Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Featured Slider Styles

[Fullwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2017 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Balea med Ultra Sensitiv Intensivcreme & Isana med Ultra Sensitiv Feuchtigkeitscreme


Ich weiß gerade gar nicht, ob ich sie hier auf dem Blog schon einmal erwähnt habe, aber eine meiner liebsten Gesichtscremes ist seit einiger Zeit schon die Balea Med Ultra Sensitiv Intensivcreme. Auf sie aufmerksam hat mich damals Shenja von Incipedia gemacht, in diesem Inci-Check hat sie zB die ganze Reihe detailliert auf ihre Inhaltsstoffe untersucht.
Vor einiger Zeit war ich nun bei Rossmann unterwegs und auch Rossmann hat eine eigene "Med" Reihe für "sensible" Haut. Als vergleichbare Gesichtscreme ist hier nur ein Produkt und zwar die Ultra Sensitiv Feuchtigkeitscreme erhältlich, die ich mir kurzerhand dann auch mal mitgenommen habe.

Balea Med Ultra Sensitive Intensivcreme | 50 ml | 3,95 €

Inhaltsstoffe
Aqua, Glycerin, Octyldodecanol, Pentylene Glycol, Dicaprylyl Ether, Glyceryl Stearate Citrate, Butylene Glycol, Butyrospermum Parkii Butter, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Stearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Hydrogenated-Coco-Glycerides, Tocopheryl Acetate, Allantoin, Panthenol, Ethylhexylglycerin, Xanthan Gum, Sodium Corboxymethyl Betaglucanm Glyceryl Caprylate, Tocopherol, Sodium Acrylates / C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer

"Balea Med Ultra Sensitiv 24h Intensivcreme enthält einen speziell entwickelten hochwertigen Wirkstoffkomplex. Die sanfte Formulierung:
  • mit Panthenol spendet der Haut intensive Feuchtigkeit,
  • mit Allantoin beruhigt selbst gestresste und irritierte Haut und hilft Hautirritationen vorzubeugen.
  • mit Sheabutter und Mandelöl hinterlässt ein zartes und glattes Hautgefühl und unterstützt die natürliche Hautschutzbarriere."

Isana med Ultra Sensitiv Feuchtigkeitscreme | 50 ml | 3,99 €

Inhaltsstoffe
Aqua, Polyglyceryl-6 Stearate, Pentylene Glycol, Glycerin, Coco-Caprylate, Diaprylyl Ether, Hydrogenated Vegetable Glycerides, Butyrospermum Parkii Butter, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Allantoin, Helianthus Annuus Seed Oil, Tocopherol, Ethylhexylglycerin, Carbomer, Xanthan Gum, Sodium Hydroxide, Pantolactone, Citric Acid

"Die ISANA med Ultra Sensitiv Feuchtigkeitscreme wurde speziell für sehr empfindliche und sensible Haut entwickelt. Die Wirkkombination mit Panthenol und Allantoin beruhigt die Haut, Sheabutter und Mandelöl unterstützen die Hautbarriere und sind reich an essentiellen Fettsäuren und Phytosterolen. 
So kann die Haut Feuchtigkeit besser binden, bleibt geschmeidig und Spannungsgefühle werden gemildert. Vitamin E hat radikalfangende Eigenschaften und unterstützt somit den Schutz der Haut vor UV-bedingten Umwelteinflüssen."
Wer sich ein wenig mit Inhaltsstoffen auseinandersetzt, wird schnell sehen, dass beide Cremes reizfrei formuliert sind, was noch vor einigen Jahren eine echte Seltenheit in den Drogerien war. Glücklicherweise hat sich das mittlerweile ein wenig gebessert und man wird immer öfter fündig.
Es sind weder Alkohol noch Duftstoffe enthalten, beim aufgeführten Stearyl Alkohol in der Balea Creme handelt es sich um einen nicht schädlichen Fettalkohol.
Ein Lichtschutzfaktor ist nicht enthalten, weswegen tagsüber auf jeden Fall noch ein Sonnenschutz aufgetragen werden sollte. Da meine aktuell verwendeten Sonnenschutzprodukte aber sehr reichhaltig sind und mir als Pflege ausreichen, trage ich sie meistens nur abends auf.
Beide beruhigen mit  Panthenol und Allantoin, zudem enthalten beide Mandelöl und Shea Butter. Glycerin wirkt okklusiv und schließt die Feuchtigkeit in der Haut ein.
Ob das enthaltene Vitamin E (Tocopherol) und sein Derivat Tocoperyl Acetate konzentrationsmäßig noch im wirksamen Bereich liegen, mag vor allem bei der Balea med Intensivcreme bezweifelt werden. Ich gehe eher davon aus, dass es als Konservierungsmittel verwendet wurde.

Wie unterscheiden sich die Cremes?

Die Balea Creme ist um einiges reichhaltiger, was man schon an der Konsistenz erkennen kann. Hier findet sich das Glycerin auch direkt an zweiter Stelle der Inhaltsstoffliste. Sie würde ich daher Menschen mit tendenziell eher trockener Haut empfehlen, die viel okklusive Pflege benötigt. Ich kann sie zwar auch unter dem Makeup tragen, da sie sehr gut einzieht, verwende sie aber meist nur abends.
Die Isana Creme hat dagegen eine leichtere Konsistenz und ist zwar noch cremig, geht aber schon in die gelige Richtung, wenn man sie verteilt. Das macht sich auch auf der Haut bemerkbar. Sie lässt sich sehr leicht verteilen und zieht deutlich schneller ein, weshalb sie als Tagespflege weitaus besser als die Intensivcreme geeignet ist und tagsüber durchaus auch von Leuten mit Misch- oder öliger Haut benutzt werden kann.
Aber deswegen wird die Balea Creme auch als Intensivcreme und die Isana Creme "nur" als Feuchtigkeitscreme bezeichnet.

Wegen meiner trockenen, atopischen Haut bevorzuge ich persönlich die Balea Creme. Sie hält ihr Versprechen nach intensiver Pflege einfach. Ich benutze sie am Abend, nachdem ich meine Wirkstoffpflege aufgetragen habe. Da ich meine Pflege gerne individuell zusammenstelle und mir die Wirkstoffe raussuche, die meine Haut meiner Meinung nach braucht und die ihr gut tun, finde ich es super, als Abschluss eine so simple, reduzierte Pflegecreme gefunden zu haben, die all die vorher aufgetragenen Wässerchen und Cremes schön einschließt.
Die Isana Creme würde ich, wenn mir die Pflege meines Sonnenschutzes nicht ausreichen würde, als Tagescreme verwenden. Sie zieht sehr schnell ein und kann deshalb wunderbar als Makeup Unterlage verwendet werden.
Da beide Cremes reizfrei sind, habe ich sie beide auch super vertragen und kann sie bedenkenlos für jeden Hauttyp empfehlen.

Solltet ihr eine der Cremes bereits kennen und verwendet haben, freue ich mich, wenn ihr eure Erfahrungen teilt! Achtet ihr auf reizfreie Pflege und habt ihr vielleicht sogar noch andere Drogerie Tipps?

Saskia
4 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Tolle Review, beide Cremes klingen ansprechend! :) Bisher kannte ich nur die von Balea bzw. auch das nur vom Lesen auf Blogs, selbst ausprobiert habe ich sie noch nicht. Ich tendiere aber wohl eher zu der von Isana, da es meiner Haut an Feuchtigkeit mangelt und ich weniger okkulsive Produkte brauche, höchstens mal im Winter, da würde ich dann auf die von Balea zurückgreifen :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Cool, die von Rossmann werde ich mir mal anschauen. Die Balea Creme wird leider ein bisschen zu reichhaltig für meine Haut sein.

    AntwortenLöschen
  3. Die Balea benutze ich sehr gerne für Nachts, vielleicht werde ich mir die von Rossmann mal noch für tagsüber kaufen :)! LG

    AntwortenLöschen
  4. Von der Balea-Reihe habe ich mir die Ultra Sensitiv Nachtcreme geholt und bin bisher auch ganz zufrieden damit. War da erst hin und her gerissen, ob ich die Intensivcreme nehmen soll oder "nur" die Nachtcreme. Die von Isana kenne ich nicht resp. die Marke sagt mir auch nicht viel.

    AntwortenLöschen

Follow @beautyandblonde