wie zB das 1%ige BHA Peeling integriert wurden). Besonders interessiert hat mich aus dieser Reihe der Sonnenschutz, da meine Suche nach dem perfekten SPF leider immer noch nicht abgeschlossen ist.


Calm Reihe
Redness Relief
SPF 30 Mineral Moisturizer
Normal to Dry Skin (auch für Misch- und ölige Haut erhältlich)

Inhaltsstoffe
Water, C12-15 Alkyl Benzoate, Isononyl Isononanoate, Titanium Dioxide (3,85%), Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Zinc Oxide (3,12%), Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, Cyclopentasiloxane, Butylene Glycol, Pentylene Glycol, Cetearyl Alcohol, Dimethicone, VP/Eicosene Copolymer, Glycine Soja (Soybean) Sterols, Avena Sative (Oat) Kernel Extract, Glycerin, Sodium Hyaluronate, Allantoin, Tocopheryl Acetate, Hydrogenated Lecithin, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Superoxide Dismutase, Ubiquinone, Ceramide NG, Methicone, Palmitoyl Hexapeptide-12, PEG-10 Dimethicone, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Caprylic/capric Triglyceride, Tribehenin, PEG-10 Phytosterol, Sorbitan Stearate, Polyhydroxystearic Acid, Alumina, Polysorbate 20, Aluminium Stearate, Xanthan Gum, Caprylyl Glycol, Disodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Chlorphenesin.

Wie der Name schon verrät, schützt diese Tagespflege mit mineralischen Filtern, nämlich einer Kombination aus Titandioxid und Zinkoxid. Damit das komplette UV-Spektrum so gut wie möglich abgedeckt wird, ist es immer wichtig, darauf zu achten, dass ein mineralischer Sonnenschutz eine Kombination aus beiden Filtern beinhaltet, da einer alleine eben nicht das komplette Spektrum abdecken kann.
Zudem ist diese Creme vollgepackt mit Antioxidantien und hautberuhigenden Inhaltsstoffen, perfekt für empfindliche und leicht gereizte Haut.
Da die Creme wie alle Paulas Choice Produkte absolut keine Duftstoffe enthält, hat sie keinen spezifischen Duft. Durch die Inhaltsstoffe ist sie nicht komplett geruchslos, aber wirklich greifbar ist der Duft nicht.



Da ich leider nicht im Besitz einer Feinwaage bin und wahrscheinlich, selbst wenn ich denn eine hätte, wenig Lust hätte, tagtäglich morgens meinen Sonnenschutz abzuwiegen, trage ich die Creme nach wie vor nach der Zwei-Finger-Regel auf, denn es ist wichtig, dass man auch wirklich genug Produkt benutzt, um auf den angegebenen SPF zu kommen.
Da die Creme zwar beim Rausdrücken eine "geformte Konsistenz" hat, aber beim Verteilen fast schon schmilzt und sehr schnell einzieht, lässt sich diese recht große Menge aber auch problemlos auftragen. Bei dickeren Konsistenzen kann das schonmal eine ganze Weile dauern.
Durch die mineralischen Filter weißelt sie ganz leicht, aber bei meiner sowieso sehr hellen Haut ist das nahezu  unsichtbar und nach einer klitzekleinen Wartezeit sowieso wieder völlig verschwunden.


Ich habe bei anderen Sonnenschutzprodukten schon öfter die Erfahrung machen müssen, dass sie sich entweder nicht gut mit der Feuchtigkeitspflege zuvor oder mit der Foundation danach vertragen und sich dann in kleinen, unschönen Röllchen wieder ablösen. Das Problem hatte ich mit dieser Creme noch allerdings noch nie.
Die versprochene Pflegewirkung ist tatsächlich sehr gut und absolut ausreichend, so dass ich keine extra Feuchtigkeitspflege mehr darunter benötige, vor allem zu dieser Jahreszeit nicht mehr. Im Winter möglichweise aber schon. Natürlich habe ich es dennoch mit einer Cremeunterlage ausprobiert und konnte keinerlei Auffälligkeiten feststellen.
Und mit der Foundation obendrüber verhält es sich genauso, auch da hatte ich keinerlei Probleme.


Ich finde, die Creme gibt der Haut kein nennenswertes Finish. Sie mattiert nicht, aber sie zieht so gut ein, dass man auch nicht glänzt, was absolut begrüßenswert ist. Denn mattierende Produkte sind mir oft zu austrocknend, andere Produkte lassen mich wiederum nach wenigen Stunden glänzen, wie eine köstliche Speckschwarte.
Auch sehr wichtig und erwähnenswert: sie brennt nicht. Auch diese Erfahrung musste ich leider schon machen, aber wenn ich es mir recht überlege, hatte ich das Problem immer nur bei chemischem Sonnenschutz. Mineralisch ist meiner Erfahrung nach einfach sehr viel verträglicher, gerade bei solch empfindlicher und leicht reizbarer Haut.

Alles in allem mauserte der Redness Relief Mineral Moisturizer sich schnell zu einem meiner liebsten SPFs, da er wirklich unkompliziert ist und ich mineralische Filter einfach bevorzuge.
Ich denke, wenn meine anderen Produkte mal aufgebraucht sind, ist das hier mit der erste Nachkaufkandidat.
Wer also auf der Suche nach einem feuchtigkeitsspendenden, pflegenden Sonnenschutz ist, der sich auch für empfindliche Haut eignet, könnte diesen hier wirklich mal ausprobieren.
Die Variante für ölige Haut ist übrigens gerade im Angebot (hat allerdings andere Inhaltsstoffe!).
Möglichweise werde ich mir demnächst auch die anderen Produkte aus der Reihe mal ansehen. Sehr interessant finde ich beispielsweise auch das Serum - vielleicht hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht?


Weitere Sonnenschutzreviews:
Innisfree Eco Safety Sunblock SPF 50+
Paula's Choice Extra Care Non Greasy Sunscreen SPF 50+

Allgemein zu Sonnenschutz:
"Warum benutzt du Sonnenschutz, es regnet doch?"



Saskia
5 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Hört sich gut an :) Für mich käme dann wohl eher die Variante für ölige Haut in Frage!

    Liebste Grüße
    Juli

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe bis jetzt 3 Tagescremen mit Sonnenschutz von Paula´s ausprobiert und alle 3 haben bei mir leider ein Brennen verursacht. Ich habe sie dann für den Körper aufgebraucht. Aber vielleicht sollte ich diese einmal ausprobieren...
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Na das ist ja mies - was waren es denn für Produkte? Ich habe bisher nur diese eine Sonnencreme, die ich auch am Ende verlinkt habe, versucht, die war ziemlich schlimm und dann hatte ich noch ein Pröbchen von der aus der Reihe für trockene Haut. Die ich aber wiederum sehr gut fand.
      Aber brennen ist echt schlimm, das geht gar nicht!

      Löschen
  3. Ich benutze die Creme seitdem sie neu heraus kam und für mich ist sie ebenfalls ein Liebling geworden. Die meisten mineralischen Sonnenschutzcremes weißeln extrem, nicht so diese. Außerdem trocknet sie die Haut nicht so arg aus wie es die anderen Kollegen tun, sondern pflegt noch ein wenig und spendet Feuchtigkeit. Ich trage sie tagsüber nach Toner und AOX Serum auf. Manchmal trage ich dazwischen noch die Balea Tagescreme mit LSF30 auf, dann ist die Haut gut gepolstert für den Tag. Das Calm Serum verwende ich nur am Abend und finde es ebenfalls ganz gut, jedoch bleibt mein Favorit die hellblaue Tube des AOX Serums.

    Liebste Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von den Seren habe ich bisher nur das dunkelblaue und jetzt kürzlich ein Pröbchen der roten Reihe für trockene Haut ausprobiert und mir gefällt das rote etwas besser. Das aus der Calm Reihe würde mich aber wirklich noch brennend interessieren. Jetzt ist aber erst mal aufbrauchen angesagt :)

      Löschen

Follow @beautyandblonde