Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Yes

Featured Slider Styles

[Boxedwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Yes

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2018 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

Travelguide
Wien in 24 Stunden


[Werbung wegen Verlinkungen und Ortsempfehlungen. Der Post enthält eventuell Affiliate Links, gekennzeichnet mit einem *. Wenn ihr über diese Links einkauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch entstehen keinerlei Mehrkosten, aber ihr könnt dadurch meine Arbeit unterstützen.]
Wien in 24 Stunden Travelguide

Vor einer Weile habe ich auf Marinas Blog einen Fotokurs gewonnen, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe. Einziger Haken an der Sache: der Kurs fand in Wien statt. Aber das wusste ich ja vorher und habe mich bewusst dafür entschieden, mein Glück bei ihrer Verlosung zu versuchen, denn Wien stand sowieso schon lange auf meiner Liste. Warum dann nicht das Eine mit dem Anderen verknüpfen? Da ich an meinem Ankunftstag bereits nachmittags ziemlich erledigt von der Anreise war und der Kurs den kompletten Samstag dauern sollte, blieb mir natürlich vergleichsweise wenig Zeit, um die Stadt zu besichtigen und vieles musste auf der Strecke bleiben. 
Was kann man also in Wien anschauen, wenn man tatsächlich nur einen Tag Zeit hat?
Ich habe beschlossen, mich auf die Innenstadt zu konzentrieren, da ich keine Lust hatte, durch eventuelle U-Bahn-Fahrten Zeit zu verlieren. Aber auch für die Innenstadt braucht man genug Zeit, langweilig wird einem da sicherlich nicht.

Schloss Schönbrunn

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Schloss Schönbrunn
Schloss Schönbrunn
Schloss Schönbrunn war die Sommerresidenz der Habsburger und ist bei schönem Wetter absolut traumhaft. Hier im Park fanden die praktischen Übungen meines Fotokurses am Samstag statt und ich ließ es mir natürlich nicht nehmen, noch ein wenig durch den Park zu schlendern, bevor es zu meiner Verabredung mit Marina und Bibi ging. 
Bei meinem nächsten Besuch, der auf jeden Fall folgen wird, steht die ausführliche Besichtigung von Schönbrunn weit oben auf meiner Liste - ich liebe Burgen und Schlösser und Kitsch! 

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Gloriette Schloss Schönbrunn
Gloriette im Schloss Schönbrunn
Nachdem ich mich am nächsten Morgen bei einem Frühstück im Erich gestärkt hatte (super lecker, unbedingt vorbeischauen!), machte ich mich auf den Weg Richtung Museumsquartier, Maria-Theresienplatz, Heldenplatz und Co.
Allein die Gebäude der Wiener Innenstadt sind so wunderschön, dass ich mich kaum daran satt sehen konnte. Ich liebe die prunkvollen Fassaden mit all ihren Statuen, Bogenfenstern, Säulen und detailreichen Verzierungen. Daher ist ein Spaziergang durch die City schon aufregend genug und ihr kommt an vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Stephansdom, der Wiener Staatsoper, der Hofburg, dem Parlament, das aktuell leider wegen Renovierungsarbeiten geschlossen und ausgelagert ist und der Karlskirche vorbei. Was ich leider nicht mehr geschafft habe, ist Schloss Belvedere, in dem sich eine Kunstausstellung befindet, das sich  ein paar U-Bahn-Stationen weiter befindet.

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Staatsoper Wien
Wiener Staatsoper

Kunsthistorisches und Naturhistorisches Museum

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Naturhistorisches Museum Wien
Naturhistorisches Museum
Zu den schönsten Gebäuden zählen zweifellos das naturhistorische Museum und das gegenüberliegende kunsthistorische Museum. Leider fehlte mir die Zeit, mir auch nur eines davon anzuschauen, denn nicht nur die Sammlungen sollen großartig sein, auch die Gebäude an sich bestechen natürlich mit ihrer wunderschönen Architektur und Ausstattung. Aber ich kenne mich ja - hätte ich einen Fuß hinein gesetzt, wäre ich dort wohl für den Rest des Tages verschwunden, daher muss das wohl bis zu meinem nächsten Besuch warten.

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Naturhistorisches Museum
Naturhistorisches Museum
Eintritt Naturhistorisches Museum
Erwachsene 10 € | Senioren/Ermäßigung 8 € | Studenten/Azubis 5 € | Kinder kostenlos

Eintritt Kunsthistorisches Museum
Erwachsene 15 € | Ermäßigt 11 € | Kinder kostenlos

Die Hofburg: Silberkammer, Sisi Museum und Kaiser Appartements 

Mein erster Weg führte mich daher über den Maria-Theresien- und den Heldenplatz unter die große Kuppel der Hofburg, dem Wintersitz der Habsburger, wo sich der Eingang zur Silberkammer, den Kaiserappartements und zum Sisi Museum befindet. Peinliches Geheimnis: jedes Jahr schaue ich mir an Weihnachten alle drei Sisi-Filme an - eine alte Tradition meiner Schwester und mir. Natürlich weiß ich, dass die alten Schinken das Bild der österreichischen Kaiserin ziemlich verklären und dass Elisabeth eine höchst komplizierte, exzentrische Frau war, für die das Leben am Hof und ihre repräsentativen Aufgaben Folter waren. Heutzutage würde man wohl eher den Tatsachen ins Auge sehen und in Sisi die rastlose, depressive, essgestörte und narzisstische Frau erkennen, der es zumindest dem Anschein nach um wenig andere Personen ging, als um sich selbst. Vielleicht bewundere ich sie gerade deshalb noch mehr.

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Michaelerkuppel Hofburg Wien
Blick von der Innenstadt auf die Michaelerkuppel der Hofburg
In der Silberkammer kann man jedenfalls die umfangreiche Sammlung an Porzellan-, Silber- und Golderservicen der Habsburger bewundern und bekommt einen Eindruck davon, wie eine kaiserlich gedeckte Tafel ausgesehen hat.
Das Sisi Museum beschäftigt sich erfreulicherweise mit der historischen Person Elisabeth und nicht mit dem verfälschten Bild, das die Filme vermitteln. Ausgestellt werden beeindruckende Kleider, Schmuck und persönliche Gegenstände der Kaiserin und man gewinnt einen sehr interessanten Eindruck von ihr als Mensch.
Auch die Kaiserappartements fand ich sehr spannend. Wie damals üblich bewohnten Sisi und Franz getrennte Zimmer, bzw. komplette Appartements, was vor allem auch den unterschiedlichen Tagesabläufen geschuldet war. Franz scheint ein ziemliches Arbeitstier gewesen zu sein, dessen Tag um vier Uhr in der Früh startete, Sisi dagegen verbrachte, wenn sie denn überhaupt in Wien weilte,  mindestens 2 Stunden täglich beim Frisieren ihrer Haare, hielt sich mit eigens eingebauten Turngeräten fit, widmete sich dem Studium von Sprachen und schrieb Gedichte.

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Fiaker Michaelerplatz
Fiaker auf dem Michaelerplatz
Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Kaiser Franz Hofburg
Kaiser Franz I Statue in der Hofburg
Direkt gegenüber des Museums, ebenfalls unter der Kuppel, befindet sich der Eingang der Spanischen Hofreitschule, in der die berühmten Lippizzaner-Hengste ausgebildet werden. Ich bin früher selbst leidenschaftlich gerne Dressur geritten und die Spanische Hofreitschule zu besuchen, steht schon seit meiner Kindheit auf meiner Bucketlist. Aktuell befinden sich Pferde und Reiter leider in der Sommerpause und die tägliche Morgenarbeit, bei der man als Gast zusehen kann, findet nicht statt. Allerdings werden auch im Sommer täglich mittags mehrere Stallführungen angeboten.

Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Prunksaal Österreichische Nationalbibliothek
Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek
Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Prunksaal Österreichische Nationalbibliothek
Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Prunksaal Österreichische Nationalbibliothek
Ebenfalls auf dem Gelände der Hofburg befindet sich der Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek und jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mir alte, prunkvolle Bibliotheken auf keinen Fall entgehen lassen kann. Und dieser barocke Saal ist mit seiner detaillierten Deckenmalerei, dem Marmorböden, den alten Bücherregalen, Globen und Statuen etwas ganz Besonderes und gehört sicherlich zurecht zu den schönsten Bibliothekssälen der Welt.
Hätte ich genug Zeit gehabt, hätte ich mir sicher auch noch das Papyrus- und das Globenmuseum angeschaut.

Eintritt
Erwachsene 8 € | Ermäßigt 6 € 

Kapuzinergruft

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Kapuzinergruft
Barocker Sarkophag in der Kapuzinergruft
Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Kapuzinergruft
Wenn man mit mir unterwegs ist, kann man sich sicher sein, früher oder später auch auf einem Friedhof zu landen. Gerade in großen, alten Städten finde ich Friedhöfe immer wahnsinnig spannend. Diese kunstvollen Gräber, Mausoleen und Krypten faszinieren mich ungemein und ich erwarte aufrichtig, irgendwann auch mal in einem solchen Sarg mit allerlei Firlefanz bestattet zu werden. 
Logisch, dass ich mir in Wien die Kapuzinergruft, die Begräbnisstätte der Habsburger, nicht entgehen lassen konnte.
1618 stiftete Kaiserin Anna das Kapuzinerkloster und die Kirche. Seitdem wurde die ursprüngliche Gruft stetig erweitert und heute ruhen 150 Personen hier, darunter auch Franz Joseph und Sisi. 

Eintritt
Erwachsene 7,50 € | Ermäßigt 6,50 € | Kinder 4,50 € | Familie 16,50 €

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps

Hofgarten und Schmetterlingshaus

Auf dem riesigen Gelände, das zur Hofburg gehört, liegt natürlich auch der Burggarten, ein schöner, kleiner Park, in dem man sich nach der ganzen Lauferei mal hinsetzen und die Füße entspannen kann. 
Für den Park an sich und die Denkmäler, die sich darin befinden, habe ich mir keine Zeit genommen, mich zog es direkt zu dem wunderschönen Jugendstil-Glashaus. Warum baut man denn sowas heute nicht mehr? 

Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Schmetterlingshaus Palmenhaus Hofgarten
Schmetterlingshaus und Palmenhaus im Hofgarten
Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Palmenhaus Hofgarten
Palmenhaus im Hofgarten
Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Schmetterlingshaus Hofgarten
Schmetterlingshaus im Hofgarten
Blauer Morphofalter im Schmetterlingshaus 
Wien in 24 Stunden Travelguide Tipps Reisetipps Monarchfalter Schmetterlingshaus
Monarchfalter im Schmetterlingshaus
Ein absolutes Must-See ist das Schmetterlingshaus im Hofgarten mit einem Eintrittspreis von 7 € wohl eher nicht, vor allem nicht, wenn ihr kein Deo in eurer Handtasche mit habt, denn der Schweiß wird fließen. Ich persönlich habe ein solches Schmetterlingshaus aber noch nie gesehen und war neugierig. Und schön war es auf jeden Fall. Viele verschiedene Schmetterlingsarten in den buntesten Farben fliegen durch das hohe Gewächshaus und trinken aus aufgeschnittenen Früchten oder von denen mit Honig eingesprühten Stoffblumen. Total faszinierend und irgendwie niedlich, sie mit ihren langen Rüsseln zu beobachten. Aber wie gesagt, wem tropisch-feuchte Hitze bei 26°C und 80% Luftfeuchtigkeit schnell etwas ausmacht, seid vorgewarnt. Ich jedenfalls war klatschnass, als ich wieder draußen war.

Eintritt
Erwachsene 7 € | Ermäßigt 5,50 € | Senioren 6 € 


Ein Tag in Wien ist zumindest für meine Begriffe viel zu wenig Zeit. Aber manchmal geht es eben nicht anders und ich finde, dass ich meine Zeit sinnvoll genutzt und einiges gesehen habe. Ich bereue jedenfalls nichts. Dennoch ist klar: ich muss bald wiederkommen, denn es gibt noch so viel zu sehen. 
Wenn ihr auch einen Trip nach Wien plant und verschiedene Museen und Sehenswürdigkeiten anschauen möchtet, ist vielleicht der Vienna Pass interessant für euch. Empfehlen kann ich euch außerdem, euer U-Bahn-Ticket schon von zuhause aus zu kaufen, hierfür gibt es eine unkomplizierte Smartphone-App. 
Übernachtet habe ich übrigens im Motel One am Hauptbahnhof * (Affiliate Link), das ich euch sehr empfehlen kann. Es war günstig, das Personal war sehr nett, die Zimmer neu und vor allem sauber und die U-Bahn bringt euch in kürzester Zeit in der Innenstadt. 
Weitere Tipps für Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten in Wien habe ich auf meinem üblichen Pinterest Board gepinnt, vielleicht mögt ihr dort ja auch mal reinschauen! 

Wart ihr denn schon mal in Wien? Was hat euch am besten gefallen?





Saskia
2 Comments
Share :

Kommentare:

  1. Ich war schon öfters in Wien, als Österreicherin ergibt sich das doch immer wieder mal. Auch wenns von Tirol aus auch kein Katzensprung ist.
    Ich finde das Haus des Meeres wirklich richtig toll und mag die ganzen Schlossgärten sehr gerne.
    Wir gehen auch bei jedem Wien Besuch zum Figlmüller, Schnitzel essen. Das letze Mal waren wir im "Das Augustin" frühstücken, dort wars wirklich schön, auch wenns etwas abgelegen liegt. Und wir holen uns immer im Demel eine Mozartschnitte :D
    Im Schmetterlingshaus war ich noch gar nie, das werd ich mir fürs nächste Mal notieren.

    AntwortenLöschen
  2. Knackiges Programm, aber genau darauf steh ich auch. Meine letzten 4 Tage in Wien waren auch prall gefüllt. Demnächst gibt's bei mir die Postings - Dann kannste deine Liste für's nächste Mal füllen ;)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Kommentare können jederzeit wieder gelöscht werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung) und in der Datenschutzerklärung von Google.

[name=Saskia] (facebook=https://www.facebook.com/beautyandblonde) (twitter=https://twitter.com/beautyandblonde) (instagram=https://www.instagram.com/beautyandblonde/) (bloglovin=https://www.bloglovin.com/blogs/beauty-blonde-12844487) (pinterest=https://www.pinterest.de/beautyandblonde)

Follow @beautyandblonde