Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

melt. the dark matter stack


melt the dark matter stack review packaging

melt. ist eine Marke, die mich schon seit Jahren extrem interessiert. Es handelt sich dabei um eine amerikanische Indie-Brand, die durch ihre neuartigen Stacks bekannt geworden ist - um eines davon soll es auch heute gehen. Aber sie bieten mittlerweile auch Lippenstifte an und laut Goldie sollen das die besten Lippenstifte auf der ganzen weiten Welt sein. 
Leider ist melt. bislang exklusiv über den eigenen Onlineshop zu beziehen, was natürlich bei einer Bestellung nach Deutschland immer den Zollaufwand nach sich zieht (außer man hat extremes Glück), dazu sind die Produkte auch nicht gerade günstig. 
Aber auf den Straßen erzählt man sich, dass melt. mit die beste Textur gerade bei matten Lidschatten haben soll und auf Instagram wird man mit perfekten Fotos und Makeup-Inspirationen geradezu zugeschmissen, weshalb ich beim letzten Black Friday endlich auch zuschlagen musste.

melt the dark matter stack packaging review
melt.
4 Farben à 3,75 g
48 $

melt the dark matter stack packaging reviewFast 50 $ plus Versand und Zoll sind dann doch kein Pappenstiel mehr, auch wenn die Pfännchen mit 3,75g sehr viel mehr Produkt enthalten, als Lidschatten anderer Marken. Dennoch werde ich wohl auch in Zukunft grundsätzlich nicht ohne ein entsprechendes Rabattangebot bei melt. bestellen. 
Insgesamt gibt es vier Stacks mit jeweils vier Farben für 48 $ zu kaufen und eines mit fünf Farben für 58 $. Mittlerweile bekommt ihr aber auch alle Farben für jeweils 17 $ einzeln zu kaufen und könntet euch so euer ganz individuelles Stack zusammenstellen.

Als neue Marke auf dem großen, von etablierten Marken dominierten Beautymarkt muss man heutzutage mit Individualität punkten. Sei es durch einzigartige Texturen, auffällige Effekte oder eben außergewöhnliches Verpackungsdesign. Mit den stacks ist es melt. gelungen, die althergebrachten Lidschattenpaletten, wie wir sie von so vielen Marken kennen, neu zu erfinden - ich finde das großartig. Der Boden der einzelnen Lidschattenfarben ist mit starken Magneten versehen, so dass man die Farben ganz simpel übereinander "stacken" kann. Im Deckel befindet sich statt einem Lidschattenpfännchen ein kleiner Spiegel. Wer diese geniale Idee hatte, der hat hoffentlich einen Preis dafür bekommen!

melt cosmetics the dark matter stack review enigma unseen
Wie man sieht, habe ich mir direkt in fast jede Farbe einmal mit dem Nagel reingehauen, weil die Pfännchen nämlich nicht komplett magnetisch sind, sondern nur oben, unten, rechts und links einzelne Magnete sitzen. Es ist nicht so, als ob mir das nicht vorher klar war, das erste Handling damit gestaltete sich dann aber leider doch etwas holprig.  

Warum ich mich das dark matter stack entschieden habe, dürfte beim ersten Blick auf die perfekt zusammengestellten, warmen Farben klar sein. Die Farbe, auf die ich mich am meisten gefreut habe, war Enigma, ein wunderschönes mattes Rotbraun, wobei der Schwerpunkt deutlich auf Rot liegt - zumindest im Pfännchen.

melt cosmetics the dark matter stack blurr unseen enigma review

Blurr | A soft beautiful blending / eraser shadow

Blurr ist ein helles, peachiges Nude, das auf meiner hellen Haut allerdings deutlich zu sehen ist. Als "Eraser Shadow" würde ich es daher nicht unbedingt bezeichnen, aber es macht einen wirklich sehr guten Job. Es ist gut pigmentiert, weich, lässt sich problemlos swatchen, auftragen und verblenden. Mit dem Pinsel aufgenommen, krümelt es zwar im Pfännchen, aber das ist bei vielen matten, weichen Farben der Fall. Am Auge verursacht Blurr jedenfalls keinen Fallout und das ist ja die Hauptsache.

Unseen | A cool-medium delicious caramel brown

Auf den ersten Blick eine unspektatkuläre Allerweltsfarbe und ich muss zugeben, dass ich mittlerweile doch recht gut aufgestellt bin, was mittlere matte Brauntöne angeht.
Trotzdem baut Unseen perfekt auf Blurr auf und steht ihm auch in der Qualität und Perfomance in nichts nach. Allein mit diesen beiden Farben ist man für einen simplen Alltagslook schon perfekt aufgestellt.
Auch behaupte ich, dass man die beiden Farben quasi universell einsetzen kann. Für mich funktionieren matte Braun- und Peachtöne immer, selbst bei kühleren "Hauptfarben" auf dem Lid.

Enigma | A beautiful red-brown

Enigma - ein wundervolles mattes Weinrot und der ausschlaggebende Grund für meinen Kauf.
Enigma - die Ernüchterung.
Im Pfännchen fühlt sich die Farbe leider kalkig und hart gepresst an, gar nicht so seidig wie die anderen Farben. Auch beim Swatchen schneidet sie leider nicht so gut ab. Sie deckt nicht so gut und neigt dazu, fleckig zu werden - beim Swatch unten musste ich ungefähr fünf mal drüber gehen, um diese Farbintensität hinzubekommen (am unteren Ende seht ihr die eigentliche Deckkraft). Schön blöd, wenn die schönste Farbe im Stack die schlechteste ist...
Am Auge verhält sich Enigma durchaus okay, sorgt aber auch keinesfalls für Begeisterungsstürme. Man muss ein wenig aufpassen, damit sie nicht fleckig wird und mit ein wenig Arbeit lässt sie sich auch gut blenden. Das Ergebnis kann durchaus schön aussehen, allerdings muss ich ganz klar sagen: die Farbe ist eine wirkliche Zicke.

Dark Matter | The most beautiful pitch-black

Schwarz ist ja immer so eine Sache. Das beste matte Schwarz in meiner Sammlung war bisher das von Urban Decay in der Naked Basics Palette. Oft ist es eben nicht deckend, gräulich, lässt sich schlecht verblenden. Mit Dark Matter bin ich sehr zufrieden.
Auch mit dem Pinsel aufgetragen, bekommt man Schwarz aufs Lid und nicht irgendeinen gräulichen Schleier aus Nichts. Auch das Blenden funktioniert sehr gut und Fallout war bei mir nicht festzustellen.
Da es mich aber nun in den Finger gejuckt habe, habe ich beschlossen, mal meine anderen matten Schwarztöne neben Dark Matter zu swatchen. Das Ergebnis seht ihr unten - ich lass das einfach mal so stehen.

melt cosmetics the dark matter stack swatches review blurr enigma unseen



melt cosmetics the dark matter stack comparison black eyeshadow




Meine Meinung

Ich bin sehr verwirrt, wenn ich ehrlich bin. melt. ist auch so ein Internet-Phänomen, das auf Instagram gehyped wird ohne Ende. Ich weiß nie so genau, was ich von sowas halten soll - denn was auf Instagram kann man denn bitte noch für bare Münze nehmen?
Allerdings habe ich auch bei Bloggern, denen ich in dieser Hinsicht wirklich vertraue, nur Positives gelesen. Nehmt zum Beispiel die begeisterte Review von Goldie oder von Sally.
Von daher kann ich eigentlich nur hoffen, dass ich irgendwie ein "Montagsprodukt" abbekommen habe. Wobei das bei dem Preis eigentlich auf keinen Fall passieren darf.
Und das ist mir das Haar in der Suppe: der Preis. Für 50 € für 4 Farben erwarte ich Qualität. Die habe ich hier in Form von der absolut genialen Verpackung - der Inhalt dagegen ist größtenteils nice, aber schmeißt mich irgendwie auch nicht vom Stuhl. Was natürlich hauptsächlich daran liegt, dass Enigma mir die Stimmung verhagelt hat.
Ich sag mal so: ich wäre bereit, ein weiteres Stack bei melt. zu bestellen, einfach um meine Meinung zu bestätigen oder zu widerlegen, kann aber für dieses spezielle Stack leider echt keine aufrichtige Empfehlung aussprechen. Leider :(

Jetzt bin ich natürlich extrem gespannt auf eure Meinungen. Habt ihr eventuell ein melt. stack zuhause und könnt was dazu sagen? Bin ich wirklich die einzige Person auf der ganzen, weiten Welt, bei der Enigma so blöd ist? 


Saskia
6 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Das ist natürlich ärgerlich wenn so gehypte Produkte nicht den eigenen Erwartungen entsprechen, deshalb versuche ich da irgendwie vorurteilsfrei ranzugehen :) Ich habe Dank Magis Contest nun auch die Möglichkeit ein Melt Stack zu testen und bin unfassbar gespannt wie es sich so machen wird.

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, da kann ich deine Enttäuschung wirklich verstehen �� Hast du dich denn mal an den Kundenservice der Marke gewandt? Wenn es sich bei dir tatsächlich um ein Montagsprodukt handelt, sind sie ja vielleicht so kulant und schicken dir einen Ersatz zu?
    Nichtsdestotrotz finde ich den Mechanismus der Stacks und auch die Farbauswahl Unheimlich cool!

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    AntwortenLöschen
  3. Oh =/ sehr schade, dass du enttäuscht bist. Also bei so teuren Produkten lasse ich mich auch ungerne von Hypes anstecken, denn ich habe in der Vergangenheit schon häufiger gemerkt, dass ich viele Produkte einfach (vielleicht auch wegen des Preises) anders beurteile und ich war dann oft nicht so zufrieden wie die anderen Leute. Also...das war auch bei Makeup Geek so, was ja jetzt nicht teuer ist. Klar, die Farben sind hübsch, die Qualität war auch gut, aber so WOW dass ich jetzt nur noch die benutzen möchte...ne das ist bei mir einfach nicht passiert ^^ daher habe ich die meisten wieder verkauft. Naja und auch wenn ich die Melt Farben hübsch finde, in meinen Augen sind sie dann doch nicht SO besonders. Am besten würde mir ja das Lovesick Stack gefallen, aber solche Farben hab ich halt auch schon :D die sind jetzt auch nicht so einzigartig. Auf jeden Fall schade mit dem Enigma

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein, das ist nun wirklich extrem schade und für dich sicher auch sehr ärgerlich. 50 Euro sind schon ein Haufen Geld und wenn es dann nicht so ist, wie man das erwartet hat, ist das nicht gerade toll.
    Ich finde es immer schwer, bei Kosmetik zu 100% auf die Meinung anderer zu verlassen, nicht weil die einen Käse schreiben, sondern einfach weil jeder Mensch vermutlich etwas anderes erwartet und anders auf gewisse Produkte reagiert. Ich habe das auch schon oft erlebt, dass ein Produkt in den Himmel gelobt wurde, bei mir dann aber nicht so genial war, wie erwartet. Es werden verschiede Aspekte beurteilt und manchen ist die Haltbarkeit wichtiger als z.B. dass das Produkt gut pigmentiert ist. Das hilft dir nun vermutlich nicht über deine Enttäuschung hinweg, aber wenn du die Meinungen der anderen einmal aussen vor lässt, ist die Enttäuschung dann vielleicht nicht mehr so gross.
    Enigma wäre eine wirklich schöne Farbe, schade, dass es gerade die ist, die so rumzickt. Vielleicht hilft es ja wirklich, wenn du einmal den Kundendienst anschreibst. Könnte doch sein, dass es wirklich ein Montagsprodukt ist.

    AntwortenLöschen
  5. Ach manno, das tut mir echt leid. Wie ärgerlich wenn man mit einem so teurem Produkt auf das man sich richtig gefreut hat, nicht richtig zufrieden ist.

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich den Preis nicht gewusst hätte, wäre ich von der Pigmentierung begeistert gewesen... wenn der Stack 10 oder vielleicht 15 Euro gekostet hätte - ganz großes Kino. Aber für 50 Euro und dann auch noch mit der hohen Erwartungshaltung wäre ich wohl auch enttäuscht gewesen. Die Farben gefallen mir allerdings sehr und ich hoffe, du wirst dich mit der Zeit noch mit ihm anfreunden können oder ein schönes neues Zuhause für ihn finden.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Follow @beautyandblonde