Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Too Faced Born This Way Foundation


Vielleicht sollte ich auch mal diesen "Youtube made me buy it" TAG machen, denn da gibt es so einiges in meiner Sammlung, das ich eigentlich nur gekauft habe, weil es mir ständig auf allen Kanälen entgegengehalten wurde - ja, wir sind doch alle ziemlich anfällig für Werbung, auch wenn wir es vielleicht nicht so gerne zugeben.

Die Too Faced Foundation ist auf jeden Fall eines dieser Produkte. Ich weiß nicht mehr genau, wer sie alles ständig erwähnt hat, aber ganz besonders ist mir Nikkie in Erinnerung geblieben - die kürzlich im Übrigen eine Palette zusammen mit Too Faced rausgebracht hat...

Da es Too Faced bei uns in Deutschland leider nicht zu kaufen gibt, musste ich sie im Ausland bestellen und das habe ich in diesem Fall über Sephora.fr, also Sephora in Frankreich gemacht. Die haben mittlerweile nämlich ihre Versandkosten etwas gesenkt und es gibt ständig wirklich gute Rabattaktionen, so dass es sich schon lohnen kann. Leider hat Sephora Frankreich nicht das riesige Markenangebot wie Sephora US, aber ihr bekommt dort neben Too Faced z.B. Nars, Marc Jacobs und Anastasia Beverly Hills (auch die Liquid Lipsticks!). 
Nachdem ich in Paris damals die Möglichkeit hatte, die Farben mal live zu swatchen, war es kein Problem, meine Farbauswahl zu treffen und ich habe mich für die hellste, nämlich Porcelain, entschieden. Sie passt nicht zu 100%, aber doch gut genug - vor allem ist sie hell genug!


Die Verpackung ist bezaubernd, wie alles von Too Faced, sowohl der niedliche rosa Umkarton, als auch natürlich die gefrostete Glasflasche mit ihren goldenen Details sind echt Hingucker für den heimischen Schminktisch. Positiv ist auch der Pumpspender, der eine angemessene Menge Produkt hochpumpt.

"This oil-free foundation masterfully diffuses the line between makeup and skin. Coverage so undetectable and skin so naturally radiant, they'll think you were BORN THIS WAY."

Inhaltsstoffe
Water, Cyclopenhtasiloane, Glycerin, Aluminium Starch Octenylsuccinate, Isododecane, Polyglyceryl-4 Isostearate, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Hexyl Laurate, Dimethicone, Tribehenin, Triethoxycaprylylsilane, Disteardimonium Hectorite, Polysilicone-11, Propylene Carbonate, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Cocos Nucifera Water, Ethylhexyl Palmitate, Rhododendron Ferrugenium Extract, Alcohol, Silica Dimethyl Silylate, Lecithin, Pistacia Lentiscus (Mastic) Gum, Butylene Glycol, Potassium Sorbate, Sodium Hyaluronate, EDTA, Caprylyl Glycol, Phenoxyethanol.

Geworben wird unter anderem mit Kokoswasser und Hyaluronsäure als Inhaltsstoffen, was die Foundation laut Too Faced quasi schon zu einem Hybriden aus Foundation und Skincare macht. Allerdings sind diese Stoffe in so geringen Konzentrationen vorhanden, dass der Begriff Skincare wohl etwas weit hergeholt ist. Trotzdem ist es nett, wenn Foundations mit feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Inhaltsstoffen gepimpt werden, schaden kann es ja nie, nicht?
Im Gegenzug sollte man dann allerdings auch erwähnen, dass Alkohol enthalten ist, was die Inhaltsstoffliste dann schon nicht mehr ganz so fein aussehen lässt - allerdings gibt es leider, leider auch kaum Foundations, die ohne Alkohol auskommen.
Ein Pluspunkt der Born this way ist aber wiederum, dass sie parfümfrei formuliert ist, was bei höherpreisigen Foundations leider nicht oft der Fall ist, zudem ist sie ölfrei.



Bevor ich aber zu meinen Erfahrungen mit der Born this way komme, ist es wichtig zu wissen, welche die Ausgangssituation meine Haut darstellt. Die ist nämlich nicht gerade ein Geschenk, sie überrascht immer mal wieder mit trockenen Stellen, wird aber in der T-Zone im Laufe des Tages teilweise sehr ölig. Eine echte Herausforderung!

Auftragen lässt sich die Born this way absolut problemlos, man kann sie sowohl mit dem Beautyblender als auch mit dem Pinsel mühelos verteilen und einarbeiten.
Sie fühlt sich sehr feuchtigkeitsspendend an und bleibt auch eine ganze Weile richtiggehend "feucht" auf der Haut, was ich als sehr unangenehm empfinde. Als "dewy" würde ich das Finish zwar nicht bezeichnen, sondern eher seidenmatt, allerdings fühlt sich die Foundation noch eine ganze Weile leicht klebrig auf der Haut an. Es muss also auf jeden Fall Puder drüber.
Die Deckkraft würde ich bei mittel bis hoch ansiedeln - unten seht ihr sie frisch aufgetragen.

Aber! Bereits beim ersten Tragen war ich schon nach wenigen Stunden ziemlich entsetzt. An den Stellen, an denen ich naturgemäß irgendwann anfange zu glänzen, trennte sie sich quasi komplett von meiner Haut, es sah fleckig aus und setzte sich in Poren und Fältchen ab. Sie schmolz mir wirklich geradezu vom Gesicht und ich will nicht lügen: ich fand das ganze ziemlich eklig. 
Aber wie es so oft mit Produkten ist, die relativ teuer waren und die den Erwartungen nicht gerecht werden, man versucht alles, damit sie vielleicht doch noch irgendwie für einen funktionieren. Und ich habe wirklich alles mögliche ausprobiert. Ich habe den Sonnenschutz weggelassen, ich habe verschiedene Primer probiert, ich habe mit Setting Sprays gearbeitet, gepudert was das Zeug hält, aber was soll ich sagen: die Born this way ist leider die schlimmste Foundation, die ich seit langer Zeit ausprobiert habe. 
Frisch aufgetragen sieht sie wunderschön aus und ich war so begeistert, aber was dann nach einer Weile in meinem Gesicht passiert, ist wirklich widerlich und ich will sie nur noch runterwaschen. Es ist wirklich eine einzige Katastrophe.



Ich glaube allerdings, dass das tatsächlich "nur" ein Problem meiner öligen Haut ist und könnte mir vorstellen, dass sie bei Mädels mit normaler oder eher noch trockener Haut funktioniert. 
Wie so oft muss man das leider immer selbst ausprobieren, dennoch will ich Mädels mit ähnlicher Haut wie meiner eindringlich davon abraten. 

Sehr, sehr schade, da ich mich so sehr auf die Foundation gefreut habe und es macht mich wirklich traurig, dass ich dieses hübsche Teil jetzt wohl weggeben werde. Ich denke, sobald ich mir ein Herz gefasst habe, werde ich sie in meinen Insta Sale setzen, vielleicht hat jemand anders mehr Freude damit, als ich.
Vielleicht sind aber unter euch einige, die die Born this way bereits ausprobiert haben? In dem Fall wäre ich wirklich sehr gespannt auf eure Erfahrungen damit, liegt es an mir oder an der Foundation?


Saskia
14 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Das ist echt traurig, wenn teure Produkte nichts für einen sind. Manchmal bekommt man Samples von Foundations um sie zuhause in Ruhe zu testen. Ich finde das wird zu selten gemacht... Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit den Samples fände ich auch sehr sinnvoll. Meist kriegt man ja aber nur die fertigen Sachets mit einer mega dunklen Farbe... Abfüllungen wurden mir noch nie angeboten. Dir etwa?

      Löschen
  2. Du zerstörst meine illusion! Ich wollte die die ganze Zeit schon ausprobieren, war mir nur immer unsicher mit der Farbe (obwohl es vermutlich auch einfach die Hellste geworden wäre), weshalb ich sie noch nicht habe. Wobei ich hab normale bis leicht trockene Haut, vielleicht funktioniert das dann doch. Vielleicht sollte ich es doch einfach mal probieren!
    Dennoch is das doof wenn so eine teure Foundation bei dir nicht funktioniert hat, das fühlt sich immer an wie heraus geschmissenes Geld :/
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube, bei Foundations ist es wie mit Mascara - das muss man einfach selbst ausprobieren. So viele lieben die Born this way ja, wahrscheinlich bin ich eine der wenigen, bei der sie nicht funktioniert.

      Löschen
  3. Schade, dass sie mit deiner Haut nicht klappt :( Auch ich habe ölige Haut und bei mir verhält sie sich zum Glück nicht so. Ich benutze die Born this Way aber nur mit silikonhaltigen Primern. Die Born This Way ist eine meiner absoluten Lieblinge neben der HD Foundation von Makeup Forever. Vielleicht können wir ja demnächst auch bei uns Too Faced Produkte kaufen, denn Estee Lauder hat ja Too Faced gekauft :)

    Liebe Grüße,
    Kerstin von visionas Wunderwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Primern habe ich auch alles mögliche versucht und nichts hat geholfen. Wir werden einfach keine Freunde mehr. Leider.
      Die HD von Mufe mag ich übrigens auch total gerne - die funktioniert auch bei mir :)
      Und von dem Kauf hab ich ja noch gar nichts gehört, das wäre ja bombastisch! Ich habe nur gelesen, dass Estee Lauder Becca aufgekauft haben soll?! Boom Schakalaka!!

      Löschen
  4. Es ist immer ärgerlich, wenn man mit Produkten nicht zufrieden ist, für die man so viel Geld bezahlt hat! :-( Ich kenne das leider zu gut! Seitdem bin ich auch immer sehr vorsichtig und höre mich wochenlang vorher um!
    LG Sarah <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tu ich natürlich auch :) Ich habe hier zB mindestens ein halbes Jahr gebraucht, bis ich mich endlich zu einer Bestellung durchgerungen hatte. Was es am Ende natürlich nur noch enttäuschender macht - aber da steckste eben nie drin! Glücklicherweise halten sich meine Fehlkäufe mittlerweile sehr in Grenzen, da ich eben keine unüberlegten Impulskäufe mehr mache :)

      Löschen
  5. Ach schade! Der Anfang deiner Review klang so vielversprechend...als dann auch noch der Begriff "ölfrei" fiel, war ich richtig begeistert. Schade, dass die Born this Way Foundation bei dir nicht funktioniert und danke für die Review, so bleibt mir ein Fehlkauf erspart.
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, generell finde ich es ja schwierig zu sagen: kauf das auf keinen Fall. Dafür kommt es zu sehr auf deine eigene Haut an. Aber wenn dir meine Review weiterhilft, freue ich mich natürlich sehr darüber :)

      Löschen
  6. Antworten
    1. Ja wirklich. Vor allem, wenn es ein Produkt ist, das man nur im Ausland bekommt, ist es wirklich ärgerlich...

      Löschen
  7. Meh, das ist ja richtig blöd... aber das habe ich auch mit einigen Foundations. Hab aber auch eh ne schwierige Haut :/ LG

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Saskia, danke für Deinen Bericht. Meine Haut ist zwar nicht ölig; von der Foundation bin ich aber auch nicht angetan. Sie ist.... sehr durchschnittlich. Wer hat sie so sehr gehyped? Daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Es hat aber dazu geführt, dass ich gleich zwei Nuancen bestellt habe. :(

    AntwortenLöschen

Follow @beautyandblonde