Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Green Smoothie mit Chlorella
Ist das jetzt schon Detox?


WERBUNG - Dieser Beitrag wird unterstützt von Beta Reu Rella
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Smoothie-Hype langsam und heimlich wieder abgeflacht ist. Wir haben uns der Smoothie-Bowl, der Buddha-Bowl und generell der Bowl in allen Variationen zugewendet, keiner redet mehr über Chia Samen, Acai und andere Superfoods. Wobei, wenn ich so recht überlege, der Bowl-Hype ist eigentlich auch schon vorbei, oder? Was ist passiert? 
Bei uns zuhause jedenfalls sind Smoothies immer noch hoch im Kurs, da sie eine gute Möglichkeit sind, ratzfatz eine gute Menge an Vitaminen in uns reinzupumpen. In letzter Zeit habe ich mich vermehrt an grünen Smoothies versucht, da grünes Gemüse nun mal extrem viele Nährstoffe enthält, die man sich nicht entgehen lassen sollte. 
Nun sind grüne Smoothies immer so eine Sache, geschmacklich sind sie schon eine Umstellung, wenn man vorher immer nur die geballte Fruchtzuckerpower zu sich genommen hat. Grün schmeckt auch grün, so ist das eben. Und grün sieht auch nicht immer so schick und instatauglich aus - da sieht man meiner Meinung nach eher Green Juices, also die gefilterte und hübschere Variante ohne Textur.
Aber grün ist nun mal unheimlich gesund und nach einigen, na ja, nennen wir es "besonderen" Kreationen, habe ich mittlerweile einige Kombinationen gefunden, die auch tatsächlich schmecken! 
Green Smoothie Beta Reu Rella Chlorella Algen Pulver
Nun gibt es ja auch allerhand Pülverchen, die man seinem gesunden Supersmoothie so zufügen kann, um ihn so auf die nächste #healthy Ebene zu pushen. Reinen Fruchtsmoothies füge ich so gerne mal Acai- oder Maça-Pulver hinzu. Für grüne Smoothies bin ich aber auf ein ebenfalls grünes Pulver gestoßen, das aus einer Alge hergestellt wird und das momentan DAS Superfood schlechthin sein soll.
Chlorella ist das neue Superfood und reich an Folsäure, Eisen, Beta-Carotin sowie Vitamin A und Vitamin B12
Ich habe mich deshalb sehr gefreut, als mir angeboten wurde, Beta Reu Rella ausgiebig zu testen und vorzustellen. Beta Reu Rella besteht zu 100% aus der aus Freilandkulturen stammenden Süßwasseralge Chlorella pyrenoidosa. Es handelt sich dabei um eine Süßwasseralge, die den höchsten Chlorophyll-Anteil der Pflanzenwelt hat. Das grüne Pulver hat eine unheimlich hohe Nährstoffdichte und enthält neben essentiellen Aminosäuren Folsäure, Eisen und Beta-Carotin, sowie Vitamin A und Vitamin B12. Vitamin B12 wirkt sich positiv auf den Energiestoffwechsel und ist hilfreich, falls ihr euch auch ständig müde und schlapp fühlt. Gerade für Vegetarier und Veganer, die durch den Verzicht auf tierische Produkte oft nicht genug Vitamin B12 aufnehmen, könnte Chlorella daher sehr interessant sein! Die Zellwände der Alge weisen einen hohen Ballaststoffanteil auf, die zusammen mit den antioxidativen Eigenschaften zu einer gesunden Verdauung beitragen.
Zudem soll Chlorella einen reinigenden Effekt auf unser Blut und die Leber haben und durch ihre besondere Zellmembran in der Lage sein, Giftstoffe, vor allem Schwermetalle, zu binden, damit diese abtransportiert werden können. Deshalb wird Chlorella auch gerne bei alten Amalgamfüllungen empfohlen.

Ob Chlorella das neue Superfood ist oder nicht, darüber kann man sich sicher streiten. Erwiesen jedoch ist, dass die Alge durch ihre einzigartige Kombination aus Chlorophyll und wertvollen Nährstoffen einen positiven Effekt auf das Immunsystem hat. Und ich kann euch sagen: als Königin der Autoimmunerkrankungen hat mein Immunsystem wirklich jeden Boost bitter nötig!
Rezept Recipe Green Smoothie Grün Chlorella Algen Beta Reu Rella
Ich habe in meinem Smoothie das Pulver verwendet, da es sich natürlich besonders gut im Smoothie auflöst. Chlorella bringt als Alge aber natürlich einen gewissen Eigengeschmack mit, an den sich Anfänger bestimmt erst mal rantasten müssen. Steigert eure Dosis also nach und nach - ich selbst verwende nie mehr als einen Teelöffel voll. 
Wer sich mit diesem Eigengeschmack aber absolut nicht anfreunden kann, aber dennoch nicht auf die vielen Vorzüge der Alge verzichten will, für den sind eventuell die ebenfalls erhältlichen Tabletten eine Alternative.
Übrigens: Die dunkelgrüne Farbe und der heuartige Geruch sind Qualitätsmerkmale. Wird die Alge zu lange im Licht aufbewahrt, baut sich zunehmend das Chlorophyll ab und die Alge bleicht aus.
Lustigerweise bin ich Chlorella als Nahrungsergänzungsmittel bereits vor Jahren auf der Suche nach Zusatzstoffen für Diegos Futter gestoßen. Diego ist mein Golden Retriever, den wir schon von klein auf mit Rohfutter ernähren. Ganz der Naturbursche, der ich bin, bin ich kein Fan von fertigem Hundefutter. Ich möchte gerne die Kontrolle darüber haben, was genau in Diegos Futter enthalten ist und sicher sein, dass er keine Hühnerkrallen und Sägespäne in seinem fein säuberlich in Form gepressten Trockenfutter hat. Deshalb ist für mich Barfen die einzige Option. Allerdings muss man dabei darauf achten, dass der Hund auch alle Nährstoffe bekommt, die er benötigt, mit Fleisch alleine ist es nicht getan. Er bekommt also neben seiner täglichen Dosis Obst und Gemüse auch noch einige Zusatzstoffe wie verschiedene Öle und eben auch Chlorellapulver, das ihm wichtige Nährstoffe liefert, die das Fleisch alleine ihm nicht geben kann. 
Ich verwende es für meine  eigenen Smoothies und mische es auch Diego ins Futter. Beta Reu Rella gibt es zwar auch in Tablettenform extra für Tiere, in meinem Fall ist es aber einfacher, Diego einfach das Pulver unter sein Fleisch zu mischen.
Und was hat das alles jetzt mit Detox zu tun?
Absolut gar nichts. Dem allzu inflationär verwendeten Begriff  "Detox", der im Zusammenhang mit allem Grünen und augenscheinlich Gesundem und allem, was damit zusammenhängt, zum Beispiel eine zweiwöchige Mangelernährung, getarnt als superfancy Saftkur für arschteures Geld, stehe ich äußerst skeptisch gegenüber. Ich bin der Meinung, dass unser Körper, zumindest in gesundem Zustand, durchaus ganz gut selbst in der Lage ist, Schadstoffe wieder auszuscheiden und Detox eine reine Erfindung der Industrie ist, welche  die schlanke und superhealthy Social Media Welt nur allzu dankbar aufgegriffen hat. Daher könnt ihr den Titel dieses Posts als feinstes Clickbait meinerseits auffassen! Solange ihr euch einigermaßen gesund ernährt, hat niemand von euch eine Detox-Kur nötig, lasst euch das bitte nicht einreden!
Nach einer Phase der Eingewöhnung muss ich sagen, dass ich mich total an den "gesunden" Geschmack von grünen Smoothies gewöhnt habe. Wenn man mal die richtige Kombination und vor allem die geschmacklich erträgliche Menge Grün für sich herausgefunden hat, sind grüne Smoothies in meinen Augen immer noch eine der besten Methoden, schnell und easy zusätzliche Vitamine und Nährstoffe aufzunehmen. 
Das Chlorella Pulver mag ich im Smoothie sehr gerne, weil so der Eigengeschmack gut übertüncht wird. Natürlich habe ich vom aktuellen Superfood (leider) noch keine Superkräfte bekommen, aber ich habe die ernsthafte Hoffnung, dass ich mit der Alge meinem Körper und vor allem meinem geschundenen Immunsystem damit etwas Gutes tue.

(Affiliate Links)

Wenn ihr das ultimative Rezept für grüne Smoothies gepimpt mit den gesunden Algen habt, dann immer her damit! Habt ihr das Superfood schon mal ausprobiert?

Saskia
3 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Ich nutze Algen(pulver) bisher nur zum Füttern meiner Garnelen. :-P Grüne Smoothies sind auch echt nicht mein Ding, muss ich sagen... Aber gut, dass du inzwischen eine gute Mischung gefunden hast. Denn gesund sind sie natürlich. Ich bleibe aber lieber bei der nicht-pürierten Form. lg

    AntwortenLöschen
  2. danke für den absatz am ende zum thema "detox"!!
    ich halte das ebenfalls für absoluten schwachsinn. echtes detox wäre wohl eine dialyse oder sowas? erschreckend jedenfalls wie viele menschen auf diesen detox schwachsinn 'reinfallen'.

    AntwortenLöschen
  3. Toller Blog!
    Nachdem ich dein Rezept gelesen habe, habe ich mich auch dazu entschieden Chlorella Pulver einmal auszuprobieren. Über vitaminexpress.org habe ich mir schlussendlich das Pulver bestellt. Es hat dann zwar etwas gedauert, bis ich einen Smoothie zubereitet hatte, der mich auch wirklich geschmeckt hat, aber jetzt benutze ich das Pulver regelmäßig und fühle mich damit auch sehr gut.

    AntwortenLöschen

Follow @beautyandblonde