Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Yes

Featured Slider Styles

[Boxedwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Yes

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2018 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts
4/recent posts
DermaSel Therapie <br/> Medizinische Pflege bei Neurodermitis

DermaSel Therapie
Medizinische Pflege bei Neurodermitis


Werbung - Dieser Post wird unterstützt von DermaSel.
DermaSel Therapie Medizinische Hautpflege Neurodermitis Schuppenflechte Juckreiz Creme
Dass Totes Meer Salz bei Neurodermitis und anderen Hautkrankheiten sehr zu empfehlen ist, ist kein Geheimnis. Auch ich benutze es relativ regelmäßig, bisher allerdings vor allem im Badewasser, und bin von der positiven und hautberuhigenden Wirkung schon lange überzeugt.
Die Pflegeprodukte der Marke DermaSel basieren auf den wertvollen Mineralsalzen aus dem Toten Meer, die schon seit Jahrhunderten für ihre positive Wirkung bekannt sind und genutzt werden.
Vor einiger Zeit hat DermaSel mit der Therapie-Linie nun auch Pflegeprodukte zur Linderung von den Symptomen der chronischen Hautkrankheiten Schuppenflechte, Neurodermitis und akutem Juckreiz entwickelt, die zusätzlich zum Toten Meer Salz Magnesium enthalten, welches   eine feuchtigkeitsbindende Wirkung hat. Diese Produkte möchte ich euch heute vorstellen.
DermaSel Therapie Medizinische Hautpflege Neurodermitis Schuppenflechte Juckreiz Creme
Wie einige von euch sicher wissen, leide ich vor allem im Sommer, wenn meine Allergie ihre Hochphase erreicht, auch an allerlei Hautproblemen. Schon vor Jahren wurde bei mir Neurodermitis, bzw. atopisches Ekzem diagnostiziert, die sich aber glücklicherweise mittlerweile den Großteil des Jahres "nur" in extrem ausgetrockneter Haut mit gestörter Hautbarriere äußert. Die typischen roten, entzündeten Stellen bekomme ich, wenn überhaupt, tatsächlich nur im Sommer und meist auf die Oberarme beschränkt. Hier könnt ihr euch auf Instagram mal ein altes Foto davon ansehen.
Nun bin ich sicherlich nicht der schlimmste Neurodermitisfall, den die Menschheit je gesehen hat, achte aber dennoch darauf, dass ich keine parfümierten Produkte und am besten welche mit rückfettenden Eigenschaften benutze. In der Drogerie ist es sehr schwierig, das passende Produkt zu finden, weshalb ich bei solchen Hautproblemen (neben einem Arztbesuch) immer dazu rate, sich direkt in der Apotheke umzusehen und/oder beraten zu lassen.

Da bei Neurodermitis eine Störung der Hautbarriere vorliegt, ist die Haut noch anfälliger für schädigende Fremdstoffe, vor allem können Allergene leichter eindringen und ist extrem empfindlich. Zudem verliert sie ständig Feuchtigkeit, da die geschädigte Hautbarriere sie nicht halten kann. Helfen kann man ihr vor allem mit Pflege, Pflege und nochmal Pflege - allerdings sollte diese absolut reizfrei sein.
Die DermaSel Produkte sind dafür perfekt geeignet, weil sie komplett frei von Kortison, Duft- und Farbstoffen und Mineralölen sind. Veganer wird zudem freuen, dass sie keine tierischen Bestandteile enthalten und tierversuchsfrei produziert werden.

Totes Meer Salz in der Hautpflege

Totes Meer Salz benutze ich, wie eingangs bereits erwähnt, seit Jahren schon gerne im Badewasser, denn nach einem solchen Bad fühlt sich meine Haut wunderbar beruhigt an. Zusätzlich kann dem Wasser auch noch ein pflegendes Öl hinzugefügt werden. Totes Meer Salz wirkt entschuppend, entzündungshemmend und juckreizlindernd und hilft, die Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Es enthält wertvolle Mineralien, es ist reich an Magnesium, Kalium, Kalzium und Brom und ist in der Lage, Hautfeuchtigkeit zu binden. 
Zusammen mit dem extra hinzugefügten Magnesium unterstützen die Produkte von DermaSel den Abschuppungsprozess der Haut, beruhigen und fördern die Regeneration der Hautbarriere. So kann die Feuchtigkeit in der Haut bewahrt werden und sie ist besser vor Austrocknung geschützt. 
Auf diesen Inhaltsstoffen basierend hat DermaSel drei medizinische Salben entwickelt, die jeweils auf ein spezielles Hautproblem abgestimmt sind. 
DermaSel Therapie Medizinische Hautpflege Neurodermitis Schuppenflechte Juckreiz Creme

Juckreiz Akut Balsam | 75 ml | 14,95 € (UVP)

Aqua, Butylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Panthenol, Menthyl Lactate, Polyglyceryl-3 Methylglucose Distearate, Glyceryl Stearate, Magnesium Chloride, Cetearyl Alcohol, Laureth-9, Chrondrus Crispus, Equisetum Arvense Extract, Epilobium Angustifolium Flower/Leaf/Stem Extract, Boswellia Serrata Gum, Sodium Stearoyl Glutamate, Butylene Glycol, Pentylene Glycol, Maris Sal, Phenoxyethanol, Dipropylene Glycol, Glycerin, Xanthan Gum, Benzyl Alcohol, Ethylhexylglycerin, Lactic Acid, Sodium Thiocyanate, Tocopherol, Calcium Chloride, Sodium Chloride, Hydroxyphenyl Propamidobenzoic Acid, Potassium Chloride, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Sodium Metabisulfite, Ascorbyl Palmitate.
DermaSel Therapie Medizinische Hautpflege Neurodermitis Schuppenflechte Juckreiz Creme
Es gibt nur wenig Schlimmeres und Nervigeres, als permanenten Juckreiz. Wenn man einfach nicht anders kann, als permanent kratzen, kratzen, kratzen. Am besten unbewusst im Schlaf, bis es blutet. Es ist furchtbar und man kann es wahrscheinlich kaum verstehen, wenn man nicht selbst an solchen Hautproblemen leidet.
Der DermaSel Therapie Juckreiz Akut Balsam soll eben diese Symptome akut gereizter Haut lindern.
In den Inhaltsstoffen finden wir unter anderem Mandelöl, hautberuhigendes Panthenol, Irisch Moos und Extrakte der alten Heilpflanzen Weidenröschen und Zinnkraut. Somit enthält der Balsam viele hautberuhigende, antioxidative und feuchtigkeitsspendende Stoffe.
Und tatsächlich spürt man beim Auftrag direkt die hautberuhigende Wirkung, auch kühlt die Creme die empfindlichen Stellen ein wenig - ich mag ihn sehr gerne und habe ihn nun sogar mit in den Urlaub genommen!

Neurodermitis Salbe | 75 ml | 14,95 € (UVP)

Inhaltsstoffe
Aqua, Butylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate, Panthenol, Glyceryl Stearate, Cetyl Alcohol, Urea, Glycerin, Magnesium Chloride, Dipropylene Glycol, Cetyl Ricinoleate, Laureth-9, Cetearyl Olivate, Sorbitan Olivate, Borago Officinalis Seed Oil, Butyrospermum Parkii Butter, Chrondrus Crispus, Persea Gratissima Oil, Olea Europaea Fruit Oil, Boswellia Serrata Gum, Hypericum Perforatum Flower/Leaf/Stem Extract, Maris Sal, Oenothera Biennis Oil, Phenoxyethanol, Menthyl Lactate, Xanthan Gum, Butylene Glycol, Pentylene Glycol, Benzyl Alcohol, Tocopherol, Ethylhexylglycerin, Lactic Acid, Hydroxyphenyl Propamidobenzoic Acid, Ascorbyl Palmitate, Silver. 
DermaSel Therapie Medizinische Hautpflege Neurodermitis Schuppenflechte Juckreiz Creme
Die Neurodermitis Salbe ist eine eher feste Salbe, die sich aber dennoch gut verteilen lässt. Man spürt die hautberuhigende Wirkung direkt beim Auftrag. Wer selbst an Neurodermitis leidet, wird es verstehen können: es gibt einfach Salben, bei denen man direkt merkt, dass sie der Haut keinerlei Vorteile bringen werden und man sie permanent nachtragen müsste, wohingegen es Salben oder Cremes gibt, die bei denen sich die Haut direkt besser anfühlt. Der Juckreiz und das Spannungsgefühl lassen direkt nach.
Neben Totes Meer Salz und Magnesiumchlorid enthält die Creme Borretsch- und Johanniskrautöl, die in der Neurodermitispflege bekannt und beliebt sind, da sie einen entzündungshemmenden Effekt haben und die Beschwerden lindern, auch das Panthenol wirkt beruhigend. Als Feuchtigkeitsspender enthält die Creme Urea und Glycerin, sehr bekannt, sehr simpel, aber auch sehr wirksam. Zudem sind Sheabutter, Avocado- und Olivenöl enthalten.
Insgesamt kann ich bestätigen, dass die Creme rückfettende Eigenschaften hat und hatte auf jeden Fall den Eindruck, dass sie sehr gut dabei hilft, die Feuchtigkeit einzuschließen.

Schuppenflechte Salbe | 75 ml | 14,95 (UVP)

Inhaltsstoffe
Aqua, Butylene Glycol, Dicaprylate/Dicaprate, Panthenol, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Urea, Glycerin, Magnesium Chloride, Dipropylene Glycol, Cetyl Ricinoleate, Laureth-9, Cetearyl Olivate, Sorbitan Olivate, Maris Sal, Chondrus Crispus, Boswellia Serrata Gum, Harpagophytum Procumbens Root Extract, Cannabis Sativa Seed Oil, Propylene Glycol, Undecane, Menthyl Lactate, Xanthan Gum, Tridecane, Butylene Glycol, Pentylene Glycol, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Tocopherol, Ethylhexylglycerin Phosphatidylcholine, Sodium Thiocyanate, Lactic Acid, Hydroxyphenyl Propamidobenzoic Acid, Sodium Benzoate, Ascorbyl Palmitate, Helianthus Annuus Seed Oil.
DermaSel Therapie Medizinische Hautpflege Neurodermitis Schuppenflechte Juckreiz Creme
Die Schuppenflechtensalbe habe ich nicht getestet, da ich (glücklicherweise) nicht an Schuppenflechte leide. Daher kann ich euch zwar nicht von meiner persönlichen Erfahrung damit berichten, möchte sie euch aber dennoch kurz vorstellen.
Schuppenflechte oder Psoriasis vulgaris ist gekennzeichnet durch mehr oder weniger großflächige, sehr trockene, extrem schuppige Stellen, die entstehen, weil sich die Haut um ein vielfaches schneller als gesunde Haut erneuert und sich die überschüssigen Hautschuppen ablagern. Diese Stellen haben natürlich intensive Pflege nötig.
Die Schuppenflechtensalbe enthält Stoffe, die den Abschuppungsprozess der Haut fördern und die durch die Schuppung und Trockenheit entstandene Rötungen lindern sollen. Neben feuchtigkeitsspendendem Urea und Glycerin finden wir wiederum hautberuhigendes, feuchtigkeitsspendendes Panthenol. Hanföl ist reich an essentiellen Fettsäuren und sehr beliebt in der Hautpflege. Die zudem enthaltene Teufelskralle hat sich bei Schuppenflechte bewährt und wird oft empfohlen, sie reduziert Rötungen und wirkt entzündungshemmend. Insgesamt soll die Creme helfen, Feuchtigkeit in der Haut einzuschließen, einer neuen Schuppenbildung entgegenzuwirken und bei regelmäßiger Anwendung zu einer Verbesserung des Hautzustandes führen.
Ich habe die Creme lediglich auf meinem Arm getestet und kann daher euch nicht aus erster Hand sagen, wie und ob sie bei Schuppenflechte wirkt, aber mein Eindruck davon war sehr positiv.
DermaSel Therapie Medizinische Hautpflege Neurodermitis Schuppenflechte Juckreiz Creme
DermaSel Therapie Medizinische Hautpflege Neurodermitis Schuppenflechte Juckreiz Creme

Meine Meinung

Von der Juckreiz Akut Salbe und der Neurodermitis Salbe bin ich sehr begeistert. Die Schuppenflechte Salbe habe ich selbst nicht ausgiebig getestet, da ich keine Schuppenflechte habe, aber nach mehreren "Tests" auf meiner Hand, denke ich, dass ich auch sie gut weiterhin benutzen kann.
Alle Cremes dürft ihr als Intensivpflege verstehen - es sind medizinische Salben, die für spezielle Hautprobleme entwickelt wurden. Intensivpflege meint aber auch, dass eine normale, reiz- und duftstofffreie Creme dennoch vonnöten ist. Die Salben helfen der Haut aber speziell dabei, die Hautbarriere zu reparieren und dem Wasserverlust vorzubeugen, indem sie die Feuchtigkeit richtig einschließen. Und das ist extrem wichtig, denn das können normale Cremes oft nicht. Ihr müsst sie auch nicht auf den kompletten Körper auftragen, sondern eben auf die Stellen, die diese spezielle Pflege nötig haben.
Solltet ihr also am atopischen Ekzem oder Neurodermitis, an Schuppenflechte oder sonstigen Hautproblemen leiden, kann ich euch wirklich nur raten, es zusätzlich zu normaler Pflege mal mit Spezialprodukten wie eben diesen von DermaSel zu versuchen. Es hilft!
Die Produkte könnt ihr in bestimmten Apotheken kaufen. Auf der DermaSel Homepage gibt es einen Apothekenfinder, der euch bei der Suche hilft. Alternativ könnt ihr die Salben bei diversen Onlineapotheken bestellen.

Zum Schluss möchte ich aber auf jeden Fall bitten, jegliche Hautprobleme, die über "normale" Trockenheit hinausgehen, auf jeden Fall von einem Arzt abklären zu lassen, denn nur er kann euch ganz genau sagen, welche spezielle Pflege eure Haut braucht.

Leidet ihr vielleicht auch an einer solchen Hautkrankheit und falls ja, kennt ihr die Salben von DermaSel denn schon? Vielleicht hat jemand von euch sie auch bereits ausprobiert?


Weiterlesen »
Saskia
0 Comments
MAC Lidschatten <br/> 5 Must Haves

MAC Lidschatten
5 Must Haves


Vor einiger Zeit habe ich euch meine beiden großen MAC Paletten gezeigt (Teil 1 und Teil 2). Heute soll es jedoch um die Töne gehen, die ich für wirklich besonders halte, die ich so noch bei keiner anderen Marke gesehen habe und die zu kaufen sich meiner Meinung nach wirklich lohnt.
Neutrale, matte Blendetöne, wie ich sie immer für die Lidfalte benutze, erwähne ich in diesem Post ganz bewusst nicht, da ich denke, dass ihr solche Töne auch problemlos bei anderen Marken finden könnt.

MAC 
Eyeshadow | 19,50 €
Eyeshadow Refill | 15 €
jeweils 1,5 g
MAC | Douglas | Asos (Affiliate Links)

Shroom | Satin Finish

Einer meiner allerliebsten Highlightertöne überhaupt ist Shroom. Shroom ist ein sehr neutrales Highlight, nicht zu gelb, nicht zu pink und nicht zu frostig weiß, sondern eher ein heller Vanille-/Beigeton, ohne großartigen Schimmer, sondern nur mit einem zarten Sheen. Bei ganz genauem Hinsehen erkennt man jedoch feinsten pinken und goldenen Schimmer, der dem Ton eine gewisse Dimension und Bewegung verleiht, jedoch selbst nicht zu stark wahrnehmbar ist.
Ich persönlich mag zu krasse Highlightertöne am Auge nicht, deshalb ist Shroom für mich einfach die perfekte Farbe. 

Vex | Frost Finish

MAC Vex
Wenn ihr kühlere Töne mögt, dann müsst ihr euch Vex ansehen. Auch er wirkt im Pfännchen erst einmal wie ein unspektakuläres helles silbriges Grau, keine Farbe, die mich persönlich direkt ansprechen würde. Erst geswatcht offenbart Vex einen faszinierenden duochromen pink-grünen Schimmer, ohne gröbere Glitterpartikel zu enthalten. Vex ist kein hochdeckender Lidschatten, zart aufgetragen verleiht er dem Lid nur einen leichten Sheen. Und je nach Betrachtungswinkel schimmert er zart grünlich oder leicht pink.Für mich ist Vex ein toller Ton für jeden Tag. Das Auge wirkt nur leicht betont, trotzdem hat der Lidschatten diesen ganz besonderen Twist.

All that glitters | Veluxe Pearl Finish

MAC All that glitters
Eine ganz große Lidschattenliebe, die sich erst mal entwickeln musste. Als ich All that glitters bestellt habe, hatte ich nämlich eine ganz andere Vorstellung von dem Ton und war ein bisschen irritiert davon, wie stark der Rosa-Anteil im Pfännchen herauskommt.
Aufgetragen ist All that glitters eine wunderschöne, warme Mischung aus Beige, Rosa, Peach und Gold, die sich kaum beschreiben lässt, aber ich schwöre euch, er passt zu allem! Ihr könnt ihn mit braunen Lidschatten, mit goldenen, mit bronzefarbenen, mit pinkstichigen - einfach mit so gut wie jeder Farbe kombinieren. Auf das komplette Lid aufgetragen und einfach leicht über die Lidfalte hinaus verblendet, kann der Lidschatten auch wunderbar alleine getragen werden. Perfekt, wenns mal wieder schnell gehen muss.

Woodwinked | Veluxe Pearl Finish 

MAC Woodwinked
Woodwinked mag für viele total unspektakulär wirken und auf den ersten Blick stimmt das auch absolut. Im Pfännchen wirkt er eher braun, aufgetragen ist es ein wunderschöner warmer Goldton, mit geradezu metallischem Sheen und unglaublicher Pigmentierung.
Auch wenn man es nicht glauben würde, aber Woodwinked ist ein prima Solokünstler und geradezu perfekt, wenn man mal in Eile ist, die Augen aber dennoch schnell betonen möchte. Verblendet man den Lidschatten nämlich, verliert er seinen metallischen Schimmer weitestgehend und wirkt wie eine komplett andere Farbe, was ihn zu etwas ganz besonderem macht. Dazu noch einen Lidstrich ziehen - boom!

Patina | Frost Finish 

MAC Patina
Ich denke, es ist anhand seines Zustandes ziemlich offensichtlich, dass Patina mein absoluter Favorit von all meinen MAC Lidschatten ist. Ihr wisst, ich bin ein großer Fan von neutralen Tönen, die man zu jeder Gelegenheit tragen kann. Wenn man dann aber auch noch das Glück hat, eine neutrale Farbe zu finden, die zugleich wirklich besonders und außergewöhnlich ist - Jackpot. Und solch ein Jackpot ist Patina. Im Pfännchen ist es ein heller, bräunlicher Taupeton mit goldenem Schimmer und ich finde, man kann auch so schon sein großes Potential erahnen.
Auf dem Lid aufgetragen, sieht Patina eigentlich aus jedem Blickwinkel anders aus und die Farbe lässt sich kaum beschreiben, eigentlich ein Taupe, aber irgendwie mit Gold- und Bronzeeinschlag, gräulich, aber doch warm... Also wärmer als Taupe, aber immer noch kühler als Gold - ihr merkt, es ist schwierig. Ich denke, dass er auch je nach Hautton ganz anderes wirken wird und ich habe noch kein Dupe weit und breit für diesen Ton gesehen.
Kennt oder besitzt ihr diese MAC Lidschatten auch? Was sind eure MAC Favoriten?


Weiterlesen »
Saskia
4 Comments
Lower Antelope Canyon <br/> Die Natur ist der größte Künstler

Lower Antelope Canyon
Die Natur ist der größte Künstler


Lower Antelope Canyon Westcoast USA Roadtrip
Nachdem wir mit dem Monument Valley wohl das Wahrzeichen des "Wilden Westens" erleben durften, hatten wir uns navigationslos auf den Weg nach Page gemacht, da wir unbedingt die berühmten Antelope Canyons live und in Farbe sehen wollten.
Die meisten von euch kennen mich mittlerweile ein wenig und ich bin sicherlich niemand, dem es schnell die Sprache verschlägt. Aber die Antelope Canyons sorgen dafür, dass einem wirklich kurz die Spucke wegbleibt, so wunderschön sind sie. In den letzten Jahren sind sie zu extremen Tourismusmagneten geworden, weswegen die Touranbieter mittlerweile sogar die Bremse ziehen, von daher können wir uns glücklich schätzen, dass wir relativ spontan noch Tickets für unsere Tour bekommen haben.
Lower Antelope Canyon Westcoast USA Roadtrip

Upper oder Lower Antelope Canyon?

Wenn ich an den Antelope Canyon dachte, hatte ich immer zuerst die wunderschönen Lichtkegel im Kopf, die ihr bestimmt auch schon hundertmal auf anderen Fotos gesehen habt. Diese kommen vor allem im Upper Antelope vor und die beste Zeit, um sie zu erwischen ist (auch laut Aussagen unseres Guides) zwischen 11 und 13 Uhr. 
Wegen seiner Beliebtheit sind die Touren für den Upper Antelope Canyon ständig ausgebucht. Wenn ihr unbedingt hin möchtet, solltet ihr also unbedingt euren Besuch vorausplanen und einige Zeit vorher buchen. Wir haben leider keine Tickets mehr bekommen.

Lower Antelope gilt als nicht so stark frequentiert, wie der Upper Antelope Canyon, wobei wir am Ende auch mit mehreren Touren zusammen dort unten waren und es entsprechend voll war.  Ich denke, das hat sich in den letzten Jahren auch sehr gewandelt. Menschenleere Motive - Fehlanzeige. Allerdings war hier problemlos noch ein Ticket zu bekommen - wobei ich dennoch auch hier empfehlen würde, einige Tage vorher zu buchen, um auf Nummer Sicher zu gehen. Unseren Anbieter Ken's Tours kann ich euch im Übrigen wärmstens empfehlen.
Lower Antelope Canyon Westcoast USA Roadtrip

Unbedingt Tickets vorbuchen

Bei der Buchung wird euch eine Uhrzeit angegeben, an die ihr euch unbedingt halten müsst. Da es in den Canyons allerdings immer wieder zu Verzögerungen kommt, etwa weil jemand in der unglaublichen Hitze umgekippt ist, müsst ihr trotz fester Uhrzeit mit längeren Wartezeiten rechnen. Wenn ihr Glück habt, bekommt ihr noch einen Platz im klimatisierten Shop oder draußen unter einem  Dach - wenn ihr Pech habt, müsst ihr in der gnadenlosen Sonne warten. Auch hier kann ich euch nur wieder sagen: trinkt genug Wasser, man unterschätzt das schnell!

Da die Canyons auf dem Land der Navajo Nation liegen und nicht von National Park Service verwaltet werden, gilt hier auch der Annual Pass nicht. Der Preis, den ihr für die Tour bezahlt, beinhaltet sowohl den Eintritt für den Canyon als auch eine Abgabe für die Navajos. Solltet ihr den zweiten Canyon auch noch besichtigen, müsst ihr diese Abgabe (bei Vorlage natürlich) nicht erneut zahlen.
Lower Antelope Canyon Westcoast USA Roadtrip
Die Tickets kosten aktuell 40$ pro Person zuzüglich der 8$ Abgabe für den Navajo National Park plus die üblichen Steuern. 
Habt ihr nun euer Ticket ergattern können und werdet mit eurer Gruppe endlich aufgerufen, geht es zu Fuß los Richtung Canyon. Der Weg ist nicht weit, aber es geht durch roten Sand und brütende Hitze, deshalb solltet ihr unbedingt eine Kopfbedeckung tragen - den Sonnenschutz tragen wir ja wohl mittlerweile ganz selbstverständlich morgens auf, nicht wahr? 
Unten an der Spalte angekommen, wartet eine zeltartige Überdachung auf euch - weil ihr wieder warten müsst. Wir fanden das aber vor lauter Vorfreude nicht so schlimm und sind mit unserer Führerin und anderen Teilnehmern ins Gespräch gekommen. Überhaupt waren alle Führer gut gelaunt und unheimlich nett, es war eine tolle Stimmung!
Lower Antelope Canyon Westcoast USA Roadtrip

Nichts für Menschen mit Höhenangst oder Klaustrophobie

Wenn es für eure Gruppe dann endlich grünes Licht gibt, heißt es, Zähne zusammenbeißen, denn jetzt kommt der Abstieg in den Canyon. Und da geht es keine Rampe runter, sondern mehrere sehr steile Stahltreppen und -leitern. Ihr seid in eure Gruppe eingequetscht und vor euch und hinter euch sind Menschen. Ich meine es wirklich ernst, wenn ich sage, wenn ihr an Klaustrophobie oder Höhenangst leidet, dann überlegt euch gut, ob ihr das mitmachen möchtet. In dem Fall solltet ihr euch tatsächlich für den Upper Antelope Canyon entscheiden, denn obwohl es dort unten genauso eng werden kann, ist dieser Canyon ebenerdig erreichbar.
Übrigens, ich dachte nicht, dass man es erwähnen müsste, aber... Geht vorher nochmal auf die Toilette. Die Tour selbst dauert eine Weile und vorher müsst ihr nochmal warten. In unserer Gruppe war tatsächlich eine junge Dame, die die Tour abbrechen musste und durch den Slot powergewalkt ist, weil sie es nicht mehr ausgehalten hat.
Lower Antelope Canyon Westcoast USA Roadtrip

Die Natur malt mit den schönsten Farben

An dem Spruch ist etwas Wahres dran und hier unten werdet ihr erleben, was damit gemeint ist. Wenn ihr den Abstieg geschafft hat, werdet ihr erst mal aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen.
Die Antelope Canyons gehören zu den sogenannten Slot Canyons, schmale, durch fließendes Wasser  und Wind geschaffene Schluchten.Die typischen wellenähnlichen Schleifformen sind das Ergebnis von Millionen Litern Wasser, das durch die Canyons gerauscht ist und den weichen Sandstein abgetragen hat.
Diese sogenannten Flash Floods sind auch heute noch ein Problem und die große Gefahr bei den Canyons. Man neigt dazu, zu glauben, man könnte sich in den Canyons ja wunderbar vor Regen schützen, aber weit gefehlt. Bei stärkerem Regen kann es blitzschnell zu Sturzfluten kommen, vor denen wir auch schon am Grand Canyon gewarnt wurden. Im Antelope Canyon kommt nur noch dazu, dass die Canyon schlicht und einfach voll laufen und zwar in kürzester Zeit. Da es leider wegen solchen Flash Floods auch schon zu Todesfällen kam, zuletzt sind 1997 elf Touristen ums Leben gekommen, werden die Canyons bei schlechtem Wetter geschlossen und die Touren müssen leider ausfallen. Deshalb solltet ihr unbedingt eure Buchung nochmal checken, bevor ihr euch auf den Weg macht!
Lower Antelope Canyon Westcoast USA Roadtrip
Aber gäbe es die Sturzfluten nicht, könnten wir heute nicht dieses atemberaubende Wunder der Natur bestaunen. Die Lichtspiele und die Farben im Canyon sind so unheimlich schön und ich musste mich quasi zwingen, auch mal kurz durchzuatmen, alles auf mich wirken zu lassen und mal nicht durch die Linse der Kamera zu schauen. Man kann aber auch einfach gar nicht anders, als die Kamera im Anschlag zu halten und ein Foto nach dem anderen zu schießen - vor allem weil man ja immer wieder weiter gescheucht wird. 
Wenn ihr Glück habt, werdet ihr auch im Lower Antelope Canyon einige der wundervollen Lightbeams, die sich durch das gebündelt von oben einfallende Licht ergeben, bewundern können, allerdings sind sie hier deutlich seltener, da die Schlucht an der Oberfläche breiter ist, als der Upper Antelope Canyon und mehr Licht hereinlässt. Dafür ist aber auch den kompletten Tag lang genügend Licht vorhanden und ihr werdet auch ohne Stativ einige tolle Aufnahmen hinbekommen. 
Das Farbenspiel des Lichts im Sandstein ist so faszinierend, die Formationen des Gesteins - ich bin immer noch so tief beeindruckt und so dankbar um dieses Erlebnis! Es ist einfach unglaublich, was die Natur so schaffen kann, oder?

Meine Tipps für den Lower Antelope Canyon

  • Bucht euer Ticket so weit wie möglich im Voraus.
  • Stellt euch trotz gebuchter Uhrzeit auf längere Wartezeiten ein.
  • Checkt eure Buchung nochmal (vor allem bei schlechtem Wetter), da die Canyons bei Flash Flood Warning geschlossen werden müssen.
  • Zieht keine hellen Sachen an.
  • Tragt eine Kopfbedeckung und geschlossene Schuhe, in denen ihr festen Halt habt.
  • Selfie-Sticks und Stative sind untersagt.
  • Denkt an ein Trinkgeld für euren Tourguide.
Lower Antelope Canyon Westcoast USA Roadtrip
Der Lower Antelope Canyon von oben

Bisher zurückgelegte Strecke:  ca. 1600 km

Bisher erschienene Beiträge:
San Diego
Palm Springs
Joshua Tree Nationalpark
Grand Canyon South Kaibab Trail
Grand Canyon Hermit's Rest Route
Monument Valley

Die Antelope Canyons sind meiner bescheidenen Meinung nach ein "Must See" und sollten auf eurer Tour durch den Westen auf jeden Fall besucht werden. Es lohnt sich - denn das sind Eindrücke, die ihr niemals wieder vergessen werdet!
Hätten wir die Möglichkeit gehabt und noch Tickets ergattern können, hätten wir auch noch die Tour durch den Upper Antelope Canyon gebucht - diese Lightbeams reizen mich ja schon...
Aber selbst wenn ihr nur einen Canyon besuchen könnt, plant auf jeden Fall einen kompletten Tag ein. Denn ganz in der Nähe der Antelope Canyons liegt die berühmte Horseshoe Bend, die wir nach unserer Tour auch noch besucht haben. Die solltet ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen!

Wart ihr denn schon mal dort oder stehen die Canyons noch auf eurer Travel-Bucket-List?


Weiterlesen »
Saskia
3 Comments
Wake Up And Glow <br/> Die neue Sommerkollektion von L'Oréal

Wake Up And Glow
Die neue Sommerkollektion von L'Oréal


PR Samples / kostenlose Pressemuster: die gezeigten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
L'Oréal Wake Up And Glow Sommer Kollektion Drogerie Limited Edition Glow Highlighter
Vor einigen Tagen wurde ich von einem Päckchen von L'Oréal überrascht, über das ich mich unheimlich gefreut habe, denn darin waren einige Produkte der diesjährigen Sommerkollektion  enthalten, die ich euch heute vorstellen möchte. 
Ihr wisst, dass ich eine kleine große Schwäche für Highlighterprodukte jeglicher Art habe und immer wieder traurig bin, dass ich nur ein einziges Gesicht habe, das ich damit einpinseln kann. Und eine komplette Highlighterpalette nebst einem großen Fläschchen Flüssighighlighter können mich tatsächlich immer noch kurz in Aufregung versetzen. 
Absolutes Highlight, über das ich mich wirklich wahnsinnig gefreut habe, war aber das wunderschöne Pfirsisch-Blush, nach dem ich selbst schon erfolglos in der Drogerie Ausschau gehalten habe, denn das wollte ich mir unbedingt zulegen. 

LA VIE EN GLOW Highlighter Palette | 14,95 €

Von den Paletten gibt es zwei verschiedene Varianten, nämlich Cool Glow, die ihr hier seht und Warm Glow, die dunklere Nuancen enthält. 
Die Farben finde ich allesamt wunderschön und kann sie mit meiner hellen Haut auch alle tragen. Meistens ist in solchen Paletten mindestens ein Ton enthalten, der mir viel zu dunkel ist und das hält mich dann immer ab, sie auch zu kaufen. Aber diese Farbauswahl ist super - zumindest für mich! 
L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection La Vie En Glow Highlighter Palette L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection La Vie En Glow Highlighter Palette Swatches
Die besonderste Farbe in dem Quad ist die erste, Moonlight. Ich hoffe, ihr könnt zumindest erahnen, was für ein tolles blaues Duochrome dieser Ton hat, denn leider konnte ich ihn mit meiner Kamera nicht so richtig einfangen. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, einen solchen Ton solo zu tragen, habe ihn aber einfach mit den anderen Tönen gemischt und finde den Effekt sehr besonders. So einen Ton in der Drogerie zu finden, ist wirklich ungewöhnlich.
Die anderen drei Farben sind nicht so herausstechend besonders, aber nicht minder schön. Oh My Gold ist ein schöner heller Goldton in Richtung Moonstone von Becca. Mit Pink Pearl ist zudem ein hübsches Roségold enthalten, Bronze Glaze ist ein dunklerer, leicht bronzestichiger Goldton und wird bei etwas dunkleren Hauttypen als mir bestimmt wundervoll aussehen. Ich selbst mische ihn ganz gerne mit einer helleren Farbe.
Geswatcht fühlen sich die Highlighter nicht unbedingt butterzart an, sind aber ganz weit davon entfernt, zu fest und staubig zu sein. Für den Preis finde ich die Konsistenz jedenfalls super! Auch mit dem Pinsel aufgetragen bleiben sie homogen und ergeben einen tollen Glow, der sich extrem gut aufbauen lässt, Nikkie wäre begeistert. Sie halten auch den kompletten Tag über und werden nicht im Laufe der Zeit zu Glitterbomben auf den Wangen. Einzig Moonlight mit seinem Duochrome neigt ein wenig mehr dazu, seine einzelnen Glitzerpigmente zu zeigen, mit anderen Highlightern gemischt, verringert sich dieses Problem aber erheblich.

LIFE'S A PEACH Blush | 9 g | 12,95 €

Oh. Mein. Gott. Schon lange war ich nicht mehr so aus dem Häuschen wegen eines Produktes, das mir unerwartet zugeschickt wurde. Also schon, aber dieses Blush finde ich einfach ganz besonders schön. Wie ihr vielleicht wisst, trage ich fast ausschließlich peachige Blushes, da mir Pinktöne meiner Meinung nach einfach nicht stehen und diese Nuance habe ich schon auf Instagram bewundert und angeschmachtet. Ich meine, schaut es euch doch an. Wunderschön! Leider habe ich sie bis dato in meinem DM nicht entdecken können, deshalb habe ich einen kleinen Luftsprung gemacht, als ich das Blush im Päckchen entdeckt habe. 
L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection Drogerie Life's a peach Blush L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection Drogerie Life's A Peach Blush Swatch
Das Blush hat eine hübsche Prägung, wobei ich ehrlich gesagt nicht ganz weiß, was diese darstellen soll - wahrscheinlich ein Pfirsischbäumchen?! Aber das ist ja auch egal. Die Farbe finde ich, wie ihr wahrscheinlich jetzt schon rausgehört habt, perfekt. Ein reiner Pfirsisch-Ton, ohne Rosastich. Das Blush enthält ganz feinen Schimmer, der für ein zartes, glowiges Satinfinish sorgt, es ist aber noch weit davon entfernt, auch auf den Wangen zu schimmern. Es verleiht meinem Gesicht eine gesunde, strahlende Farbe und hat Potential, einen Stammplatz auf meinem Schminktisch zu bekommen. Seit ich es besitze, habe ich es jedenfalls jeden Tag getragen. 
Und als Kirsche auf der Torte (oder Pfirsisch, höhö), duftet das Blush auch noch ganz zart nach Pfirsisch! 

GLOW MON AMOUR Highlighter Drops | 15 ml | 12,95 €

Flüssige Highlighter benutze ich im Sommer tatsächlich sehr gerne. Meist trage ich sie aber nicht solo, sondern vermische sie mit meiner Foundation, um ihr ein strahlenderes Finish zu geben. 
Und die Glow Mon Amour Drops haben es wirklich in sich. Kein anderes Flüssigprodukt in meiner Sammlung verleiht solch einen metallischen, intensiven Glow - man muss hier mit der Dosierung wirklich aufpassen. Aber die Farbe ist wunderschön und ich gehe davon aus, dass sie im Sommer durchaus öfter mal zum Einsatz kommen werden. Vielleicht auch für schöne Bodyhighlights auf den Schultern?  
L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection Glow Mon Amour Highlighting Drops L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection Glow Mon Amour Highlighting Drops L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection Glow Mon Amour Highlighting Drops Swatches L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection Glow Mon Amour Highlighting Drops Swatch
Wenn ihr die Drops pur im Gesicht auftragen wollt, dann würde ich empfehlen, sie noch vor dem Puder aufzutragen, da flüssige Produkte über Puderprodukten aufgetragen oft nicht so gut funktionieren (habe ich persönlich mit diesem Produkt allerdings noch nicht ausprobiert).

Inhaltsstoffe
Hydrogenated Polyisobutene, Isododecane, Isononyl Isononanoate, Isodecyl Neopentanoate, Synthetic Fluorphlogopite, Dimethicone, Hydrogenated Styrene/Isoprene Copolymer, Butyrospermum Parkii Butter, Disteardimonium Hectorite, Cocos Nucifera Oil, PEG-10 Dimethicone, Propylene Carbonate, Dimethiconol, BHT, Parfum, Tin Oxide, Calcium Sodium Borosilicate, Alumina, Calcium Aluminum Borosilicate, Tris-BHT Mesitylene, Limonene, Linalool, Magnesium Silicate, Hexyl Cinnamal, Silica, Benzyl Salicate, Benzyl Alcohol, Tocopherol, Citronellol, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Benzoate, Coumarin, Citral, Benzyl Cinnamate, Citric Acid.

BONJOUR NUDISTA Awakening Skin Tint | 30 ml | 9,95 €

Die Skin Tints sind normale BB Creams, also eine Tagespflege mit ganz leichter Deckkraft. L'Oréal hat mir zunächst versehentlich die Farbe Dark geschickt und ihr könnt euch vorstellen, wie die schon geswatcht auf meiner Haut aussieht. 
Allerdings war das Team so nett und hat mir einige Tage später nochmal die helle Version der BB Cream zukommen lassen, die farblich hundertmal besser passt.
Obwohl ich ein großer Fan von wirklich stark deckenden Foundations bin, war ich sehr gespannt darauf, was diese BB Cream denn so kann, denn ich habe bisher tatsächlich noch keine gefunden, mit der ich so richtig zufrieden war. Ich gehe mittlerweile auch durchaus mal ungeschminkt zur Arbeit oder generell raus, aber so ein bisschen Frische im Gesicht und ein minimal ausgeglichenerer Teint wären ja schon manchmal was feines.
L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection Bonjour Nudista Awakening Skin Tints Swatches L'Oréal Wake Up And Glow Sommerkollektion Summer Collection Bonjour Nudista Awakening Skin Tints Swatches
Zunächst habe ich also versucht, den Skin Tint wie meine normale Foundation am Morgen über meinem üblichen Sonnenschutz, derzeit dem Missha all around Safe Block Essence Sun, aufzutragen. Und ich war geschockt, denn die BB Cream ist leider das erste Produkt, das sich augenscheinlich überhaupt nicht mit dem Sonnenschutz vertragen und in diesen kleinen ekligen Knubbeln wieder abgerollt hat. Hmpf. 
Also habe ich es am nächsten Tag mal ohne den Sonnenschutz testen wollen. Die Ernüchterung kam schnell: selbst ohne irgendein anderes Produkt darunter, ich hatte noch nicht mal Feuchtigkeitspflege auf der Haut, hat sich die Creme abgerollt. Ihr könnt das schon ein wenig am Swatch sehen, der so leicht "schmierig" aussieht. Das Produkt hat sich leider nicht mal annähernd mit meiner Haut verbinden können, glitschte nur ganz seltsam hin und her und ich bin absolut ratlos, warum das denn so ist. 
Aber es hilft ja alles nichts, denn ob es nun am Produkt selbst liegt oder eben an meiner Haut, ich persönlich kann mit der BB Cream wohl leider nichts anfangen. Falls jemand von euch sie getestet haben sollte, wäre ich extrem gespannt, wie sie sich bei euch verhalten hat! 

Inhaltsstoffe
Aqua, Glycerin, Dicaprylyl Ether, Alcohol Denat., Caprylic/Capric Triglyceride, Dicaprylyl Carbonate, Myristyl Alcohol (Fettalkohol), Cetearyl Alcohol (Fettalkohol), Prunus Armeniaca Kernel Oil (Aprikosenkernöl), Glyceryl Stearate Citrate, Stearyl Alcohol (Fettalkohol), Cocos Nucifera OilButyrospermum Parkii Butter, Xanthan Gum, Myristyl Glucoside, Cetearyl Glucoside, Benzyl Alcohol, Sodium Benzote, TocopherolSalicylic Acid, Potassium Sorbate, Parfum, Maltodextrin, Neohesperidin Dihydrochalcone, Sodium Phytate, Helianthus Annuus Seed Oil, LimoneneLinaloolCamellia Sinensis Leaf Extract, Hexyl Cinnamal, Benzyl SalicylateCitronellol, Alpha-Isomethyl Ionone, Citric Acid.

Meine Meinung

Ich finde die komplette Kollektion wirklich sehr gelungen und hätte mir mindestens das Blush auch selbst gekauft, wenn ich es denn irgendwann im Laden entdeckt hätte.
Bei der Highlighterpalette war ich zunächst skeptisch, weil ich dazu schon unterschiedliche Meinungen gehört habe, aber mich konnte sie auf ganzer Linie überzeugen. Man kann die Farben sehr dezent tragen, so wie ich es bevorzuge, kann sie aber auch zu einem sehr intensiven Glow aufbauen. Ich kann sie euch sehr empfehlen, wenn ihr denn noch auf der Suche nach einer solchen Palette seid.
Den Flüssighighlighter werde ich zum Mischen mit meiner Foundation verwenden, aber wie bereits erwähnt, kann ich ihn mir auch sehr gut als Bodyhighlight vorstellen.
Einzig die Skin Tints konnten mich nicht überzeugen. Mal abgesehen davon, dass die Konsistenz bei mir leider überhaupt nicht funktioniert, empfinde ich die dunkleren Farben als sehr orange und bin mir nicht sicher, wer genau diese Farben tragen soll.  Den mittleren Ton könnt ihr z.B. hier auf Another Kind Of Beauty Blog sehen.

Was sagt ihr zu der Kollektion, habt ihr sie schon entdeckt? Wollt ihr euch ein Produkt davon zulegen oder habt sogar schon eines zuhause? 




Weiterlesen »
Saskia
5 Comments
Effizienter arbeiten: <br/> So planst du deine Blogposts <br/> mit Schneider Glam VIP

Effizienter arbeiten:
So planst du deine Blogposts
mit Schneider Glam VIP


Anzeige: dieser Post entstand in vergüteter Zusammenarbeit mit Schneider Schreibgeräte.
Heute möchte ich euch in Kooperation mit Schneider Schreibgeräte zeigen, wie ich zumindest versuche, meine Blogposts etwas übersichtlicher zu organisieren. Denn wer kennt das nicht: manchmal reicht eine einzige stressige Woche, in der ihr kaum Zeit für euren Blog findet und schon liegt er komplett brach. Ihr habt keine Posts vorbereitet und wenn ihr dann irgendwann die nötige Zeit und Ruhe findet, wollt ihr am liebsten an fünf Baustellen gleichzeitig anfangen. 
So geht es zumindest mir immer. Die ein oder andere wird auf Social Media mitbekommen haben, dass wir gerade mit der Familie eine recht stressige Zeit durchgemacht haben und irgendwie auch immer noch machen. Das hat meinen sowieso schon kaum vorhanden Posting-Rhythmus völlig durcheinander gebracht und zwingt mich jetzt, alles auf Anfang zu setzen. 
Auch wenn ich keine regelmäßigen Posting-Tage habe, versuche ich dennoch, in einigermaßen regelmäßigen Abständen etwas zu veröffentlichen. Aber 20 Entwürfe im Ordner, teilweise schon monate- und jahrealt und kein einziger davon fertiggestellt? Das kann einen schon mal erschlagen. Deshalb dachte ich, es sei vielleicht sinnvoll, das ganze mal anders anzugehen und so kaufte ich mir einen schönen Kalender und begann zu planen. 

Monatsübersichten und Mini-Post Its

Mein Kalender hat zu Beginn eines jeden Monats eine Monatsübersicht und auf den darauffolgenden Seiten eine Woche auf zwei Seiten. Diese Monatsübersicht hat sich für mich als extrem effizient herausgestellt. Hiermit mache ich sozusagen meine Grobplanung.
Die Postingideen, die ich umsetzen möchte, notiere ich mir auf kleine Mini-Post Its und ordne sie dann in der Übersicht an. So kann ich wunderbar schieben, sehe, was wo zusammenpasst, wo vielleicht zu viel Abstand ist und noch ein Posting hinein passt und so weiter. Steht ein genaues Datum für einen Post fest, zum Beispiel im Rahmen einer Kooperation oder Blogparade, wird er direkt in den Kalender eingetragen und ist damit fest eingeplant. 

Schöne Schreibgeräte

Freunde von Lettering, Bulletjournals und Co. werden mich sicher verstehen: die ganze Planerei wird noch schöner, wenn man auch mit einem guten Schreibgerät schreibt, anstatt dem schnöden, alten Kugelschreiber, den man im letzten Hotel hat mitgehen lassen. Ich persönlich war schon immer ein Fan von Füllern, auch in der Uni habe ich immer noch gerne damit geschrieben. Nachdem mir mein letzter Füller aber übel ausgelaufen ist und meine rechte Hand immer komplett mit Tinte beschmiert hat und ich nun nur noch meinen alten Schulfüller (!) besitze, der aber leider die breitere Spitze hat, die mir heute nicht mehr so wirklich gut gefällt, bin ich aktuell mit dem Schneider Glam VIP Füller sehr glücklich. Er gleitet gut übers Papier und kratzt nicht, gibt gleichmäßig Tinte ab, was wegen meiner seltsamen Handhaltung oft ein Problem ist. Zudem liegt wirklich gut in der Hand, denn auch damit habe ich oft Probleme. Hab ich euch schon mal von meinem "Schreibknubbel" am Mittelfinger erzählt?
Ich finde, dass man mit einem Füller quasi wie von selbst ordentlicher schreibt oder zumindest, dass das Schriftbild durch die Tinte gleichmäßiger und hübscher wirkt. Mit einem Kugelscheiber neige ich viel eher dazu, unleserlich herum zu kritzeln.

Die gute alte To Do Liste

Wenn ich meine Blogposts in der Übersicht geplant habe und es ans konkrete Schreiben geht, greife ich fürs Feintuning gerne auf die gute alte To Do Liste zurück. Im coolen Bloggerslang nennt man das "Worksheet" und auch hier habe ich ein paar tolle Optionen bei Pinterest gefunden.
Auf meine Liste kommt mein vorläufiger Titel, meine Stichpunkte, die im Artikel absolut nicht fehlen dürfen und dann die Punkte, die ich für jeden Post brauche.
Produktfotos / Swatches / Portraitaufnahmen, Bildbearbeitung, Keywords, Alt Tags, die Liste ist lang. So sehe ich auf einen Blick, was für den jeweiligen Artikel noch zu tun ist und kann z.B. meine Fotosessions besser koordinieren.
Außerdem muss ich wohl nicht extra erwähnen, wie befriedigend es ist, einen Punkt auf einer Liste abhaken zu können, oder?

Schreibblockade?

Unter allen Bloggern und Autoren gehasst und gefürchtet: die Schreibblockade. Früher oder später sucht sie wohl jeden einmal heim. Aber auch in diesem Fall hilft es mir ungemein, erstmal schriftlich Ideen zu sammeln. Ganz grob. Danach mache ich mir darunter stichpunktartige Notizen, Brainstorming, wie in der Schule.  Wenn ich erst mal alles zusammen habe, was mir erwähnenswert scheint, fällt es mir meistens gleich viel einfacher, einen richtigen Text aus diesen Bausteinen zusammenzusetzen.
Tolle kostenlose Kalendersheets zum Ausdrucken habe ich auf Pinterest gefunden und für euch auf meiner Pinnwand hinterlegt. Natürlich gibt es auch eine Vielzahl von Kalendern zu kaufen oder ihr greift auf die gute alte Word- oder Pagesvorlage zurück. Was euch eben am besten gefällt.

Die Vorteile einer solchen Planung

Ich muss sagen, mir hat die Planerei tatsächlich sehr geholfen. Ich bin anscheinend ein sehr visueller Mensch, mir helfen Listen und Notizen immer ungemein. Schriftliche Listen. Natürlich gibt es für all das auch Apps und auch diese habe ich ausprobiert, doch ich kehre einfach immer zum geschriebenen Kalender zurück.
Ich kann meine Ideen sammeln und habe alles an einem Ort. Mein System hilft mir extrem dabei, den Überblick zu bewahren, weil ich alles schwarz (oder blau) auf weiß vor mir habe und ich so effizienter arbeiten kann. Ich vermeide ähnliche Postings zu dicht hintereinander und kann damit einfach vorarbeiten, weil ich genau weiß, zu welchem Zeitpunkt ich bestimmte Dinge erledigt haben muss.
Durch die Worksheets, die ich aber nicht für jeden Post anfertige, habe ich auch eine Übersicht über verschiedene Dinge, die noch erledigt werden müssen, seien es bestimmte Fotos, Social Media Postings, die vorbereitet werden müssen oder lästige SEO Aufgaben und kann diese dann einfach abhaken.

Habt ihr denn auch ein System zur Postplanung für euch entwickelt oder postet ihr noch spontan? 
Und wenn ihr, wie ich, mit handschriftlichen Notizen arbeitet, welches Schreibgerät bevorzugt ihr denn? Füller, Kugelschreiber, Fineliner? 



Weiterlesen »
Saskia
1 Comments
[name=Saskia] (facebook=https://www.facebook.com/beautyandblonde) (twitter=https://twitter.com/beautyandblonde) (instagram=https://www.instagram.com/beautyandblonde/) (bloglovin=https://www.bloglovin.com/blogs/beauty-blonde-12844487) (pinterest=https://www.pinterest.de/beautyandblonde)

Follow @beautyandblonde