Theme Layout

[Rightsidebar]

Boxed or Wide or Framed

Theme Translation

Display Featured Slider

Yes

Featured Slider Styles

[Boxedwidth][caption2]

Display Grid Slider

No

Grid Slider Styles

Display Trending Posts

Yes

Display Author Bio

Display Instagram Footer

Copyright © 2012 - 2018 The Beauty and the Blonde. Powered by Blogger.

Tolle Blogs

Recent Posts

3/random posts

The Grand Canyon
Hermit's Rest Route


Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route
Nachdem wir uns an unserem ersten Tag am South Rim des Grand Canyon mit unserer South Kaibab Trail Wanderung den schlimmsten Muskelkater unseres Lebens eingebrockt hatten und quasi aus unseren Betten herausgefallen sind, weil uns unsere Beine den Dienst versagt hatten, mussten wir unsere Pläne, am nächsten Tag den Bright Angel Trail zu wandern leider verwerfen. Hättest du mich da runter, bzw. wieder hoch geschickt, ich hätte mich wahrscheinlich von der nächsten Kante gestürzt.
Aber glücklicherweise hat der Grand Canyon ja noch mehr zu bieten, als die anstrengenden Trails bis ganz nach unten und ist auch für Familien mit Kindern, ältere Menschen und Luftpumpen wie uns geeignet. Da wir uns aber nicht vom Bus von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt fahren lassen wollten - wir haben ja immer noch unseren Stolz! - beschlossen wir, eine Rim-Wanderung zu unternehmen. Schön gemütlich die flache Strecke an der Kante entlang und dabei grandiose Aussichten genießen. Da wir keine Lust hatten, am Ende unserer Wanderung noch auf den Bus zurück warten zu müssen, beschlossen wir, am Grand Canyon Village zu parken, dort den Bus bis zum Endpunkt Hermit's Rest zu nehmen und von dort aus zurück zu wandern.
Westcoast Roadtrip Grand Canyon Grandview Point
Morgens regnet es am Grand Canyon oft und die Sicht ist schlecht // Biker Gruppen sieht man häufig
Bevor wir starteten, wollten wir aber noch zu einem anderen Aussichtspunkt fahren. Das hätten wir uns bei dem morgendlichen Regen allerdings sparen können, denn man hat leider kaum was erkennen können. Entschädigung fanden wir allerdings ganz schnell am Straßenrand, wo eine Gruppe Wapitis graste. Ich hätte nie gedacht, dass ich sowas mal live und in Farbe sehen würde - das Geweih ist wirklich beeindruckend!
Grand Canyon Hermit's Rest Route Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route
Dann aber parkten wir das Auto und fuhren bis ans Ende des Parks nach Hermit's Rest. Dort erwarteten uns Toilettenhäuschen (ausnutzen!), Getränkeautomaten, ein Kiosk, wo es auch etwas zu essen gab, sowie ein Souvenirshop - vielleicht auch noch mehr, aber wir haben uns nicht mehr weiter dort umgesehen. Trotzdem super, wenn ihr vom Village aus startet oder den Hermit's Rest Trail geht - ich hätte mir gewünscht, dass am Tag davor nach unserer Wanderung oben am Trailhead auch ein schöner Getränkeautomat mit einer kalten Cola auf uns gewartet hätte - da war aber nur der Muli-Stall...
Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route
Die Wanderung an sich war sehr angenehm, was unseren schmerzenden Beinen sehr zugute kam. Der Weg am Rim entlang ist gut angelegt und geht oft direkt neben der Straße entlang, auf der aber nur die gelegentlichen Busse fahren dürfen. Es ist auch eine tolle Strecke, um eine Fahrradtour zu unternehmen - Fahrräder kann man natürlich im Grand Canyon Village leihen. 
Unsere Tour war relativ einsam, nur wenige Leute kamen uns entgegen. Einzig an den Aussichtspunkten war ein wenig Betrieb, aber da wir auch nur einmal zeitgleich mit einem Bus ankamen, der mehr Leute wieder mitgenommen als ausgespuckt hat, konnten wir uns auch dort nie über zu viele Menschen beklagen. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass hier in der Ferienzeit Hochbetrieb ist, einfach, weil die Strecke für jedermann, ob Renter oder Kleinkind, so gut geeignet ist. 
Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route
Obwohl der Himmel an diesem Tag nur selten ganz klar war und viele Wolken am Himmel waren, haben wir unsere Tour bei angenehmen Temperaturen sehr genossen. Oben wird es ja auch lange nicht so heiß, wie unten im Canyon. Man sollte meinen, dass man sich irgendwann an den Aussichten über den Canyon satt sieht, aber irgendwie sieht alles nach jeder Kurve nochmal anders aus. Ich jedenfalls war absolut gefesselt von den grandiosen Aussichten und das nicht nur an den expliziten Aussichtspunkten. Die wechselnden Farben im Canyon, das Licht, es ist wirklich atemberaubend schön. Es klingt immer ein wenig kitschig und geschwollen, aber ich finde einfach, dass so eine Zeit in der Natur, vor allem wenn sie so beeindruckend ist, tatsächlich Balsam für die Seele ist. Wenn man das Ganze auf sich wirken lässt und sich irgendwann klein und unbedeutend vorkommt - positiv gesehen. Wenn einem klar wird, dass die Problemchen, die man so täglich mit sich rumträgt, eigentlich lächerliche Nichtigkeiten im großen Ganzen sind und einfach durchatmen kann. Versteht ihr, was ich meine?
Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route Westcoast Roadtrip Grand Canyon Hermit's Rest Route
Ich kann die Tour also wirklich nur empfehlen, vor allem, wenn ihr eben nicht in den Canyon hinabsteigen möchtet. Wir haben die komplette Strecke von Hermit's Rest bis in Grand Canyon Village zurückgelegt, was einen Gesamtweg von ca. 13 bis 14 km ergibt. Schon eine ganze Menge, aber wirklich total angenehm zu gehen. Zwischendurch hätte man an den Aussichtspunkten aber auch immer die Möglichkeit gehabt, wieder in den Bus zu steigen und eben zurückzufahren.
Am frühen Abend machten wir uns dann auf, unsere letzte Nacht in Tusayan zu verbringen, denn am nächsten Morgen wollten wir wieder auf der Straße sein und wir hatten unseren Schlaf nach diesen anstrengenden zwei Tagen wandern wirklich nötig. Ich kann nur nochmal betonen: noch NIE haben meine Beine so schlimm geschmerzt! 
Grand Canyon Westcoast Roadtrip


Insgesamt gefahrene Strecke: ca. 1117 km

Hotel
Grand Canyon Plaza (Affiliate Link) 
406 Canyon Plaza Lane
Tusayan, 86023, Arizona


Unsere vorherigen Stationen

Saskia
6 Comments
Share :

Kommentare:

  1. So ein toller Beitrag. Vielen Dank für deine Eindrücke.

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

    AntwortenLöschen
  2. Wow so tolle Bilder, also nach deinen Berichten werden wir jetzt diese Route machen. Haben einen Tag für den Grand Canyon eingeplant, weil ich noch zum Antelope Canyon möchte 😁 war das Hotel denn gut?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lange werdet ihr insgesamt unterwegs sein? Antelope Canyon haben wir ja auch noch gemacht!
      Das Hotel war... Na ja, sagen wir, die Preise rechtfertigen sich rein durch die Lage. Es war nicht grottenschlecht, es war einigermaßen sauber. Essen ging komplett extra, auch Frühstück. Uns blieb keine andere Möglichkeit, als dort zu buchen, weil sonst alles weg war, aber für das was es bietet (abgesehen von der Lage) ist es halt völlig überzogen - wie aber wahrscheinlich jedes andere Hotel/Motel dort unten auch.

      Löschen
    2. Achso, und an "Hotel" wie wir es kennen, kannst du da natürlich nicht denken. Es ist ein normales Motel, bloß in groß eben. Von außen zugänglich und die Einrichtung ist eher .. na ja, alt :D

      Löschen
  3. Hallo Saskia,
    als wir 05/2015 dort waren sind wir auch am Rand entlang und ein paar Meter hinunter in den Canyon. Leider konnten wir nicht so weit laufen da ich mir anscheinend am 2. USA Tag in S.F. ein entzündetes Knie o.ä. geholt habe..:(
    Ende Mai war dort schon recht viel los, aber wir haben auch viele Tiere gesehen (die öfters von den Leuten gefüttert wurden obwohl etliche Schilder davor gewarnt haben). :) Auch eine Übernachtung (Kachina Lodge) hatten wir- ich wollte sogar den Sonnenaufgang mal miterleben aber ich alte Langschläferin habs dann im wahrsten Sinne des Wortes verpennt.
    Da der GC die letzte Sehenwürdigkeit unserer Tour war waren wir irgendwie übersättigt und fanden ihn zwar schon toll und atemberaubend aber auch irgendwie "ach ja, etc".
    LG siesn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich würde auch so gerne mal Sonnenaufgänge fotografieren, aber es hat sich herausgestellt, dass ich eher der Typ "Sonnenuntergang" bin XD
      Das mit der Übersättigung ist wahnsinnig schade, aber ich verstehe es voll und ganz, denn genauso ging es mir auf unserer Tour dann am Bryce Canyon. Auch wahnsinnig schön und wir hatten zwei Tage eingeplant, weil wir nochmal wandern wollten - und nach dem einen Tag meinte ich dann abends "Komm, lass uns morgen weiterfahren nach Vegas, ich hab keine Lust mehr" XD Irgendwann braucht man dann doch mal ne Pause. Es ist ja auch echt anstrengend auf Dauer!

      Löschen

[name=Saskia] (facebook=https://www.facebook.com/beautyandblonde) (twitter=https://twitter.com/beautyandblonde) (instagram=https://www.instagram.com/beautyandblonde/) (bloglovin=https://www.bloglovin.com/blogs/beauty-blonde-12844487) (pinterest=https://www.pinterest.de/beautyandblonde)

Follow @beautyandblonde